» »

300€ für Krankenwagen, geht's noch?

Atnvaxl


Das diese Anrufe ausschliesslich von Kinder ausgehen, kann man aber meist nicht nachvollziehen.

Also ist der Hauptgrund nicht, daß Kinder sich einen Spass daraus machen, die Feuerwehrleitstelle zu " ärgern".

Der Grund ist lediglich dieser, welchen ich schon weiter oben beschrieben habe.

Nein es sind nicht nur Kinder aber die machen wohl einen großen teil aus.

Tags über sind es halt eher Kinder und nachts dann wohl eher Psychisch kranke Menschen. Wer das ist ist aber eigentlich egal: Die Leitung wird durch Fake Anrufer belegt. (die Psychisch kranken besuchen wir nachts oft genug weil die Lst verpflichtet ist wen hin zu schicken wenn sie wissen was sie erzählen müssen. Gibt so ein paar Adressen da weiß man schon dass einen da nichts außer einem kurzen Gespräch erwartet.)

Besonders nervig ist das ganze jedoch für die Kollegen den Freiwilligen Feuerwehren die Extra von der Arbeit oder aus dem Bett los fahren nur um fest zu stellen dass ein eifersüchtiger Exfreund es lustig fand zu behaupten in der Wohnung seiner Freundin brennt es. Wir werden dafür bezahlt und uns kann es im Grunde egal sein aber für die Ehrenamtlichen entstehen kosten und jede menge Stress. (Wo bei es nicht schön ist mit Sonder und Wegerechten hin heizen zu müssen wenn man schon weiß das nichts ist. Ist ja auch nicht ganz ungefährlich. Laut Statistik 7 Fach erhöhte Unfall Wahrscheinlichkeit.)

C)r=owwqomaxn


Natürlich immer einen RTW rufen, wenn neben einem einer umkippt. Würde ich auch so machen, gar keine Frage!!!!

Leider ist es für einen Laien schwer zu erkennen (auf den ersten Blick), ob jemand hackedicht ist oder wirklich bewusstlos ist.

Es ist wirklich ärgerlich. Wenn die Jungs und Mädels von der RTW-Besatzung mehrmals am Tag/Nacht wegen ein und demselben "Kollegen" raus müssen, weil der mal wieder einen über den Durst getrunken hat :-(

oder doch ein warmes Bett haben möchte.

Wenn der Notarzt und RTW vor Ort waren und jemand verstirbt, wird die Notarztrechnung von der Krankenkasse übernommen. Wenn die RTW-Besatzung noch mit dem Notarzt reanimiert hat, dann würde quasi die Hinterbliebenen die Rechnung vom RTW bekommen. In vielen Fällen wird nach Prüfung die Rechnung übernommen von den Krankenkassen, aber als erstes sagen die immer: NÄ!!! In vielen Fällen sehen wir auch zu, dass diese Rechnung gar nicht erst entsteht. Da müssen die Jungs vom RTW aber auch ein wenig tricksen... :=o

Eine große Krankenkasse hat jetzt wieder umgedacht und übernimmt bei solchen Einsätzen die Kosten.

C[rowwboman


@ gwendolynn:

Ich meinte damit die typischen Fälle, wo jemand nicht mit ins Krankenhaus muss (theorethisch)

@ anval:

Unsere!!! ;-) Wobei ich jetzt ehrlich gesagt, keine Namen nennen möchte. :=o Sobald die RTW-Besatzung tätig geworden ist, ist ne Rechnung fällig!! Lt unserer Satzung.

Ich meinte jetzt auch nicht wirkliche Bewusstlosigkeit. Dann halt so: Neben mir wird es einem ziemlich schwummrig.... er weiß vielleicht warum (gibt es ja ....), aber ICH weiß es ja nicht....also rufe ich den RTW... und zack... dem Pat. geht es wieder besser als der RTW eintrifft, warum auch immer.... solche Fälle halt.... ich denke, so ich das bei dir raushöre, sind dir solche Fälle bestimmt nicht unbekannt, oder? ;-) ...

w\oescnhtsVche



Thema erledigt, die haben meinen Namen falsch geschrieben, so dass ich nun nur 10€ zahlen muss


L6eo&n3iemichMelxle


die Psychisch kranken besuchen wir nachts oft genug weil die Lst verpflichtet ist wen hin zu schicken wenn sie wissen was sie erzählen müssen. Gibt so ein paar Adressen da weiß man schon dass einen da nichts außer einem kurzen Gespräch erwartet.)

ja entschuldige das ich manchmal einfach nur angst um mein leben habe , obwohl ich nen panikattacken mensch bin.

solche menschen haben wohl keinen arzt verdient die ihnen gut zureden ?

eine plastiktüte vors gesicht tuen , und sagen "es ist alles ok"

E*rdbeexrmond


Du musst aber auch mal so sehen, dass die Ärzte, die da kommen, wenn man einen Notarzteinsatz draus macht a) rar sind und somit einem physisch kranken Menschen weitaus besser helfen können, da sie b) meist keine Psychiater sind, die in einem solchen Fall angebracht wären...

Bei einem solchen Einsatz, wo du möchtest, dass dir ein Arzt gut zuredet, ist ein Doktor, der z.B. Chirurg oder Anästhesist ist, gebunden und kann zum Beispiel nicht zu dem schweren Verkehrsunfall, wo gerade jemand physische Hilfe bräuchte.

Das heißt nicht, dass deine Krankheit weniger wert ist, aber da bist du beim Rettungsdienst doch eher an der falschen Adresse...

Was sollen wir groß machen außer gut zu reden und

eine plastiktüte vors gesicht tuen

eine Hyperventilation behandeln? Ich versteh nicht ganz, was du dir davon erwartest...

L}eoni2emich3elle


also die Krankenwagen leute die ab und an zu mir kommen , es ist jetz nicht mehr so schlimm wie vor 5 monaten , hab seit januar keinen mehr hier gehabt

kennen mich schon , und ich sag auch immer wenn ich bei der 112 anrufe , das ich angst habe zu ersticken und es psychisch ist.

Es ist also nicht so das die denken sie kommen zu jemanden der blau angelaufen in der ecke liegt.

aber wie gesagt hatte lange keinen mehr hier, und ich bin froh :)*

E+rdb)eermoxnd


Das freut mich natürlich sehr für dich, dass du es schon so lange ohne einen ausgehalten hast und es ist auch toll, dass du weißt, wenn es bei dir nur psychisch bedingt ist... Dann kann man von vornherein auch anders damit umgehen und auch die Leitstelle kann das anders koordinieren

Es gibt nur eben leider auch die Fälle, bei denen genau der von dir beschriebene Fall Realität ist und dann ist das ein Mordsaufwand (natürlich gehört das auch dazu und ich beschwere mich nicht darüber), in der Zeit brauchen andere Menschen mit einem Herzinfarkt dringend einen Notarzt und einen Rettungswagen und der Nächste, der in der Nähe wäre, ist dann durch sowas gebunden.

Ich wünsche dir weiterhin viel Glück, dass es dir immer so gut geht @:)

Ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* für dich

LjeoniemiFchel'lxe


danke Erdbeermond .

Ich hoffe auch insgeheim immer das die Leute die wirklich jemanden brauchen gerade nicht anrufen und auf die warteliste gesetz werden , obwohl ich nicht weiss wieviele Rettunskräfte wir hier in unserem Dorf haben (15000einwohner)

??Ich such auch schon intensiv nach Freunden die Ärzte sind ??

E*rdbleervmognd


Auf die Warteliste wird keiner gesetzt, da brauchst du keine Angst haben. Da wird einfach nur der nächste Rettungswagen alarmiert, aber der braucht nun mal auch dementsprechend länger, kann z.B. gerade bei einer Herz-Lungen-Wiederbelebung sehr von Vorteil sein (wenn man einen Zeitgewinn von 1-2 Minuten hat, das rettet tw Leben, wenn auch nur sehr selten).

Da brauchst du also kein schlechtes Gewissen haben.

Wie äußern sich denn deine Attacken? Und warum möchtest du unbedingt Ärzte als Freunde haben? Inwiefern sollen die dir da helfen können? (sorry, wenn ich dir zu neugierig bin, es interessiert mich einfach nur und ich würde dir, wenn ich kann, gerne helfen, auch wenn ich keine Ärztin bin)

Lweonie!micuhelxle


Naja wenn ich nen Arzt als freund hätte wüsste der eher obs jetz was "ernstes" ist .

Ich hab einfach Angst , das was schlimmes ist , und ich es falsch deute.

wie äussern sich meine Attacken , da reicht schon falsch gelegen und dann dreh schmerzen ,

dann bekomm ich einfach nen heissen schubb , denke ich bekomme keine Luft , bzw habe das gefühl ich kann nicht richtig einatmen.

E@rdb-ee6rKmCond


Nun ja, das kann dir ein Arzt aber auch nicht unbedingt sagen...

Prinzipiell kannst schon mal nicht von jetzt auf gleich ersticken, da müssen vorher viele Faktoren zusammenspielen. Hast du schon mal überlegt, dich selbst in Erster Hilfe fortzubilden? Z.B. einen richtigen Erste-Hilfe-Kurs zu machen, oder noch weiter zu gehen und einen Sanitätskurs zu machen? Da lernt man viel über den eigenen Körper, versteht Zusammenhänge besser und vielleicht hast du dann auch nicht mehr so viel Angst... Oder mach mal ein Praktikum im Krankenhaus oder in einem Seniorenwohnheim. Da kannst du auch viele "Notfälle" erleben und lernst, wie man als Außenstehende damit umgehen kann. Eventuell könnte dich das ein wenig beruhigen und sicherer machen.

Oder du probierst es mal mit Atemübungen, aus dem Yogakurs oder eben spezielle. Jedes Mal, wenn sich sowas auch nur minimalst ankündigt, dann machst du diese Übungen, vielleicht wirst du mit der Zeit ruhiger.

@:)

M<i$kas#miama


Ich habe auch mal eine Frage.

Bei uns ist vorgestern der Krankenwagen und der Notarzt da gewesen, der Krankenwagen konnte sofort wieder fahren, weil mein Schwiegervater schon tot war. Ich war mir zu dem Zeitpunkt des Anrufens auch fast schon sicher, dass er tot war, weil er einfach nicht wach zu bekommen war, fühlte sich auch irgendwie kälter an, habe das aber am Telefon nicht so deutlich gesagt, ich meine, ich habe zwar schon einen Toten gesehen, aber noch nie dann, wenn ich ihn eigentlich lebend zu sehen erwartete. Die Kosten der Leerfahrt werden uns doch nicht berechnet oder?

LheoneiemicAhelxle


ja vielleicht sollte ich mal in so nem Kurs gehen , ala erste hilfe.

danke erdbeermond

E?rdbDee7rm!onUd


Nein werden sie nicht. Es war ein nicht verechnungsfähiger Transport, da kommt nichts. Berechnet werden nur solche Fakesachen und wenn Leute z.B. privat versichert sind, oder deren Versicherung man nicht kennt, die bekommen eine Rechnung nach Hause. Bei einer Todesfeststellung wird nichts passieren, wenn doch, einfach die Rechnung bei der Krankenkasse einreichen.

Tut mir übrigens leicht für euch @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH