» »

Muss ich bei verpasstem Arzttermin zahlen?

SlUN_d$eCligRhxt hat die Diskussion gestartet


Hallo! :-)

Letzte Woche hatte ich einen Termin bei einer Ärztin für Physikalische und Rehabilitative Medizin. Diesen Termin konnte ich dann kurzfristig, schulisch bedingt, nicht mehr war nehmen. Ich versuchte am Vormittag, (Termin war am Nachmittag), besagten Termin noch abzusagen. Leider ohne Erfolg, da niemand in der Praxis ans Telefon ging.

Für mich war die Sache damit abgeschlossen.

Bis heute Vormittag, als ich eine Rechnung per Post bekam, mit der Aufforderung die Kosten für besagten Termin selbst zu tragen, da ich diesem "unentschuldigt" ferngeblieben bin.

Ich hab nun vor, der Ärztin einen Brief zu schreiben in dem ich genau das hier erkläre.

Weiß jemand ob ich das Geld trotzdem überweisen muss?

Hätte man mich nicht beim ersten Termin darauf hinweisen müssen das ich in so einem Fall zahle? Das wurde nämlich damals nicht gemacht!

Kann mir jemand helfen?

LG

Antworten
EZh~emal2igerj Nutzler (#3#2573x1)


Ja, ein Arzt kann einen versäumten Termin in Rechnung stellen. Viele machen das aber aus Kulanzgründen nicht. Und wie willst du beweisen das du da angerufen hast? Hast du auf den AB gesprochen? Vermutlich nicht.

Ich denke da kann man nicht viel machen, außer das du zahlst und daraus lernst.

MJaryPooolxe


das ist ja mies... ich würde auch einen brief schreiben und mit genauer angabe (datum/uhrzeit) wann du dort angerufen hast. hatte die praxis denn keinen ab an? dann sind die auch selber schuld!

a(mberli% mit l<oïcb & mxaël


um welchen betrag geht's denn?

S0UN_-delaighxt


Als nach dem 20. Mal klingeln keiner ranging hab ich aufgelegt. Da meldete sich auch kein AB...

Es handelt sich um 30 Euro! (Nicht viel, aber mir gehts ums Prinzip...)

m2oonSnig"hxt


aber weiß man das nicht mind. 1-2 tage davor das man den termin nicht wahrnehmen kann? du wußtest es bestimmt 1 tag schon davor. also hättest du eig. gleich anrufen sollen. manchesmal wären wir in unserer ehm. praxis froh gewesen wenn man abgesagt hätte, und am liebsten hätten wir denen es auch in rechnung gestellt. es kam oft vor das entweder der erste oder der letzte patient nicht kommt. und das ist extrem ärgerlich.

dir wird wohl nichts anderes übrig bleiben als den betrag zu zahlen. aber den brief kannst ja trotzdem vorsichtshalber mal abgeben. lg

mnaripxosa


Diesen Termin konnte ich dann kurzfristig, schulisch bedingt, nicht mehr war nehmen. Ich versuchte am Vormittag, (Termin war am Nachmittag), besagten Termin noch abzusagen.

In der Regel müssen Termine 24 Stunden vorher abgesagt werden, damit keine Kosten entstehen. Entsprechende Informationen hängen meistens in der Praxis aus - zumindest bei den Physiotherapeuten.

S3UN_d"elighxt


Also erstmal danke für eure Antworten!

Ich wusste leider erst an diesem Tag das es nicht gehn wird, als man mir in der Berufsschule mitteilte das sich der Stundeplan ändert...sonst hät ich klar früher abgesagt...sch* gelaufen... =/

aOmbe8rli m/it l[oïc x& maël


ich finde auch, dass du mind. ein 2. mal hättest versuchen sollen. und bist du sicher, dass du dich nicht zb verwählt hattest?

Nicht viel, aber mir gehts ums Prinzip...

darum geht's der ärztin übrigens auch. ;-)

aTmberli mZit lokïc & maxël


ich würd mir den brief sparen und draus lernen. :)z

mJahr%iposxa


Ich hab nun vor, der Ärztin einen Brief zu schreiben in dem ich genau das hier erkläre.

Weiß jemand ob ich das Geld trotzdem überweisen muss?

Hätte man mich nicht beim ersten Termin darauf hinweisen müssen das ich in so einem Fall zahle? Das wurde nämlich damals nicht gemacht!

Nicht viel, aber mir gehts ums Prinzip..

Also mit der Haltung wirst Du sicher nichts erreichen. Vielleicht versuchst Du es mal mit einem Anruf und nicht in dieser fordernden Haltung!*:)

E{hemaNl=iger uNutzeAr x(#325731)


Hätte man mich nicht beim ersten Termin darauf hinweisen müssen das ich in so einem Fall zahle? Das wurde nämlich damals nicht gemacht!

Davon mal ganz abgesehen, finde ich das das einfach zu einem guten Benhemen gehört das man Termine absagt wenn man keine Zeit hat. Da wird einem ja keiner einen Strick draus drehen wenn sowas einmal passiert.

Aber gar nicht absagen geht ja nun gar nicht, zumal man den Termin dann hätte weiter vergeben können an einen Patienten der dringend einen braucht und nicht bekommt

wFaldwuvffeyl 78


Hallo,

soweit ich weiß, musst du diesen Termin nur bezahlen, wenn dir der Arzt nachweisen kann, dass ihm durch dein fernbleiben wirklich ein Schaden entstanden ist. Da die meisten Ärzte jedoch die Termine ihrer Patienten so legen, dass sich die Termine überschneiden, dürfte das für den Arzt recht schwer werden.

Ich an deiner Stelle, würde in der Praxis anrufen und einen Gesprächstermin vereinbaren und den Sachverhalt zu klären.

viele Grüße

S2UN_dlelighxt


@ Mellimaus21

Ich hatte vor den Termin abzusagen! Wie bereits oben geschrieben!

Ich habs nicht einfach verbummelt oder so! Ich war an dem Tag in der Schule...da konnte ich nicht ständig rausgehn und versuchen zu telefonieren...ich weiß nicht warum du mich so anfährst?

S9UN_sdelixght


@ waldwuffel 78

Dankeschön! :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH