» »

Arzt will keine Massagen verschreiben, aber KK würde zahlen

DYie+MelanGixe hat die Diskussion gestartet


Seit ein paar Wochen gehe ich an Krücken wegen einiger Beckenbrüche. Dadurch habe ich starke Rückenschmerzen. Ich habe dann meinen Krankenkasse angerufen, die meinten kein Problem, der Arzt soll mir Massagen verschreiben und ich kann dann zum Physiotherapeuten.

Als ich heute aber die Praxis meines Orthopäden anrief meinte die Sprechstundenhilfe dass mir der Dr. keine Massagen verschreibt, weil er "davon nix hält". Denn wenn ich 6 Anwendungen bekomme ist es ja nachher genauso schlimm. Evtl. gäbe es manuelle Therapie, dazu müsste der Herr Dr. mich aber vorher anschauen - nächster verfügbarer Termin ist regulär im August :-o Jetzt habe ich zwar am 4.3. einen Termin zum Röntgen dort, aber ich habe ja jetzt die Schmerzen und nicht in 2 Wochen...

Mein Physiotherapeut meinte auch, dass Fango sinnvoll wäre, dazu meinte die Dame ich sollte mir eine Wärmflasche auflegen >:(

Was kann ich machen? Nochmal die KK anrufen?

Antworten
D$reaxM36


Dringend Arzt wechseln !!!

ich hatte vor einigen Wochen eine ambulante REHA gemacht.

Fango, Massage und Thermalbad-Schwimmen zusammen an einem Nachmittag und das 2 mal in der Woche.. das tat dem Rücken extrem gut. Und von der KK bezahlt.

Bitte wechsel den Arzt.

DreaM

s9ulix88


ja genau würde ich auch sagen: Dringend Arzt wechseln , denn dein jetztiger will dir anscheinend nur das verschreiben wo er selbst was dran verdient

KIatecr_3-x8


Die Melanie

Ich würde den Arzt fragen wieso er dir die Massagen vorenthält, wenn die begründung so fadenscheinig ist du schreibst würde ich

im klip und klar sagen das du einen arztwechsel in betracht ziehst.

Frag doch die KK an ob dein Physiotherapeut nicht direkt mit der KK abrechnen kann, erzähle ihnen die Sachlage.

Wenn diese massnahmen nicht bringen würde ich auch wie DreaM36 zu einem Arztwechsel raten.

Pdinkxy83x8


Hey Melanie,

wie oben schon erwähnt, geh zu nem anderen Arzt, das kann doch nicht wahr sein, nur weil er das nicht für sinnvoll hält, der spinnt doch :|N !! Massagen helfen dir zu entspannen, und gerade nach diesen Brüchen solltest du dir das gönnen, ich lasse mir jedes Quartal 6x Massage verschreiben da ich auch hin und wieder Probleme mit dem Rücken habe, und es hilft! Geh auf jeden Fall zu einem anderen Arzt!

Lg & gute Besserung! *:)

DIieMqelanIie


SO, habe gerade mit meiner Krankenkasse telefoniert. Deren Meinung war, entweder beim Hausarzt probieren oder eine Zweitmeinung bei einem anderen Orthopäden einholen. Das Problem ist halt, dass ich zu allen Terminen gefahren werden muss und wir am Land wohnen - deshalb werde ich es mal beim Hausarzt versuchen.

P3inwkyh83x8


Genau, mach es beim Hausarzt, ich lass mir den Schein auch immer bei meinem Hausarzt geben! Viel Erfolg ;-)

DGieMe$lanKixe


Danke @:) Natürlich hat mein Hausarzt diese Woche Urlaub, und die Vertretung sagte mir, ich müsste zum Stamm-Hausarzt. Naja, ich werde es am Montag nochmal probieren!

EyhemaTliger N=ut=zer (>#32j57x31)


Ich würde mir einen anderen Arzt suchen, denn ich finde es ein Unding, das man über einhalbes Jahr auf einen termin warten soll. Ja hallo? Die meisten Menschen gehen zum Orthopäden weil sie Schmerzen haben und nicht weil sie aus Langeweile nicht wissen was sie tun sollen. 1-2 Wochen Wartezeit kann ich vermerzen wenn es sein muss, aber im August??

Dringen einen anderen suchen. Lass dir von der Physio einen empfehlen

t$he,-cavxer


Ohne denPatienten vorher anzuschauen, *darf* der Arzt weder Massage noch sonst irgendeine Physiotherapie verschreiben, jedenfalls nicht das Erstrezept.

KK-Mitarbeiter sagen zu Patienten eigentlich immer "wenn Ihr Arzt das verschreibt, bezahlen wir das auch" - was verschwiegen wird, ist die Fortsetzung: "... und nehmen den Arzt anschließend in Regreß, wenn wir mit der Verschreibung nicht einverstanden sind" (OK, strenggenommen macht das nicht die Kasse, sondern die kassenärztliche Vereinigung, läuft aber auf dasselbe raus).

Ziemlich erstaunlich finde ich allerdings Äußerungen wie

Ich habe dann meinen Krankenkasse angerufen, die meinten kein Problem, der Arzt soll mir Massagen verschreiben und ich kann dann zum Physiotherapeuten

oder

Ich würde den Arzt fragen wieso er dir die Massagen vorenthält, wenn die begründung so fadenscheinig ist du schreibst

und vor allem

wie oben schon erwähnt, geh zu nem anderen Arzt, das kann doch nicht wahr sein, nur weil er das nicht für sinnvoll hält, der spinnt doch :|N !!

Offenbar wissen also Patient, Kassensachbearbeiter und Forenschreiber besser, was indiziert ist ??? Der Arzt darf selbstverständlich nichts verschreiben, was er nicht für sinnvoll hält, denn er ist zur wirtschaftichen Verordnungsweise verpflichtet. Und bevor Ihr hier so groß rumtönt, solltet Ihr Euch vielleicht mal ein bisschen über die Datenlage in puncto "Massage bei akutem Rückenschmerz" informieren: Die ist nämlich alles andere als überzeugend und daher ist es völlig in Ordnung, bei akutem Rückenschmerz *keine* Massagen zu verordnen - mal ganz abgesehen davon, dass Massagen nur bei bestimmten Formen von Rückenschmerzen überhaupt verschrieben werden *dürfen* (siehe z.B. www.heilmittelkatalog.de).

Massagen helfen dir zu entspannen, und gerade nach diesen Brüchen solltest du dir das gönnen,

Und wer sich "was gönnen" möchte, soll das bitte auf eigene Kosten tun - Kassenleistungen dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten, da fällt "sich was Gönnen" nun mal nicht drunter. Das Anspruchsdenken mancher Leute ist schon reichlich daneben...

n@ancwhen


Hi Melanie,

ich denke, es hört sich so an, als wenn die Verspannungen durch das Krückenlaufen kommt, richtig?

Na warum kann man denn da keine Massage, bzw. Physiotherapie verschreiben?!Das sind doch dann Folgeerkrankungen.

Ich hab wo ich mit meinem Oberschenkelbruch im Krankenhaus lag auch Fango bekommen, weil ich so starke Verspannungen hatte. Hab morgens bei der Visite rumgeheult und am gleichen Tag hab ich schon einen Anruf bekommen, dass ich zur pysikalischen Therapie kommen soll.

Wenns möglich ist und auch wirklich akut, dann ab zum Hausarzt und in die Akutsprechstunde.

Bei mir lief fast die komplette Nachbehandlung über den Hausarzt.

lg Nanchen

pnebbxy


Ich sehe da nun nicht unbedingt das Problem? Wenn Krankengymnastik nötig ist, wird der Arzt sie dir auch verschreiben. Dass er vorher erst röntgen will, ist doch nur zu deinem Vorteil. Stell dir vor, du bekämst Massagen/Physiotherapie, wenn in Wirklichkeit irgendwas "kaputt" ist.

Mit akuten Beschwerden kann man auch ohne Termin in die Sprechstunde, man muss eben ein wenig warten.

Bei mir wurde auch erst alles mögliche untersucht, bevor ich jetzt (fast 2 Jahre später) ein Rezept zur KG bekam. Ich hätte aber auch nie eines "gefordert" - das wichtigste ist doch, dass die Schmerzen weggehen. Wie, ist doch bei akuten Beschwerden erstmal vollkommen egal. Warum muss es unbedingt eine Massage/Krankengymnastik sein? [Ich denke, wenn meine Schmerzen nicht chronisch wären und sämtliche Therapieversuche fehlgeschlagen wären, hätte ich auch keine bekommen und ich wäre FROH, wenn andere Dinge was gebracht hätten]

Im übrigen ist der Tipp mit der Wärmflasche, sollten es muskuläre Probleme sein, doch gar nicht so daneben. Ich kann dir außerdem Tetesept Muskel Vital Wärmebalsam empfehlen. Habe ich mir besorgt wegen Kopfschmerzen durch Muskelverspannungen. Dadurch lösen sich die Schmerzen natürlich auch nicht in Luft auf, aber das tun sie bei ein paar Massagen ja auch nicht.

Weil hier jemand schrieb von jedes Quartal 6x Massage verschreiben wegen "hin und wieder Probleme mit dem Rücken" - ist DAS der Sinn der Sache? Wäre es nicht sinnvoller, sich EINMAL Krankengymnastik verschreiben zu lassen und die Übungen, die man dann dort gezeigt bekommt, SELBSTSTÄNDIG ausführt, um etwas gegen die Schmerzen zu tun? Ausnahmen gibt es, ja, da ist das nicht möglich, aber meistens kommen Rückenbeschwerden doch durch Muskelverspannungen, die aus Fehlhaltungen resultieren. Ich finde, da sollte man auch selber aktiv werden. Rückenschule etc. gibt es im Internet zuhauf und Ärzte haben auch oft Übungen, die man sich, wenn man freundlich nachfragt, kopieren kann.

DfieMe,lanixe


pebby, ich bekomme bereits Krankengymnastik und mache auch gute Fortschritte. Auch meine Übungen mache ich brav soweit es geht.

Aber durch die Schonhaltung und dadurch, dass ich nur auf dem Rücken in einer Position schlafen kann habe ich furchtbare Rückenschmerzen. Auch geröntgt bin ich schon worden, der Orthopäde weiß also wo überall was gebrochen ist.

Wärmflasche etc. wird natürlich auch benutzt, aber pauschal zu sagen "das verschreibt der Herr Doktor nicht, weil er davon nix hält" finde ich total daneben. Ich möchte halt, dass alles getan wird dass es mir so schnell wie möglich besser geht und auch keine Schäden zurückbleiben.

Ich habe auf jeden Fall jetzt einen Termin bei einem zweiten Orthopäden der mir empfohlen wurde, nächsten Mittwoch, mal sehen was da dabei rauskommt. :)z

Danke euch allen für die Tipps! @:)

pzebbxy


achsooo Melanie! Tut mir leid, ich wusste nicht, dass du bereits passende Übungen hast und körperlich alles abgecheckt wurde. Dachte, das wäre noch nicht gemacht worden, weil er dich röntgen will.

Ich wünsch dir eine gute Besserung.. :)*

Ssilberm;onduauge


@ dieMelanie

Verstehe ich das richtig: Der Orthopäde verschreibt Physiotherapie aber keine Massage ? Könnte mir vorstellen, dass der Arzt bei einer reinen Massage keinen Sinn drin sieht.

(wobei es natürlich auch Ärzte gibt die grundsätzlich nix verschreiben auch wenns nötig wäre - alles hat zwei Seiten)

Kannst du nicht mit deiner/m Physiotherapeut/in reden dass du EINMAL statt Physiotherapie Massage bekommst - wenns dir mal ganz schlecht geht ? Müsste doch machbar sein.

@ Pinky838

ich lasse mir jedes Quartal 6x Massage verschreiben da ich auch hin und wieder Probleme mit dem Rücken habe

Ich hätte gerne die Adresse des Arztes per PN ;-)

Oder bekommst du PHYSIOTHERAPIE verschrieben und bekommst Massagen dafür ?

LG Silbermondauge

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH