» »

"Weihnachtsgeschenk" für Arzthelferin ? Arzt ?

S]ilberbmondauxge hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen !

Es ist wohl nicht ganz unüblich, den Arzthelferinnen zu Weihnachten eine kleine Anerkennnung zu überreichen. Ich denke, über eine schöne Weihnachtwskarte mit 10,- Euro drin "für die Kaffeekasse" werden die sich mehr freuen als über Mon Cheri ocer Merci (oder sonstwas in der Art) ?

Und der Arzt selber ? "Darf" der auch was bekommen ? Und wenn ja, was ?

LG Silbermondauge

Antworten
M5r.Pus;chxel


Süßkram, selbstgebackener Kuchen,Kaffee.....Sowas kommt immer gut an :)z

Würde aber kein Mon cherie kaufen..Habe ich letztens auch geschenkt bekommen von Angehörigen und ich mag die Dinger nicht.

Also haben meine Kollegin die Dinger weggefuttert.

Für den Doc?...Hmm....

vFifvaf;anatzixca5


Ich finde auch, klar darf er auch was bekommen. Eine schöne Schachtel Pralinen, für 10,15 EUR oder einfach sonst ein kleines "Zeichen", dass man die Zusammenarbeit mag und sich für das letzte Jahr bedankt.

Meine beiden Chefs bekommen auch Pralinen, letztes Jahr hab ich ihnen eine kleine Box mit selbstgemachten Plätzchen gemacht und dazu eine Flasche Wein.

M@issV_RXoh#rspxatz


Wir werden regelmäßig mit Süßkram bombardiert (auch zu Ostern)... Und wenn man sich mal überlegt, dass auch nur jeder 20te Patient von Tausenden was mitbringt, dann kann man sich vorstellen, in wievielen Süßigkeiten und Kaffee wir ersticken ;-D Wir freuen uns natürlich trotzdem, aber ich zB bin keine große Naschkatze und ess davon so gut wie nichts, trink auch keinen Kaffee. Dann mag eine Kollegin keine Schokolade, die andere vielleicht keine Kekse usw.

An ner Kaffeekassenspende allerdings hat keine was auszusetzen ;-D

Der Chef/Chefin bekommt von Patienten meist ne Flasche Wein oder Pralinen.

d\avZoFrxka


über eine schöne Weihnachtwskarte mit 10,- Euro drin "für die Kaffeekasse"

In manchen Unternehmen/Betrieben/Praxen gelten generelle Regelungen für Geldgeschenke. Entweder dürfen diese gar nicht erst angenommen werden oder sie müssen bei der Personalverwaltung abgegeben werden. Ich denke, Süßkram wäre da besser.

Mgiss_Rsohrsp)atxz


Bei mir wars in jeder Praxis so, dass es ne Kaffeekasse gab und jeder konnte da reinwerfen, was er wollte. Nach bestimmten Zeiträumen wurde das aufgeteilt..

Spilber-mondaxuge


oder sie müssen bei der Personalverwaltung abgegeben werden. Ich denke, Süßkram wäre da besser

Es ist eine Praxis mit zwei Ärzten und vier Arzthelferinnen.

MBiss_Roh_rspaxtz


Wie gesagt, wir mußten noch nie was abgeben. Im Gegenteil, oft hat uns der Chef noch welche seiner Geschenke aufgehalst, weil er mit 10 Flaschen Wein dann doch nichts anfangen konnte.....oder wollte (Gesundheit und so) ;-D

p exps


Ich denke, Süßkram wäre da besser

Ich geb an Weihnachten 10€ in die Kaffeekasse der Helferinnen in meiner HA-Praxis. Der Arzt bekommt nichts, der hat es auch sicher nicht nötig. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH