» »

Koerperuntersuchung beim Zoll

SNteve2n33x5 hat die Diskussion gestartet


Als Vielflieger bin ich einiges gewoehnt. Langes Warten, Verspaetungen etc.

Aber das war neu.

Mein Flug von Amsterdam nach Nuernberg hatte Verspaetung. Am Abfluggate warte ich wieder einmal. So nebenbei kamen zwei junge Beamte mit Schaeferhund vorbei. Eigentlich normales Bild auf einem Flughafen. Ich hatte meine Laptoptasche auf dem Boden stehen.

Dem Schaeferhund schien sie zu gefallen. Er schnueffelte extrem an ihr. Die Zollbeamten baten mich dann unauffaelig mitzukommen. Unauffaellig war gut. Die Aufmerksamkeit der uebrigen Fluggaeste war extrem. Na ja, ich folgte obwohl ich sonst wenig Achtung vor Beamten habe. Aber ich wollte auch keinen truble mit denen. Nach etwa 10 Minuten Fussweg kamen wir dann durch mehrer Tueren in einen abgesperrten Zollbereich. Der Hund war immer noch ganz wild. Sei erklaerten mir dann, dass das ein Drogenhund ist und bei Verdacht muessten sie reagieren. Sie baten mich dann meine Laptoptasche ganz zu entleeren. Na ja, kein Problem. War nicht viel drin. Drogen uebrigens auch nicht. Der eine Beamte nahm dann die leere Tasche und verschwand erstmal. Wauwi war immer noch am winseln. Vielleicht mochte der meine roten haare nicht. Der Beamte war aber ganz nett oder tat so. Fragte mich etwas aus. Wo ich herkam, was ich beruflich mache etc. Eher ein Verhoer. Na ja, Polizisten-Smalltalk. Ich musste aber immer genau hinhoeren, da das gebrochene Hollanddeutsch nicht gut verstaendlich war. Irgendwann, und die Gespraechthemen waren schon abgebrochen, kam der andere Beamte mit der Tasche zurueck. Die beiden verliessen kur den Raum und der nette Wauwi stand neben mir. Hab eigentlich keine Angst vor Hunden, zumal es ja ein Landmann war :-D. Ich ruehrte mich wenig. Dann kammen die beiden zurueck und sagten mir, dass sie in Tasche nicht gefunden haetten. Meine Erwiderung--hatte ich ihnen gleich sagen koennen und dachte nun ist der Spuk vorbei. Fehlgedacht.

Sie sagten mir, dass sie eine Leibesvisitation durchfuehren muessen. Ich protestierte. Aber sei drohten dann Zwang an. Um Theater zu vermeiden fuegte ich mich dann.

Sie baten mich dann erstmal meine Taschen auszuleeren. War eh nur mein schlusselbund drin. Dann musste ich mein Kleidung ablegen. Bei der Unterhose und Socken machte ich dann aber einfach halt. Sie beguckten sich jedes Kleidungsstueck ganz genau. ich glaube, die haetten am liebsten noch die Naehte aufgemacht. Socken und Unterhose musste ich aber auch noch ausziehen. Schade, das ich keine alten Socken anhatte. Der eine Beamte nahm dann meine Sachen um sie zu durchleuchten. Ich bin davon ueberzeugt, wenn die beiden etwas laenger im Job gewesen waeren, waere mir das erspart gebleiben. Die beiden mussten wohl noch Pluspunkte bei ihrem Vorgestzten sammeln. Um mich nicht ganz nackt zu fuehlen, hielt ich mir wenigsten die Hande vorn vor. der Smaltalk war mir auch vergangen und extrem kalt war mir auch. Dann kamen meine Sachen wieder. Wieder nichts gefunden. So ein Pech fuer die beiden. Dann kam naoch die koerperliche Untersuchung.

Die beiden zogen sich Handschuhe an. Ich musste meine Arme hinter dem Hinterkopfverschraenken und den Mund aufmachen. Als wenn man das zwischen den Zaehnen verstecken koennte. Die Achselhaare wurden auch durchkaemmt. Mit ein paar Papierstreifen strichen sich auch ueber meine Haut und tunkten sie in eine Loesung.

Scharmhaare wurden auch genau untersucht. Dann musste ich meinen Penis anheben und die Beine etwas breit machen und wurde auch dort abgetastet. Und dann fand ich es echt nicht mehr lustig. Ich musste mich ganz nach vorne beugen und die Arschbacken auseinanderziehen. Mit einer Taschenlampe wurde dann genau geguckt. Der eine Beamte sagete dann nur dass es jetzt kalt wuerde. Und schon hatte ich den Finger im Po. Auch nichts. Welche Enttaeuschung fuer die beiden. Dann durfte ich mich wieder anziehen.

Ich hoffe, dass das nicht haeufiger passiert. Meine Musterung war dagegen harmlos.

Hat das schonmal jemand erlebt oder war das reien Schikane

Antworten
DyieMkelWanie


Was fuer Reaktionen erwartest du? Es bestand aufgrund des Hundes der Verdacht, dass du Drogen mit dir fuehrst, und du wurdest durchsucht. Ich kann daran nichts Schlimmes finden :-/

RPatglos2`3


Also ich käme mir schon schwer erniedrigt vor, würde ich lustig am Flughafen stehen, mich auf den urlaub/zuhause oder sonstwas freuen und alles würde damit enden, das mir ne Beamtin ihren Finger in den Hintern schiebt.. :-/

Wie kann es sein, daß Hunde so falsch anschlagen? Schlechtes Training? ich bin ja für strenge Kontrollen wenns um Sprengstoff oder sonstwas geht, aber so?

naja, kann man nur sagen: Pech gehabt.

BRiancabZella


Oh wei, da hast du ja super pech gehabt! Ich wüsste garnicht, wie ich mich verhalten sollte!

DNieOMel anxie


Am Besten ruhig bleiben und keine dummen Witzchen 8-) Die Herren machen auch nur ihre Arbeit, damit alle Reisenden sicher sein koennen.

m3iguel mari4achi


Und der Hund wird jetzt abgemurkst, weil er falsch lag?

S:tevexn335


na hoffentlich nicht. Das taete mir leid. Wie gesagt ein Landsmann.

Hab gerade die Story meinen Freunden erzaehlt. Die haben schallend gelacht ueber die beiden Beamten und ueber mich natuerlich auch

HGase


Sicher ärgert man sich da und fühlt sich erniedrigt, kann man aber nicht ändern. Denk mal an die vielen Drogen die geschmuggelt werden und wie viele (auch Jugendliche!) daran sterben. Da lieber ein Verdacht zu viel, als einen zu wenig.

Nimm es als schlechtes Erlebnis für Dich, was aber den die gute Arbeit des Zolls lobt.

S3te8ven3e35


ja, da hast Du sicherlich recht. Ich bin auch gegen Drogen, vor allem bei Jugendlichen. Muss in Holland wohl schlimm. Na ja, ich fand das komplett ausziehen etwas krass und mir tut der Po noch weh vom rumfingern-- lach--nein so schlimm ist es nicht :-D

H=ase


mir tut der Po noch weh vom rumfingern

*rofl* da mußt Du durch ;-D *:)

murk8x2


Die Herren machen auch nur ihre Arbeit, damit alle Reisenden sicher sein koennen.

God save the "Schutz vor explodierenden Drogen". :-@

SHtevexn335


jetz wird durch die neune Scanner ja alles anders

a_.fiRsxh


Genau. Jetzt brauchen die nicht mal mehr einen Anfangsverdacht, um Dich nackt bloßzustellen. Die Tatsache, dass Du ein Flugzeug betrittst, macht Dich schon verdächtig genug. Schöne, neue Welt. :-)

S3tev?ebnx335


wenn es das Fliegen sicher macht, eine super Sache.

Und damit schaltet man dann hoffentlich diese ganzen verrueckten aus, die es doch immer wieder schaffen

Sprengstoff , Waffen etc mit an Bord zu bringen.

ACnvxal


Und schon hatte ich den Finger im Po

Name Merken und anzeigen.

Der Zoll darf denn Körper nicht von innen untersuchen das darf aus gutem Grund nur ein Arzt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH