» »

Fragen zum CT

SHi7lber>mo|nxdauge hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte dieser Tage eine CT der Nebennieren. Und wie das so ist, Tage später kommen die Überlegungen:

- bekommt man bei einer CT NIE einen Bleischurz ? Ist doch auch Röntgen. Oder bekäme man bei einer Lungen-/oder HWS-CT eine Schürze ?

- wann dürfte ich wieder eine CT machen lassen ? In einem halben Jahr ? In einem Jahr ?

Danke im Voraus, Grüße von

Silbermondauge

Antworten
Sfilberm_ondaugxe


Nachtrag: mit einer neuen CT ist natürlich ein anderes Körperteil gemeint ! Nicht dass jemand denkt ich will mir jedes Jahr die NN scannen lassen...

xVyz-tju|hexe


Ein CT würde ich nicht so oft machen lassen, denn die Strahlenbelastung ist um ein vielfaches höher als bei einer normalen Röntgenaufnahme.

r]at908


hab das schon hinter mir...das ist nicht schlimm ...da bekommst einen saft zu trinken...dann wird dir ganz warm im körper und wenn du dort liegst dann ...kommt es dir so vor als müsstest du auf klo(pipi) weil es so warm im körper wird..(so war es bei mir) ne du bekommst keine schürze..die schaun ja schichtweisse in die nieren nebennierenrinde ob sie finden was sie suchen...

ist echt nicht schlimm dauert vielleicht 20-30 minuten (musst nur ruhig liegen)und dann ist es auch schon vorbei..

SRilbeurmond7auge


@ xyz-juchee

schon klar...aber röntgen an sich würde ich ja auch nicht täglich machen lassen. der Arzt selber sagt dann zwar wenns zuviel ist aber dann hat man ja schon den Termin und die Zeit vergeudet

@ rat08

du hast den piks fürs kontrastmittel vergessen...ich habs ja hinter mir...mich interessiert halt, ob man bei einem HWS-CT auch keine Schürze bekommt

Wenn die HWS wirklich mal "dran" sein sollte, schaue ich, dass es eine MRT wird...

v/ifPzaxck


Warum sollte man eine Schürze bekommen, wenn die HWS im CT dargestellt wird?

Das Gerät arbeitet so exakt nur dort, wo es zentriert wird.

Und bitte nie in Urlaub fliegen, die Strahlenbelastung ist höher als im CT.

Und wenn Du einen Unfall hättest - ich glaube, Du würdest auch 10 CT's nicht verweigern, sofern man Dir damit helfen könnte, eine Diagnose zu stellen.

Aus Jux und Tollerei wird ein CT schließlich nicht angesetzt.....

D\arealMthanxg


öhhm leude hat zwar nix mit dem thema zu tun aba kann mir mal bitte einer sagen wie man hier selber ein thema starten kann ?^^ danke schon mal im vorraus;)

SDilbehrmondcauge


@ vifzack

Sorry ich kenne mich mit der Strahlenbelastung nicht so aus und da fast jeder sagt, die Strahlenbelastung eines CT's sei sooo hoch...auch in einer obigen Antwort...

Stimmt, aus Jux und Tollerei wirds nicht gemacht. Aber manchmal gäbe es MRT als Alternative.

Aber im Prinzip hast du mir zumindest EINE meiner zwei Fragen beantwortet, danke ! Eigentlich auch die zweite ? Du meinst, zwei mal CT hintereinander sei nicht schlimm ?

LWost4_I8n_Hosxpital


hoi!

ich hab 7 ct's von der lws hinter mir, dazu unzählige röntgenbilder. heute würde ich auch nur noch auf ein mrt bestehen wenn ich wüsste, dass die strahlenbelastung bei ct so hoch ist. also ich hab bei ct's noch nie ne schürze umbekommen, ich glaube es liegt daran, das die strahlen bei ct's genau den zu untersuchenden bereich und kein umliegendes gewebe treffen. beim röntgenbild ist die streuung sehr gross, andere bereiche zu treffen ist da unvermeidbar.

r|at\0x8


schürze bekommst bei eine ct nie egal was gemacht wird...(und ich hab das kontrastmittel zum trinken bekommen und nicht mit einer infusion oder spritze)

MR ,CT,usw..hab ich auch schon gemacht..aber über die strahlenbelastung hab ich mir echt noch nie gedanken gemacht...ich war dann nur froh wenn ich zufriedenstellende ergebnisse hatte.......

aber ich denk mir mal das ein arzt der richtige ansprechpartner für dich wäre ,da kannst du deine fragen los werden und der kann dir im normalfall eh alles genau erklären und beantworten....

lg

S3ilbCermonRdaugxe


@ rat08

>aber ich denk mir mal das ein arzt der richtige ansprechpartner für dich wäre ,da kannst du deine fragen los werden und der kann dir im normalfall eh alles genau erklären und beantworten.... <

Sicher. Man muß ja angeben wann das letzte Röntgen war, und wenns noch zu kurz her ist, wird schon gesagt ,dass jetzt keine CT gemacht werden kann. Nur: Das ist dann, nachdem man schon 1 Std da rumsaß, vorher einen langen Weg hatte.

Jaaa, man könnte das auch bei der Terminvergabe fragen. Aber ob man da eine Antwort bekommt...

(Aber grundsätzlich hast du natürlich recht)

Noch was:

Du hattest auch eine CT der Nebennieren und bekamst kein Kontrastmittel gespritzt ?

Tja da stellt sich natürlich die Frage, war man bei mir zu "überreifrig" ?

(zum Trinken bekam ich außerdem was)

LG Silbermondauge

aVgnxes


Tja da stellt sich natürlich die Frage, war man bei mir zu "überreifrig" ?

kommt darauf an, warum es gemacht wurde

r6a@t0n8


....... ich kann mich halt nur mehr an das trinken erinnern ist ja auch schon 4jahre her(und nadel und spritzen sind mir ja egal ,also werd ich das wahrscheinlich nicht wargenommen haben zu mindesten vergessen haben.......und bei mir war der grund das sie ein loch in der nebennierenrinde gesucht haben wo männlichehormone austretten könnten.........(und ich hab auch schon viele andere untersuchungen hinter mir)

mein sohn hat auch schon mal ein schädel mr machen müssen..und ein nieren ct da er eine hufeisenniere hat(muss es alle zwei jahre wieder hollen) und geröngt ist er auch schon oft geworden.......mein freund musst auch zum mrt schaun lassen ob seine arthrose in andere gelenke und weichteile übergegriefen ist(im handgelenk) er wurde jetzt inerhalb eines jahres 4mal geröngt,ein mr wurde gemacht und nächstes monat muss er zum mrt......

und ich wurde trotz dieser strahlen schwanger!ich weiss ja nicht aus was für einem grund du dir solche gedanken über die strahlenbelastung machst ???

amgnexs


und ein nieren ct da er eine hufeisenniere hat(muss es alle zwei jahre wieder hollen)

wozu denn das ???

rJatx08


weil die nieren so komisch liegen und die gefahr besteht das der harnleiter sie einklemmt da sie auch mit einander verbunden sind.... und nicht alles sehen mit dem ultraschall.. und sie mit dem kontrastmittel genau feststellen können zuwieviel prozent die nieren noch arbeiten!!! so hat mir das der arzt erklärt........ausser es tretten unterm jahr kompiationen auf dann muss er naturlich sofort ins lkh

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH