» »

Koerperuntersuchung beim Zoll

GGinny KPottexr


jaja, die lieben verschwörungstheorien...

Naja, es gibt schon recht viele Indizien die das aussagen.

was allerdings bleibt ist der fakt, dass man 9-11 als grund für 2 sinnfreie kriege + die massive beschneidung der bürgerrechte in den USA (aber auch weltweit) gebraucht hat...

Eben, ich bin mal auf eine Reportage im I-Net gestoßen die sehr schnell dann wieder gelöscht wurde, und wenn man bedenkt wie vorbildlich Gebäude 7 zusammen gebrochen ist.... gibt ne Menge Fachleute die das nur einem guten Sprengmeister zutrauen.

Gzi8nny4 PottGer


Achja, es ist auch erwiesen das die Twin-Towers nicht ausgelastet waren, und für den Besitzer deshalb finanziell belastend waren... :=o

S1hoxjo


Leider werden sie sich dann andere Ziele suchen, wie Bahnhoefe etc.

Exakt. Also total hilfreich, die ganzen Kontrollen. Ich frag mich eh, was das für phantasielose Typen sind. Wenn ich Terroristin wäre, würden mir da ganz andere Sachen einfallen.

Klar, man muss es deutlich erschweren, damit Klein-Franzl von nebenan nicht auf die Idee kommt, auch mal reich und berühmt zu werden ... na gut, tot und berühmt. Aber wer mit einem terroristischen Attentat Aufmerksamkeit erregen will, der wird es höchstwahrscheinlich auch tun. Da gibt es keine hundertprozentige Sicherheit, und deshalb ist es Unsinn, als wichtigstes Argument für oder wider eine Sicherheitsmaßnahme die Frage anzuführen, ob es diese "Sicherheit" vielleicht erhöhen könnte. Denn das ist ein Fass ohne Boden, da wir nie bei der 100 ankommen werden.

Ich finde das, ehrlich gesagt, gar nicht so schlimm wie offenbar manch anderer. Denn das Risiko des Todes durch ein terroristisches Attentat ist nun einmal viel unwahrscheinlicher, als in der Badewanne auszurutschen/aus Kreislaufgründen hinzufallen und sich das Genick zu brechen. In der Konsequenz solltest Du sofort folgende Maßnahmen ergreifen:

- Anti-Rutschterror-Matte auf den Boden

- Haltegriff an der Seite

- Dicke Polster an den Wänden und über den Badewannenkanten

- Schutzkleidung beim Duschen

- Einen Duschhund abrichten, der bei verdächtigen Quietschgeräuschen oder dem Geruch von Kreislaufschwäche Alarm schlägt

- Eine Kamera installieren, die Dein Bild auf einen Monitor auf der Straße projiziert, damit im Falle eines Sturzes Passanten Hilfe holen können.

Dann bist Du zwar IMMER noch nicht vollkommen sicher, aber hey, wir arbeiten dran!

Ich frage mich immer, ob diese Idioten ueberhaupt Achting vor Menschenleben haben.

Du kannst Dir ganz, ganz wahnsinnig viel Zeit sparen, indem Du Dir diese immer wiederkehrende und sicher zeitraubende Frage einfach ganz naheliegend mit "Nein" beantwortest. ;-D

11. September war allerdings ein Inside Job, aber es würde definitiv mehr passieren wenn die Kontrollen lasch wären.

Na, wie gut, dass Du so umfassend Bescheid weißt, da wären ja immerhin zwei meiner, wie ich in meiner Naivität dachte, nicht zu beantwortenden Fragen definitiv geklärt. ]:D

Dann doch lieber die Scanner, die diese Verrueckten stoppen.

Erklär mir doch mal, wie die Scanner diese Verrückten am 11. September gestoppt hätten.

w"isemaxn86


Eben, ich bin mal auf eine Reportage im I-Net gestoßen die sehr schnell dann wieder gelöscht wurde, und wenn man bedenkt wie vorbildlich Gebäude 7 zusammen gebrochen ist....es

es gibt noch tonnenweise videos zum thema gebäude 7, weil dieses in gewissen mythos erreicht hat, weil es im abschlussbericht der untersuchungskommsion nicht erwähnt wird => viele dachten, dass sie es auch nicht wissen oder dass etwas verheimlicht wird

was mir an 9-11 noch viel mehr zu grübel gibt ist der angriff aufs pentagon...

WIE konnte jemand, der vorher nicht mal richtig eine kleine maschine steuern konnte, dann einen x-tonnen jumbojet wenige meter über den boden nach einer abwärtsschraube (die für geübte militärpiloten schwer wäre!!) in eine gebäude steuern...

GSinn5y Pottexr


was mir an 9-11 noch viel mehr zu grübel gibt ist der angriff aufs pentagon...

WIE konnte jemand, der vorher nicht mal richtig eine kleine maschine steuern konnte, dann einen x-tonnen jumbojet wenige meter über den boden nach einer abwärtsschraube (die für geübte militärpiloten schwer wäre!!) in eine gebäude steuern...

Tja das frag ich mich auch, die Amis werdens uns wohl eher nicht verraten...

es gibt noch tonnenweise videos zum thema gebäude 7, weil dieses in gewissen mythos erreicht hat, weil es im abschlussbericht der untersuchungskommsion nicht erwähnt wird => viele dachten, dass sie es auch nicht wissen oder dass etwas verheimlicht wird

Also ich finde das allein die Filmaufnahmen von Geb. 7 schon Bände sprechen, so schön fällt das nur wenn ein Profi am Werk war...

S0hojgo


Naja, es gibt schon recht viele Indizien die das aussagen.

Stimmt, dann ist eine Theorie natürlich definitiv hieb- und stichfest, wenn doch recht viele Indizien das aussagen! Ich weiß echt nicht, wozu Leute Jura studieren, wo es das Prinzip Schuldzuweisung doch so ungemein intuitiv bedienbar ist.

was allerdings bleibt ist der fakt, dass man 9-11 als grund für 2 sinnfreie kriege + die massive beschneidung der bürgerrechte in den USA (aber auch weltweit) gebraucht hat...

Eben. Terrorismus dient als Begründung, Bürgerrechte zu beschneiden. Mit genau diesem Prinzip haben wir es zu tun. Und das wäre nicht so gottverdammt leicht durchzubringen, wenn nicht so wahnsinnig viele Leute bereit wären, in Dauerpanik auszubrechen und, um sich vor den bösen Terroristen zu schützen, massive Beschneidungen von Grund- und Bürgerrechten in Kauf zu nehmen. Das ist in meinen Augen die Hauptgefahr von Terrorismus. Und der Grund für den Erfolg von Terrorismus ist die Panik, die in der Bevölkerung entsteht und von den Medien geschürt wird. Ohne diese Panik wäre er sinnlos, und es gäbe ihn nicht. Angst generiert Terrorismus generiert Angst generiert Terrorismus ... ein ermüdender und wahrhaft schrecklicher Teufelskreis.

SThTojo


Mir ist übrigens vollkommen egal, wer für 9/11 verantwortlich ist. Das ist nicht von Belang.

GDinSny Poqtter


Also das ist jetzt aber auch schräg, zu behaupten es gäbe keine Terroristen wenn niemand Angst vor ihnen hätte.... :=o

Es gab übrigens schon einige Prozesse wo Indizien für ein Urteil ausreichend waren, müssen nur gut und genug sein.

w(isem>an86


Also ich finde das allein die Filmaufnahmen von Geb. 7 schon Bände sprechen, so schön fällt das nur wenn ein Profi am Werk war...

was man in den videos, die du meinst, NICHT siehst, ist dass die rückseite (die dem WTC zugewandte seite) durch herumfliegende trümmer stark beschädigt wär...

Eben. Terrorismus dient als Begründung, Bürgerrechte zu beschneiden. Mit genau diesem Prinzip haben wir es zu tun. Und das wäre nicht so gottverdammt leicht durchzubringen, wenn nicht so wahnsinnig viele Leute bereit wären, in Dauerpanik auszubrechen und, um sich vor den bösen Terroristen zu schützen, massive Beschneidungen von Grund- und Bürgerrechten in Kauf zu nehmen. Das ist in meinen Augen die Hauptgefahr von Terrorismus. Und der Grund für den Erfolg von Terrorismus ist die Panik, die in der Bevölkerung entsteht und von den Medien geschürt wird. Ohne diese Panik wäre er sinnlos, und es gäbe ihn nicht. Angst generiert Terrorismus generiert Angst generiert Terrorismus ... ein ermüdender und wahrhaft schrecklicher Teufelskreis.

das stimmt wohl leider...

sehen wir uns v.a. die USA an...

hier wird eine bevölkerung eines kompletten landes DAUERHAFT unter angst und stress gehalten (terror, schweinegrippe, vogelgrippe, anthrax, wirtschaftskrise)

und daraus resultieren 2 dinge

1) hat schon mal jemand die zahl der schusswaffendelikte pro waffe in deutschland (oder auch canada) mit den zahlen in den USA verglichen... da fallen einem die augen raus :-o

ist aber logisch, eine nervöse bevölkerung hat den finger eben schneller am abzug...

2) einer solchen bevölkerung kann man leichter gesetze aufschwatzen... z.b. den patriot act...unter normalen umständen hätte den niemand akzeptiert...

man schafft eben ein großes bedürfnis an sicherheit und da opfern die bürger eben lieber ihre bürgerrechte...


wobei man das eben auch weiterspinne kann:

- wirtschaftskrise, ein zufall?? wohl kaum, man hätte eine solche kreditblase auch künstlich erzeugen und platzen lassen können... die großen banken haben nur profitiert...

- NAU... north american union... eins der gesetze die Mr Bush noch verabschiedet hat ist die zusammenlegung von den USA, kanada und mexiko zur NAU mit einer gemeinsamen währung (namens "amero") => die amerikanische verfassung inkl bürgerrecht wäre geschichte und eine neue verfassung müsste aufgesetzt werden => wieder eine chance die bürgerrecht zu beschneiden...

- mit einer NAU, einer EU, einer afrikanischen union, einer asiatischen union lässt sich aus sicht der machthaber (und nein, ich meine damit keine politiker) die weltbevölkerung wesentlich leichter kontrollieren.... nächster schritt, eine weltregierung??

aber wie gesagt, das ist nur ein weitergesponnenes szenario.....

Ggin)ny Pocttexr


1) hat schon mal jemand die zahl der schusswaffendelikte pro waffe in deutschland (oder auch canada) mit den zahlen in den USA verglichen... da fallen einem die augen raus :-o

ist aber logisch, eine nervöse bevölkerung hat den finger eben schneller am abzug...

Klar, Panikmache ist auch nix, aber Terroristen kann man auch nicht ausrotten indem man die Angst vor ihnen eliminiert. Wenn man von Anschlägen regelmäßig hört bekommt Mensch Angst, und da ist ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis doch auch nachvollziehbar.

Ich machs einfach weiter wie bisher, ich besteige keine Flugzeuge. Folglich muss ich mich auch nicht beklagen, wenn jemand disbezüglich meine Persönlichkeitsrechte verletzt.

T]imcbatlukxu


Ginny Potter

Deshalb sollen ja jetzt die Sicherheitsvorkehrungen geändert werden, weil zu viele durchkommen.

Zu viele? Weihnachten mal eben einer. Seit 2001 der erste, also seit 8 Jahren. Und dieser wäre auch nicht durchgekommen, wenn die bestehenden Sicherheitsvorkehrungen einfach mal beachtet worden wären. Wie heute morgen in den Nachrichten zu hören war, hat der amerikanische Präsident Obama seinen Geheimdienstleuten gehörig in den A*** getreten. Dafür erntet er meinen Respekt. Endlich mal einer, der zugibt, dass Sch***e gebaut wurde und nicht alles unter den Teppich kehrt. Laut Obama waren so viele Einzelheiten bekannt, dass der Typ keinesfalls ein amerikanisches Flugzeug hätte betreten dürfen. (Meiner Meinung nach auch keines eines anderen Landes, aber Obama spricht natürlich nur für seinen Laden.) So, da haben wir das Malheur. Weil die Sicherheitsleute Schlampen sind, kommen Terroristen ins Flugzeug und nicht weil Nacktscanner fehlen. Wenn die Nacktscanner erst stehen und der Aufpasser spielt sich verträumt an den Eiern statt auf den Monitor zu gucken, fällt ratzfatz der nächste Jet vom Himmel, wenn nicht zufällig ein mutiger Holländer eingreift. Und dann? Verbessern wir die Technik, sodass die Scanner auch gleich noch die Knochendichte messen und Osteoporose frühzeitig erkannt wird!

Die Grenzen der Zumutbarkeit sind so eine Sache, die verlaufen ja nicht statisch und bei allen gleich. Ich persönlich empfinde es schon als recht lästig, abgetastet zu werden. Die Nacktscanner sind eine Unverschämtheit, und ich stelle auch ihren Nutzen infrage.

Ich finde halt das man zumindest diese Opfer, zugunsten der Sicherheit aller, bringen kann. Auch wenns nicht angenehm ist.

Es sind ja auch die meisten nicht gezwungen zu fliegen, wenn einem das zu lästig ist wählt man halt ein näheres Urlaubsziehl. Geschäftsleute müssen dann halt durch.

Ne, denn dann drohen die Herren Flugzeugentführer einfach damit Geiseln zu erschießen, und das solang bis der Pilot das Cockpit öffnet.

Blödsinn! Man braucht nur einen für die Piloten nicht erreichbaren Mechanismus und macht das Ganze publik. Dann ist Ruhe. Denkbar wäre ein Kontakt im Fahrwerk, sodass sich die Cockpittür erst öffnen lässt, wenn das Flugzeug am Boden auf den Rädern steht. Die Tür unserer Waschmaschine lässt sich auch erst drei Minuten nach Ende des Waschprogramms öffnen, da kannst du so viele Geiseln erschießen wie du willst.

Sorry, aber ich find den Scanner nicht so dramatisch, da wäre ausziehn doch viel schlimmer.

Du hast recht. Für stinkfaule Exhibitionisten ist er sehr entgegenkommend. Ist auch echt lästig, dieses ständige sich entblößen.

aber Terroristen kann man auch nicht ausrotten indem man die Angst vor ihnen eliminiert.

Man kann sie erst recht nicht ausrotten, und nicht mal von ihren Taten abhalten, indem man sich der Paranoia hingibt.

Wenn man von Anschlägen regelmäßig hört bekommt Mensch Angst, und da ist ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis doch auch nachvollziehbar.

Nein. Angst entsteht, weil Angst eingeflößt wird. Weil ständig eine Drohkulisse aufrecht erhalten wird, ohne die sich das Volk nicht die Freiheit nehmen ließe. Ich habe zum Beispiel überhaupt keine Angst. Ich muss nicht fliegen und halte mich nicht in großen Menschenansammlungen auf. Wovor sollte ich Angst haben? Sollte ich trotzdem Opfer irgendeiner Straftat werden, dann hat es eben so sein sollen. Genauso hätte mir beim Pressen eines verhärteten Stuhlgangs die Schlagader platzen können und ich wäre verblutet. Was passieren soll, passiert. Da helfen alle Sicherheitsmaßnahmen nichts. Deswegen habe ich auch kein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis. Das, was es gibt, reicht vollkommen.

S$hojxo


Ich machs einfach weiter wie bisher, ich besteige keine Flugzeuge. Folglich muss ich mich auch nicht beklagen, wenn jemand disbezüglich meine Persönlichkeitsrechte verletzt.

Das ist diese typische "Mich interessierts erst, wenn sie vor meiner eigenen Haustür stehen"-Mentalität. Das finde ich ausgesprochen traurig. So ein kleines bisschen soziales Verantwortungsbewusstsein wäre halt was Schönes. Aber wenn es Dir egal ist, kann man da nichts machen, dann bist Du eben so.

Klar, Panikmache ist auch nix, aber Terroristen kann man auch nicht ausrotten indem man die Angst vor ihnen eliminiert. Wenn man von Anschlägen regelmäßig hört bekommt Mensch Angst, und da ist ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis doch auch nachvollziehbar.

Ich halte das Eliminieren der Angst, wäre es denn möglich (was es leider nicht ist, weil es eben sehr viele Menschen gibt, die sich gern Angst machen lassen), für ein recht effektives Mittel gerade gegen Terroristen. Du hast recht, möglich ist das nicht, aber wie Timbatuku schon schrieb: Paranoia rottet sie erst recht nicht aus. Überhaupt kann man sie nicht "ausrotten", was ist das überhaupt für ein Wort?

mLood


Denn das Risiko des Todes durch ein terroristisches Attentat ist nun einmal viel unwahrscheinlicher, als in der Badewanne auszurutschen/aus Kreislaufgründen hinzufallen und sich das Genick zu brechen.

:)z :)z :)z

Wenn die Nacktscanner erst stehen und der Aufpasser spielt sich verträumt an den Eiern statt auf den Monitor zu gucken, fällt ratzfatz der nächste Jet vom Himmel, wenn nicht zufällig ein mutiger Holländer eingreift.

:)^ ;-D

Wovor sollte ich Angst haben? Sollte ich trotzdem Opfer irgendeiner Straftat werden, dann hat es eben so sein sollen. Genauso hätte mir beim Pressen eines verhärteten Stuhlgangs die Schlagader platzen können und ich wäre verblutet. Was passieren soll, passiert. Da helfen alle Sicherheitsmaßnahmen nichts. Deswegen habe ich auch kein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis. Das, was es gibt, reicht vollkommen.

Kann ich 100%ig unterschreiben, seh ich genauso! Deswegen brauch ich mich auch keiner Massenpanik hinzugeben.

Das ist diese typische "Mich interessierts erst, wenn sie vor meiner eigenen Haustür stehen"-Mentalität. Das finde ich ausgesprochen traurig. So ein kleines bisschen soziales Verantwortungsbewusstsein wäre halt was Schönes.

Genau :)^

G`inny 6Poxtter


Das ist diese typische "Mich interessierts erst, wenn sie vor meiner eigenen Haustür stehen"-Mentalität. Das finde ich ausgesprochen traurig. So ein kleines bisschen soziales Verantwortungsbewusstsein wäre halt was Schönes. Aber wenn es Dir egal ist, kann man da nichts machen, dann bist Du eben so.

Wer meine anderen Beiträge gelesen hat findet sicher herraus das es mir nicht egal ist wenn Menschen sterben, dann wäre ich nicht der Meinung das einige der neuen Sicherheitsvorkehrungen sinnvoll sind.

Generell scheint es egal zu sein was ich schreibe, Du hast anscheinend ein Problem damit das meine Meinung von Deiner abweicht. Jeder hat eben seine eigene Meinung, kann man die nicht einfach nebeneinander stehen lassen?

Ich halte das Eliminieren der Angst, wäre es denn möglich (was es leider nicht ist, weil es eben sehr viele Menschen gibt, die sich gern Angst machen lassen), für ein recht effektives Mittel gerade gegen Terroristen.

Da sich dieses Mittel in der Realität nicht umsetzen lässt wird es wohl auch nie effektiv sein.

Ich habe zum Beispiel überhaupt keine Angst. Ich muss nicht fliegen und halte mich nicht in großen Menschenansammlungen auf.

Das ist im Grunde das gleiche Vermeidungsprinzip das ich auch anwende, kann ich jedem nur empfehlen der nicht fliegen muss.

Da wir alle keine Entscheidungskraft haben diesbezüglich etwas zu ändern (also die Sicherheitsvorkehrungen), ist es letztendlich auch kontraproduktiv sich drüber aufzuregen.

Blödsinn! Man braucht nur einen für die Piloten nicht erreichbaren Mechanismus und macht das Ganze publik. Dann ist Ruhe. Denkbar wäre ein Kontakt im Fahrwerk, sodass sich die Cockpittür erst öffnen lässt, wenn das Flugzeug am Boden auf den Rädern steht.

Im Grunde ein guter Ansatz, ich fürchte nur das die Herrren Terroristen dann auch einen Weg finden dieses System zu knacken.

Mor.mPusqch^el


Also zum lesen fand ich die Geschichte echt gut.

Hätte ruhig noch etwas " ausgeweitet " sein können.

Aber wie viele hier richtig geschrieben haben :

Körperliche Untersuchungen sind einzig und allein dem Arzt vorbehalten.

Selbst medizinisches personal ( z.B Krankenschwestern / Pfleger ) dürfen dies nicht.Zollbeamte erst recht nicht.

Bei Verdacht auf Bodypacking werden die Personen von den Zollbeamten in die Notaufnahme gebracht.

Dort wird ein Röntgen abdomen gemacht.

Schwangere werden via Ultraschall untersucht.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH