» »

Behandlung verweigert trotz Notfall

M<oni@-Fl#ori-xTimo


das stimmt nicht immer.... es gibt due kuriosesten sachen.

l/er^che82


Es kommt tatsächlich vor, dass es auch gut ausgebildete Arzthelferinnen gibt. ]:D Und gerade bei dem Problem der TE, hätte ich wohl auch geraten gleich ins KH zu gehen.Und ich bin auch kein Arzt sondern nur ein, wie ich meine, gut ausgebildeter Rettungsassistent. Denn wie sie ja schrieb, war dann sogar ein CT erforderlich. Da sitzt man dann erst beim Arzt ewig rum, um dann gesagt zu kriegen, jetzt müssen se noch mal ins KH wegen CT. Und dann sitz man da nochmal ewig rum. Dann doch lieber gleich KH, die haben dch viel mehr Möglichkeiten...

DBieTrCamadolixge


Es geht ja ums Prinzip, dass man einfach mal weggeschickt wird, weil die stinkfaule Besatzung keiner Überstunden machen will.

Dee1rSch>onWiexder


Warum soll Arzt kein "schnöder Beruf" sein?

Nun, z.B. kann ein Arzt sich völlig legal bestechen lassen, da er Freiberufler ist :)z Auch viele Dinge, die bei normalen Berufen vor Gericht verhandelt würden, werden bei Ärzten von der Standesvertretung behandelt und regelmäßig klein gehalten.

Ärzte glauben oft, dass sie über dem Gesetz stehen. Dabei gelten Gesetze auch für sie. Unterlassene Hilfeleistung ist ein Straftatbestand und einige der hier beschriebenen Fälle könnte man durchaus mal zur Anzeige bringen inkl. Kopie an die Presse. Bei Schlaganfall und Herzinfakt zählt jede Minute.

Wir hatten konkret mal den Fall, dass eine Angehörige ans Bett gefesselt und und aus Bequemlichkeit zwangsernährt wurde. Der einzige Sohn wurde ignoriert und musste sich eine richterliche Vormundschaft besorgen. Meine Frau und ich sind nach vorheriger Beratung durch ein Hospiz zur Krankenschwester und haben sie gefragt, welcher Richter die Massnahmen angeordnet hat. Sie weiß natürlich, dass eine richterliche Anordnung notwendig ist. Dann haben wir den Arzt verlangt, der die Freiheitsberatung angeordnet hat und noch kurz den Beruf meiner Frau erwähnt. Schon hatte er Zeit und die Maßnahmen wurden eingestellt. Und ansonsten hätten wir die gesamte Hierachie des Krankenhauses mit Anzeigen überzogen.

JTuweleNz|x*


Klar Rangordnung. Aber doch bitte nicht wegschicken.

J#uhwe:le6zx|*


Es geht ja ums Prinzip, dass man einfach mal weggeschickt wird, weil die stinkfaule Besatzung keiner Überstunden machen will.

Genau das meine ich auch.

Ich finde das immer zeit sein MUSS, um schwerwiegendes auszuschließen. Und kann ich das wirklich wenn mir jemand sagt: ich hab kopfweh? Da kann so viel dahinter stecken und meiner Meinung nach gehört das Wichtigste abgeklärt. *:)

Jwuwel$ez)|x*


oder sagen wir ausgeschlossen.

D_ieTrLamadoxlige


Ja, gut gesagt. Wer Patienten wegschickt, kann sich richtig schöne Strafen einhandeln, und das ist auch gut so.

G<oldiMge-xEde


Mein Vater hatte Alzheimer und war auch nicht mehr allein in der Lage zu essen, er war auf Hilfe angewiesen. Erst als meine Mutter der Krankenschwester regelmäßig Geld in die Kitteltasche steckte, wurde mein Vater ordentlich versorgt, er wurde auch wieder jeden Tag gewaschen und rasiert und wurde gefüttert.

Dann nahm er auch wieder zu und sah wieder besser aus. Kurz danach haben wir ihn nach Hause geholt und die Familie hat sich um die Pflege gekümmert.

D_erSchHonWiedxer


Wer Patienten wegschickt, kann sich richtig schöne Strafen einhandeln

Kennst du einen Fall, wo tatsächlich was passiert ist? Eine Verwandte hatte akute Schmerzen. Der Arzt gab ihr einen Termin für Feb.2010.

Ärpf7elch\en82


Wer Patienten wegschickt, kann sich richtig schöne Strafen einhandeln, und das ist auch gut so.

Das stimmt schon mal gar nicht. Jeder Arzt kann einen Patienten wegschicken. Und einen schmerzenden Arm zähle ich jetzt sowieso mal nicht als Notfall ;-) Man hätte halt vorher anrufen sollen.

Jluwerlez|x*


Und einen schmerzenden Arm zähle ich jetzt sowieso mal nicht als Notfall

... das würde ich so nicht sagen.. gerade wenns der linke ist!!!!!

G-oldi!ge-xEde


boa...was muss man hier lesen...ich hoffe, Du bekommst nicht mal schreckliche Schmerzen und wirst weggeschickt. >:(

Ä pfel%cheDn8x2


ich hoffe, Du bekommst nicht mal schreckliche Schmerzen und wirst weggeschickt.

Ich wäre so intelligent vorher anzurufen und zu fragen ob der Arzt überhaupt Sprechstunde hat ;-)

lxerOchxe82


Es geht ja ums Prinzip, dass man einfach mal weggeschickt wird, weil die stinkfaule Besatzung keiner Überstunden machen will.

Woher weißt du denn, dass die das angesichts der Patienten die schon da sind, nicht sowieso schon machen?!

Stell dir mal vor es kommen noch 10 oder 15 solcher Ptienten und alle WERDEN dran genommen. Dann sitzt der Arzt bis Mitternacht um die Patienten zu behandeln. Danach den Schreibkram noch erledigen. Und natürlich wird erwartet, das er am nächsten Morgen um sieben Uhr wieder pünktlich, gut gelaunt und natürlich fit auf der Matte steht um seine und auch Notfallpatienten zu behandeln. Na dankeschön auch. Da möcht ich kein Arzt sein. Deswegen bin ich keiner geworden...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH