» »

Gesundheitszeugnis..?!

s1chJaGtzülxi hat die Diskussion gestartet


Ich brauch ein Gesundheitszeugnis..

Was machen die da für Untersuchungen und wieviel kostet es?

Könnt ihr mir da weiterhelfen..?

dankeschön ;-D

Antworten
S%hoxjo


Du schaust Dir einen Film an, lernst, dass man auf den Boden gefallenes Essen nicht mehr verkauft und dass man sich nach dem Gang auf die Toilette die Hände waschen soll, fertig. Ich entwinne mich an irgendwas um die 30 Euro, ist aber von Stadt zu Stadt möglicherweise verschieden. Wenn der Arbeitgeber es fordert, werden die Kosten oft auch von ihm getragen.

SRho>jxo


entwinne

"entsinne" auf Verwirrtianisch.

G(rieTsuhx1


Hi Shojo da verwechselst du aber was ganz gewaltig. Das was du meinst ist eine Schulung für Hygiene.

Das was schatzüli meint und benötigt ist ein Gesundheitszeugnis und wird vom Hausarzt ausgestellt. Kostet in der Regel 10€

In diesem Zeugnis steht, ob du frei von ansteckenden Krankheiten, geistig,seelisch und körperlich in der Lage bist einen bestimmten Beruf aus zu üben.

Welche Untersuchungen erfolgen hängt vom Arzt ab wie ernst er dies auffasst.

LG

RJapanxte


Vom Hausarzt hab ich bisher kein Gesundheitszeugnis bekommen sondern vom Gesundheitsamt.

Gibt verschiedene Arten von Zeugnissen.

Bei mir wurde damals ein TBC Test gemacht und ich musste zwei Stuhlproben abgeben.

Das nette Filmchen ist die Belehrung, daß man eben mit Shygellen nicht mit Lebensmitteln arbeiten darf (leider wird nicht erklärt wo man Shygellen herbekommt).

SThoxjo


Hi Shojo da verwechselst du aber was ganz gewaltig. Das was du meinst ist eine Schulung für Hygiene.

Nein, da verwechsle ich gar nichts, bei mir war es tatsächlich genau so. Ich habe mich auch gewundert, aber es heißt tatsächlich "Gesundheitszeugnis". Vielleicht gibt es da regionale Unterschiede?

GvriesGuhx1


Also, wenn ihr mit Lebensmitteln arbeitet,sprich in der Küche Nahrung zu bereitet, im Lokal oder sonst wie mit der Lebensmittelverarbeitung zu tun habt da war bis 2001 ein Zeugnis vom Gesundheitsamt erforderlich, da wurdet ihr geröntgt, bekamt verschiedene Tests gemacht usw.

Aber dieses Gesundheitszeugnis in dieser Form gibt es nicht mehr.

Schaust du diesen Link:

[[http://www.richtig-beantragen.de/index.php/Gesundheitszeugnis-beantragen/]]

Jetzt reicht das Gesundheitszeugnis vom Hausarzt, das du auch benötigst, wenn du in der Pflege arbeitest.

LG

SUchwarzhes B8luxt


Also, wenn ihr mit Lebensmitteln arbeitet,sprich in der Küche Nahrung zu bereitet, im Lokal oder sonst wie mit der Lebensmittelverarbeitung zu tun habt da war bis 2001 ein Zeugnis vom Gesundheitsamt erforderlich, da wurdet ihr geröntgt, bekamt verschiedene Tests gemacht usw.

Aber dieses Gesundheitszeugnis in dieser Form gibt es nicht mehr.

Stimmt, 2 Stuhlproben und ein TBC Test. Nennt sich heute übrigens "Belehrung nach Infektionseuchengesetz" oder so ähnlich. Die erste Belehrung macht das Gesundheitsamt, die folgenden Belehrungen der Arbeitgeber ich bestimmten Abständen, dies muss schriftlich festgehalten werden.

Ich gehe davon aus das die TE im Krankenhaus arbeiten möchte, so ihre anderewn Fäden. Ich musste für ein Praktikum im Krankenhaus eine Impfung für Hepatitis A und B verweisen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH