» »

Welche Kosten hat ein Arzt?

LMuca-Dao5mi*nxik


Also ist das ok und die Krankenkasse macht keine Schwierigkeiten wenn ich im Prinizip zu zwei Allgemeinmedizinern gehe?

Das machen viele. Solange keine unnötigen Untersuchungen gemacht werden ist das egal. Der Arzt bekommt für dich pro Quartal 30 - 45 € von der Krankenkasse.

mIaVri?poxsa


Hermeline87

Ich glaude, Du hast das große Los gezogen. ;-) Für mich ergeben sich folgende Möglichkeiten:

1. Seine äztlichen Leistungen überschreiten nicht den Betrag von 10 €. Also behält er das Geld und die Sache ist für ihn erledigt. Legal?

2. Mit den 10 € Praxisgebühr hat man überhaupt keine noch so minimale ärztliche Leistung vergütet, denn die muß der Arzt eigentlich an die Kasse weitergeben.

Ich dacht immer, letztendlich ist das doch sowieso mein Problem wenn ich dort überall von mir aus die 10 Euro auf den tisch lege und nicht mit einer Überweisung komme.Ich dachte immer, dass wird der Krankenkasse doch bestimmt lieber sein

:|N

3. Er hat eine soziale Ader und demnächst wirst Du seinen Heiligenschein sehen. o:)

B-lunab3lunva


also ich habe in den letzten 2 jahren laufend Ärzte aufgesucht auch doppelt gemoppelt-- usw-- und habe nie probleme gehabt.. warum auch .. ?Wenn ich wegen Weitem Weg nicht konnte ging ich zu einem der näher war wenn ich fachärzte brauchte aber nicht zufrieden war wechselte ich zu einem andren ..was soll das ? warum sollte ich das nicht dürfen??

L-uoca`-Dominixk


1. Seine äztlichen Leistungen überschreiten nicht den Betrag von 10 €. Also behält er das Geld und die Sache ist für ihn erledigt. Legal?

Wie macht er dann das mit der Blutabnahme? Das muss irgendwie abgerechnet werden.

Einige Ärzte erstellen keine Akte mehr. Er hat sich Notizen gemacht. Vermutlich um das von der Arzthelferin in die EDV eingeben zu lassen.

HLer1mel+ine87


Naja....was nötig ist und was nicht kann ich nicht beurteilen.

Für mich wars nötig.Er hat ja "nur" ein Blutbild gemacht.Speziell auf Borreliose getestet.Das hatte schon mal ein Arzt bei mir gemacht,auch dieses Jahr aber da kam nichts raus.

Ich hätte das auch nicht nochmal prüfen lassen wollen, wenn dieser Arzt nicht gesagt hätte, meine Schilddrüsenwerte sind nicht ok.4 Wochen später Bluttest über Schilddrüsenwerte bei meinem HA und die waren wohl sehr in Ordnung.

Und daher weiß ich einfach nicht was ich glauben soll, auch nicht, ob das dann mit den Borrelien stimmt, wenn sich schon bei der Schilddrüse keiner einig wird.Und der jetzige "Zweit-Arzt" hat eben Blut abgenommen wegen Borreliose und auf meinen Wunsch hin die Schilddrüsenwerte.Und nu warte ich auf Donnerstag, was dann diesmal rauskommt.

Is doof, weiß ich selber, aber mich hat das echt beunruhigt.

Naja....mal abwarten ob sich die Krankenkasse meldet ;-D

ich glaube, so mega teuer war ich nicht......hoffe ich zumindest :=o

Liuca-(Dom}inik


Meine Cousine geht in Deutschland seit langem zu drei Allgemeinmediziner paralell. Sie bekam noch nie eine Rechnung.

H%erme<lin)e87


@ Blunabluna

So dachte ich das auch.Wer schreibt mir vor zu wem ich gehen kann?

Bisher gabs mit dem doppel gemoppel bei mir auch noch keine Probleme.Und bisher wars mir auch egal.Aber irgendwie hab ich dann jetzt doch bedenken bekommen.

Aber wenn mein HA was nicht untersucht oder mich nicht für voll nimmt, dann kann mir doch eigentlich keiner sagen, dass er das jetzt eben so macht und ich damit zufrieden sein muss.

Hätte nicht gedacht, dass das alles so schwierig ist :=o

Heermuelin/e8x7


Das Problem ich auch, dass ich jetzt zu dem, der das mit der Schilddrüse festgestellt hat, muss, weil der mir für dieses Quartal ne Überweisung zu dieser Schilddrüsenuntersuchung geben muss.

Das wird mein HA nicht machen, weil der der Meinung ist, die sind super in Ordnung.Also hätte ich im zweiten Quartal wieder doppelte Praaxisgebühr bezahlt (is ja aber mein Problem) und wieder zwei Allgemeinmediziner gleichzeitig :-/

Leuc.ie7x6


Sooo...ich bin Arzthelferin!

Also mein täglich Brot! Fakt ist ein Hausarzt kann nicht zur gleichen Fachrichtung überweisen (sprich Hausarzt= Allgemeinarzt). Wenn du zu einem anderen Arzt gehen willst, zwecks 2. Meinung musst du die Praxisgebühr nochmal bezahlen!

Ein Arztwechsel im Quartal ist legitim und niemand muss die Rechnung dann privat bezahlen! Er kann dich ebenso abrechen, dazu legt er eine Kartei an, anders geht es gar nicht, schon allein um die Laborkosten abzudecken, wird ja meistens in ein Fremdlabor geschickt. Er bekommt sein Geld und hat keinerlei Nachteile!

S-ilberLmoendaxuge


wenn jemand allerdings zu DREI ärzten parallel geht dann ist das imho nicht ok

H~erme9line8x7


:)^ Supi! Das war mal ne Ansage und beruhigt mich jetzt!

Klar, wegen der Praxisgebühr mach ich mir auch keinen Kopf.Die bezahle ich ja und dann is das ja mein Problem und nicht das -was weiß ich- von der Krankenkasse oder so.

Da bin ich aber heil froh......wollte ja nicht, das er jetzt durch mich irgendwelchen Nachteile hat.Normal wäre mir das egal.Aber er schien mir wirklich sehr kompetent.Und solchen Leuten soll ja durch mich kein Nachteil entstehen.

Jetzt kann ich mich beruhigt ins Bett legen!

Aber natürlich auch allen anderen vielen Dank für den regen Meinungsaustausch und die Hilfe! @:)

Schlaft alle gut :)*

L}uca-Do|minixk


Das mit der Überweisung hat sich dann geändert, aber das war mal so?

L[ucie*76


In der Regel sollte man beim Hausarzt die Praxisgebühr bezahlen, und der schreibt dann die Überweisungen an die Fachärzte raus, HNO, Hautarzt etc.

Man kann aber generell auch beim Facharzt (gerade am Anfang vom Quartal) die Praxisgebühr bezahlen und sich dann dort eine zum Allgemeinarzt geben lassen. Andersrum ist es aber lieber gesehen!

LFucah-Domixnik


wenn jemand allerdings zu DREI ärzten parallel geht dann ist das imho nicht ok

Meine Cousine ist chronisch krank und hat zwei verschiedene Wohnadressen. Wenn ein Arzt dann noch Urlaub hat, muss sie manchmal zu einem dritten. Die wissen aber von einander, sprechen sich ab, verschreiben nichts doppelt und machen keine doppelten Untersuchungen.

S`ilber4mondaugLe


@ mariposa

ich habe deinen link auch durchgelesen und finde nix davon dass man eine zweitmeinung privat bezahlen müsste

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH