» »

53€ für ein Attest?

Wkolf}ganxg


Alkoholkater

Was ist bei der Unterstellung von Alkoholkater eine Unverschämtheit? >:( An gefährlichen Arbeitsplätzen oder bei Berufskraftfahrern verbietet sich eine Arbeit mit Restalkohol. Dann wäre der Arbeitnehmer arbeitsunfähig. Ist dieser Gedanke so abwegig und was ist daran unverschämt?

PBapoula


Ist denn nachträglich krankschreiben sowieso nicht erlaubt und nocht zulässig ???

P"apu^lxa


nicht

W+olfg:ang


Wenn er am Sonntag krank wird, auch am Montag arbeitsunfähig ist und er sich am Montag das entsprechende Attest besorgt, so wäre das schon OK.

P;aapulYa


Das schon, ich dachte es würde um Freitag gehen.

PHap*ulxa


Der Hausarzt war ja telefonisch zu erreichen. Da gehe ich nichtdavon aus, dass es an einem Wochenendtag war. ;-)

MEülli20u1x0


Ja Wolfgang, aber manche lassen hier ja die Möglichkeit völlig außer Acht, dass er wirklich krank war.

Ich war auch schon mal so krank dass ich nicht mal aufstehen konnte. Da ist dann nichts mit Attest vom Arzt holen. Da bin ich dann nachträglich am Montag hin als es einigermaßen ging und habe die Krankmeldung geholt. (Und ich bin sicher keine die blau macht, gehe oft auch mit Schmerzen usw. in die Arbeit).

Da geht man rein zum Arzt, sagt die Beschwerden und das wars. Gut dass ich als Kassenpatient nicht weiß was alles abgerechnet wurde. Finde es nur unmöglich, wenn man 5 Min beim Arzt war, der schaut einen nicht mal gründlich an und berechnet dann irgendwelche "eingehenden Untersuchungen" die es nicht gegeben hat.

Auch wenn es NUR um 26 Euro geht. Wenn ich im Laden für 3 Euro ein Shampoo klaue ist es genauso Diebstahl wie bei einem 100-Euro-Artikel.

M/üJllai2%0x10


Ach ja und was daran unverschämt ist mit dem Alkohol:

Weil hier so getan wird als wäre er am Donnerstag feiern gewesen, stockbesoffen und will sich dann am Freitag auf Kosten seines Arbeitgebers nen Tag Urlaub mit gelbem Urlaubsschein gönnen!

Dass er wirklich krank war, kommt ihr auch mal auf die Idee??

Nicht jeder der in der Arbeit fehlt weil er krank ist macht in Wirklichkeit blau und macht zeitgleich Party mit Freunden odgl.!! Das ist eine Beleidigung für alle, die wirklich krank daheim liegen!

W(oljfgvang


Dass er wirklich krank war, kommt ihr auch mal auf die Idee?

Mülli, komm mal runter! Natürlich kann er krank sein. Das sollte ja das übliche sein, wenn man zum Arzt geht. Aber dann muss er sich untersuchen lassen – so einfach ist das doch.

Sobald der Patient im Behandlungsraum steht, hat der Arzt auch eine Verantwortung dafür. Wenn der Arzt ihn wieder rausschickt und er hat Wichtiges nicht bemerkt, dann ist dasGeschrei gross über den Kurpfuscher! Daher muss er bei neuen Patienten erst mal gucken, wen er vor sich hat. Das macht Arbeit und das kostet.

Ich verstehe deine Empörung nicht. :-(

vaiWvaZldixxx


Mülli2010

Also erstens mal finde ich es eine riesengroße Frechheit wie hier einige dem TE unterstellen, er hätte nur ein verlängertes WE haben wollen!!!

Ich weiß nicht was das soll, dann haltet euch einfach raus wenn ihr nichts Sinnvolleres beizutragen habt.

Ich habe hier aufmerksam mitgelesen – Frechheiten habe ich aber nur von Dir zur Kenntnis nehmen müssen.

Meistens werden die Leute am Ende der Arbeitswoche krank, da sie körperlich mehr belastet sind als am Anfang der Woche wo sie noch frisch erholt sind. Also sämtliche Infekte treten meist Ende der Arbeitswoche auf, es ist daher nicht ungewöhnlich kurz vorm WE krank zu sein! EDann dürfte man nie krank sein, denn Mo und Di dann heißt es auch verlängertes WE, Freitag und Donnerstag auch. Darf man nur noch am Mittwoch krank werden um sich nicht diese dreiste Unterstellung anhören zu dürfen?

Das ist keine wissenschaftlich fundierte Aussage, sondern Mülli.

Zweitens ist es nicht rechtens dass die Praxis diese neurologische Untersuchung berechnet die es nie gegeben hat.

Vielleicht hast du fasche Vorstellungen von einer neurologischen Untersuchung. Der gezielte Blick und das Testen der Pupillenreaktion ist bereits eine neurologische Untersuchung.

Aber die neurol. Untersuchung ist, wenn es so abgelaufen ist wie der TE schildert, Betrug!

:=o

Da sind Unterstellungen des Blau-Machens, Alkoholkater oder sonstige Unverschämtheiten völlig fehl am Platz, Wolfgang und Frau Dingens!!

Ich schätze die Beträge von Wolfgang und Frau Dingens sehr – nicht nur in diesem Faden. :)^

vUivaldixxx


Nachtrag

Ich war auch schon mal so krank dass ich nicht mal aufstehen konnte. Da ist dann nichts mit Attest vom Arzt holen. Da bin ich dann nachträglich am Montag hin als es einigermaßen ging und habe die Krankmeldung geholt.

Genau aus diesem Grund ist meistens nicht vom ersten Tag des Krankseins an ein Attest erforderlich.

M%üllic2l01x0


Na klar das sehe ich ja alles auch genauso. Aber ich sehe nicht ein wenn Untersuchungen berechnet wurden, die nicht stattgefunden haben. In diesem Fall müssen wir dem TE eben glauben wenn er sagt, es wurde nichts weiter neurologisch untersucht. Wenn man es grundsätzlich nicht glaubt was jemand schreibt, bräuchte man es ja gar nicht mehr lesen.

Ich weiß eben aus eigener Erfahrung dass Ärzte Dinge berechnen zu Unrecht und das ist kriminell.

Und bei manchen Dingen gibt es auch keine Auslegungssache.

Wie in meinem Fall beim Tierarzt eine Impfung die es nie gab zum Beispiel. Oder einmal wurde "Untersuchung" berechnet obwohl es nur die 3. Folgeinjektion war ohne Untersuchung.

Also ich war das erste mal dort zur Untersuchung plus 1. Injektion. Danach brauchte sie noch 2 Injektionen im Abstand von je 3 Tagen, das war nur: Zum Tierarzt rein, Spritze geben, raus: Dauer: 2 Minuten. Da darf der TA auch keine Untersuchung berechnen. Haben sie aber bei der 3. Injektion. Sowas lasse ich mir nicht bieten!

Und wenn andere Leute diese Wegschaumentalität nicht hätten und nur das bezahlen was rechtens ist, dann würden auch nicht stetig die KK-Beiträge so steigen!

Ärzte haben einen großen Spielraum was sie abrechnen können, aber ALLES was ihnen gerade einfällt können sie sich auch nicht erlauben.

Msülli62S010


Doch Vivaldi, und ob es diese Unverschämtheiten hier gab.

Ein Beispiel:

03.09.10 08:04

Das liegt wohl darin, dass man einen bezahlten Tag Urlaub haben wollte, aber nicht bereit ist, dafür zu zahlen ]:D

Frau Dingens

Vielleicht findest du das amüsant. Ich finde es eine dreiste Unterstellung und Beleidigung für Krankgeschriebene!

M[rs.Pu#schxel


Tja, daß kommt davon wenn man meint man bekommt einfach mal so ein Attest.

Eine Arztpraxis ist kein Wunschkonzert.

v!iva+ldixxx


Ich finde es nicht amüsant, aber durchaus angebracht und. Genauso hört sich der Eingangspost an, und es war an der Zeit, das auch mal deutlich herauszustellen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH