» »

Krankenkasse will kein Krankengeld zahlen

skunwaxlker hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen!

Folgendes Problem:

Ein Freund von mir ist zur Zeit arbeitslos.. er ist aber auch krankgeschrieben, hatte einen Bandscheibenvorfall, Anfang Juli eine OP und soll sich laut seinem Arzt jetzt auch erstmal noch schonen.

Am 26.7 waren die 6Wochen Krankschreibung um(Bis dahin ging also die letzte AU). Am 27.7 war er wieder beim Arzt und hat den 1. Auszahlungsschein ausfüllen lassen, da ja nach den 6 Wochen die Krankenkasse Krankengeld zahlen muss.

So nun hat er von der AOK einen Anruf und auch ein Schreiben bekommen, er hätte am 26.7 und nicht am 27.7 den Auszahlungsschein ausfüllen lassen müssen...Er ist nun seit dem 27.7 nicht mehr dort versichert und bekommt daher auch kein Krankengeld...

Er war aber doch bis zum 26.7 noch einschliesslich krankgeschrieben!!!!!

Kennt ihr so einen Fall?

Was soll er denn jetzt machen?? Die von der AOK meint er müsse wieder zum Arbeitsamt die seien nun zuständig-doch er ist doch noch krank und gar nicht vermittelbar?

Wo kann man sich da hin wenden?? Kann doch alles nicht wahr sein..

Danke für Eure Antworten und sorry das es so lang geworden ist..

Antworten
Spilb-ermondaxuge


Hä ?

Meine Krankmeldung damals ging bis zum 30.11.05 und ich sollte - laut meiner KK - erst Ende (naja, weil Weihnachten ist, Mitte) Dezember den Auszahlungsschein ausfüllen lassen. Weil die erst nachträglich Krankengeld zahlen.

Kann das sein dass ihr von der AOK eine falsche Auskunft bekommen habt oder hat sich das soo geändert ?

LG Silbermondauge

ssuonwkalxker


Tja wenn man das wüsste was stimmt.. in dem Schreiben steht, das der Auszahlungsschein noch während der Zeit der Krankschreibung auszufüllen sei.. und dies war nun mal bis zum 26.7 und er war "erst" am 27. 7 beim Arzt und hat den Schein ausfüllen lassen...

Das Schlimmste ist auch-er war ja schon am 26.7 beim Arzt und wollte den Auszahlungsschein ausfüllen lassen nur die Arzthelferin meinte "ach sie sind doch noch bis heute krank geschrieben, sie haben doch eh morgen einen Termin, wir füllen den Auszahlungsschein morgen aus"!

So und er hat wegen diesem ganzen Mist seit dem 27.7 keine Krankenversicherung mehr.. Arbeitsamt wird auch sagen wir sind nicht zuständig, weil er ja nun mal noch krank ist! Der Auszahlungsschein wurde sogar wieder bis zum 9.9 ausgefüllt.. nur eben erst ab dem 27.7 und nicht dem 26.7 :-o

dhegugi(rl


Hallöchen, bei mir war es eine ähnliche Geschichte. Ich war schwanger, mein AV war am auslaufen und bis zum Mutterschutz war es noch ne Weile. Die von der IKK haben mich dann zum Glück super beraten und ich hab mein Krankengeld bekommen! Vielleicht kann dein Bekannter ja nochmal hingehen und das Datum ändern lassen? :-/

Ansonsten würde ich empfehlen die Kasse zu wechseln. Eine Bekannte von mir hat da mal ein Praktikum gemacht und dann Sachen erzählt, Wahnsinn!

D1eeTpBVluxe88


wieso ist er nicht mehr krankenversichert ??? das kann nicht sein :|N welche begründung hat die krankenkasse denn dafür?

die krankenkasse zahlt sowieso erst nachträglich krankengeld. er hätte am 26. keinen auszahlschein gebraucht, weil er da noch in der 6-wochen-frist war (lese ich zumindest aus deinem beitrag) und am 27. auch nicht, sondern erst 1, 2, 3 oder sogar 4 wochen später - je nachdem, wann er wieder zum arzt muss.

d[avo0rkxa


Ich würde auch nochmal zu dem Arzt gehen, dem das erzählen und er soll einen neuen Auszahlungsschein ausstellen mit anderem Datum.

Von der AOK kann ich aus persönlicher Erfahrung auch nur abraten :(v :(v :(v Schlechter gehts nimmer.

dsavAorkxa


Bei der AOK blickt keiner durch... Wieso er angeblich nicht mehr krankenversichert sein soll versteh ich allerdings auch nicht. Was sagt denn die Frau von der AOK warum ???

d|aOvor'ka


Zahlen wollen sie nie, aber die Beiträge dafür komplett einstreichen... Ach ich könnt mich selber grad nur aufregen %:|

t%atuAa


Ich habe KG-Auszahlungsscheine erst ausfüllen lassen, als ich so ca. 4 Wochen im Krankengeld war.( Letztes Jahr)

Das Kriterium ist doch, dass man durchgehend krank geschrieben ist und das entscheidet der Arzt – nicht die AOK!

Der Auszahlungsschein ist ja eine Art Krankschreibung... auf dem steht, dass man weiter au ist, bis wann man vorraussichtlich au ist und wann der nächste Arzttermin ansteht.

Ich würde in die Geschäftsstelle gehen – persönlich und den Damen und Herren über den Tresen springen ]:D :(v

Von der AOK höre ich auch nur Schlechtes... lieber wechseln :-)

SZunfl ower_x73


Ich habe Ende 2009 auch einfach eine weitere Krankmeldung eingereicht... bekam den Auszahlungsschein erst 2 Wochen später zugeschickt. Ausfüllen lassen (Tage nach Zusendung) und zurück an die Krankenkasse.

Alles kein Problem – leider musste ich dann 6 Wochen auf's Krankengeld warten, da mein Arbeitgeber wochenlang keine Verdienstbescheinigung an die KK schickte. War blöd, so viele Wochen überbrücken zu müssen – aber auch das einzige Problem.

Unbedingt zur Krankenkasse gehen und direkt mit den Leuten sprechen; ggf. den Vorgesetzten des Sachbearbeiters verlangen.

sdunXwalxker


Ich denke er ist nicht mehr krankenversichert weil das Arbeitsamt war ja nur bis zum 26.7 für ihn zuständig,entsprechendes Schreiben hat er auch von denen bekommen, das er nun auch kein Arbeitslosengeld mehr bekommt usw... ab dem 27.7, wo ja die 6Wochen rum waren, ist das Arbeitsamt nicht mehr zuständig, heisst er ist nirgendswo mehr drüber versichert...

er war aber auch seit dem mehr mal noch beim Arzt, bekommt auch Krankengymnastik.. muss er das jetzt alles selber zahlen??

Die von der AOK sagt, der Auszahlungsschein hätte in der Zeit der letzten AU ausgefüllt werden müssen, die bis zum 26.7 ging

Ja er wird nochmal zum Arzt gehen, hoffe er datiert es auf den 26.7 und die AOK akzeptiert dies dann auch!

dla/voarkxa


Die von der AOK sagt, der Auszahlungsschein hätte in der Zeit der letzten AU ausgefüllt werden müssen, die bis zum 26.7 ging

Das ist doch komplett falsch. Krankengeld wird immer erst nach 6 Wochen Krankschreibung gezahlt wenn die Krankschreibung darüber hinaus weiterhin verlängert wird. Ich glaube die gute Frau braucht ne Fortbildung.

d:avorxka


Ich denke er ist nicht mehr krankenversichert weil das Arbeitsamt war ja nur bis zum 26.7 für ihn zuständig,entsprechendes Schreiben hat er auch von denen bekommen, das er nun auch kein Arbeitslosengeld mehr bekommt usw... ab dem 27.7, wo ja die 6Wochen rum waren, ist das Arbeitsamt nicht mehr zuständig, heisst er ist nirgendswo mehr drüber versichert...

Hat er denn jetzt einen Job oder muss einen neuen Antrag auf ALG II stellen? Dann wäre er ja weiter krankenversichert über die ARGE soviel ich weiß.

tVa;tuxa


Hat er denn jetzt einen Job oder muss einen neuen Antrag auf ALG II stellen? Dann wäre er ja weiter krankenversichert über die ARGE soviel ich weiß.

Wenn er krankgeschrieben ist, kann er keinen Antrag auf ALG II stellen, er steht ja dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung. Deshalb hat er ja auch nach Beendigung eines Jobs Anspruch auf Krankengeld auf Basis des letzten Lohns /Gehalts.

s&un\walkexr


Nein er hat keinen neuen Job, er ist ja auch weiterhin bis zum 9.9 sogar erstmal noch krankgeschrieben, Rehaantrag läuft auch... wobei dies ja nun alles nicht mehr zählt wahrscheinlich-denn-er ist ja nicht mehr versichert seit dem 27.7...

Doch so hat es die Dame von der AOK aber gesagt:er hätte den Auszahlungsschein am 26.7 ausfüllen lassen müssen, weil bis dahin die AU ging.. irgendein Gesetz soll es auch darüber geben.. hab aber im Internet nix gefunden..

Ja und er war halt "erst " am 27.7 beim Arzt und entsprechend ist das Datum auf dem Schein...

Krankengymnastik für nächste Woche hat er erstmal abgesagt.. was soll er auch machen.. Seine Genesung spielt überhaupt gar keine Rolle!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH