» »

Behandlung verweigert trotz Notfall

lwiztt`leSvelm


Naja ich bin in der Aufnahme des KH auch mal abgewiesen worden, weil die keine Urologie hatten (obwohl DAS auch jeder Frauenarzt hätte rausfinden können). Ich hatte ne starke Blasenentzündung, die bereits auf dem Weg zu den Nieren war. Dann durfte ich nochmal 2 Stunden warten bis ich in einem anderen KH behandelt wurde.

MHr.P"uscxhel


Um nochmal auf die Arztpaxis zu kommen :

Wenn die Praxis überfüllt ist und keine Patienten mehr angenommen werden können, kann man natürlich Patienten wegschicken.

Ich rede natürlich nicht von vital gefährdeten Patienten.

( gibt es eh seltener in Arztpraxen )

Als Arzt muss man ja gewährleisten können, seine Patienten versorgen zu können.

Und das hat mit Faulheit sicherlich nichts zu tun.

Finde es echt frech, sowas zu behaupten.

In der Notaufnahme sieht das etwas anders aus, allerdings kann man da in bestimmten Fällen auch an das " Heimatkrankenhaus " verweisen.

Mpr.Piusxchel


Wartezeiten sind lang in der Notaufnahme...Bei uns zeitweise bis zu 8 Stunden.

lierchZe8x2


ich hab nur drübergehuschelt ]:D

Jaja, so sind se und dann aufregen wenn die Arzthelferin nur mal so über die Symptome "huschelt".

Und das

lärche

verbitte ich mir... ]:D :-p

mXa3usep$rinxz


OOps, das kommt davon, wenn man mit links tippen muß, sorry ;-D ;-D

lderch-e8x2


@ mauseprinz

Schon gut *:) @:)

n(anc_hen


Also,

ich finde dieses "rumpupsen" wegen Schmerzen in der Schulter ein bisschen lächerlich!

Vor allem, weil du geschrieben hast, was du von Beruf bist. Da könnte man wirklich schon denken, dass es an den Nerven oder Muskeln liegt. Dann zieh ich mir Ibuprofen oder Diclofenac rein, schmier die Schulter vielleicht noch mit einer guten Salbe ein, fertig.

Bei meinem HA kommt man übrigens nicht ohne einen Anruf vorher dran. Der Vorteil dieser Praxis ist, Gemeinschaftspraxis inkl. Notarzt. In meinem Fall zum Beispiel ruf ich gerne bei dem an, also lass mich von dem zurück rufen. Und wenn ich wirklich akut zu einem Facharzt muss, klär ich das vorher mit meinem HA ab und der ruft für mich da an um möglichst schnell dran zu kommen. Bei vorher abgesprochenen Sachen komme ich ohne Termin und Anruf auch schnell dran, obwohl ich Kassenpatientin und Familienversichert bin. Aber dann wird ruckzuck alles abgeklärt Rezepte geschrieben und für alles weitere einen Termin gemacht.

Der Arzt bei dem du warst, könnte ja auch an dem Tag Termine ausserhalb seiner Sprechzeiten gehabt haben. Bei vielen Ärzten steht dran.... Sprechzeiten von dann bis dann und nach Vereinbarung

WIolf_gang


Notfall? Ein Notfall war es bei Mäuseprinz wohl nicht, denn sonst hätte die Hausärztin sie gleich mit Blaulichtkrankenwagen in die Notaufnahme des Krankenhauses schicken müssen.

Behandlungspflicht, wenn nicht Notfall? Wenn am Arztschild steht "Privatpraxis" o.ä. dann behandelt dieser Arzt nur Privatpatienten. So einfach ist das. Wenn er Kassenpatienten behandeln würde, dann hätte er erst mal Probleme mit der Abrechnung mit den Krankenkassen! Ausserdem ist er nicht deren Sklave.

Dann sollten sie auch nach Klempnertarif bezahlt werden

Na, ich weiss nicht. Mein Freund ist Maurer/Bauhandwerker. Er verlangt und bekommt (!) 70.-€ pro Stunde und das ohne dass er eine aufwendige Praxis mit Spezialapparaten etc haben muss. Hochschulstudium hat er nicht. Wäre echt mal interessant, welchen Stundenlohn ein vollausgebildeter Arzt bekommt. Ich weiss es ehrlich nicht.

BEinamaxus


Assistenzarzt 3 Jahre nach dem Studium in einer öffentlichen Klinik verdient nach Steuern ca. 1700 - 1800 euro im Monat. Wie es als Facharzt aussieht, weiß ich leider noch nicht.

W3olfgxang


angenommene 40 Std-Woche (dürfte bei Klinikärzten kurze Arbeitszeit sein.) 4 Wochen pro Monat, daraus folgt ein Stundenlohn von 10,63 € . (Meine Reinemachefrau wird ranzig, weil ich ihr nur 10,00 € pro Std zahle.)

G7oldigGe-Ede


komisch...meine Hausärztin jammert auch immer, jetzt wird ihr Porsche auch langsam teuer und ihre Putzfrau musste sie auch entlassen. Ist auch ein Mist, jetzt muss sie die Villa selber putzen. Dafür macht sie die Praxis auch nicht mehr so lange auf. Öffnungszeiten :

Mo. 9:00 bis 12:00 und von 15:bis 16:00 h

Di. von 14:00 bis 18:00 h

Mi. von 09:00 bis 12:00h

Do und Fr. von 9:00 bis 12:00 und von 14:00 bis 15:30 h

J(uUweLlez|x*


fast wie meine :-) Ich kann nur dienstags gehen, weil die anderen Tage nur so kurz offen ist

Gjoldig}e-Ede


Ich finde ja auch, dass die Ärzte im KH mehr verdienen sollten, es kann nicht sein, dass mache Ärzte Doppelschichten machen müssen und vielleicht dadurch Fheler begehen. Es ist einfach nur krank unser Gesundheitssystem. Das passt vorne und hinten nicht mehr!

B-inamtaus


Durchschnitt bei einem Assistenzarzt sind 60h/Woche. Bei Einstellung wird jedoch meist gefordert, dass ein Wisch unterschrieben wird, dass man auch bereit ist "mal" mehr als 60h/Woche zu arbeiten. Natürlich wird das nicht jede Woche ausgerechnet, sondern alle Arbeitsstunden einmal im Jahr ausgewertet und anhand dessen bestimmt, wieviel jeder durchschnittlich pro Woche gearbeitet hat. Je nach Fachrichtung variieren die Arbeitszeiten/Überstunden stark. In der Chirurgie z.b. werden Überstunden en masse geschrubbt sodass morgens noch nicht absehbar ist, wann man abends rauskommt, während es in der Anästhesie eher "geregelte Arbeitszeiten" gibt...so meine Erfahrung.

W?olfxgang


Bei 60 Arbeitstd pro Woche ergibt sich ein Stundenlohn von ca. 7.50 €. Wie war das mit dem Mindestlohn?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH