» »

Darf ein Krankenhaus jmd. mit Einweisung ablehnen?

Jjulexy


Noch eine kleine Anmerkung:

selbst bei der notaufnahme wurden ekg, blutabnahme etc gemacht.

Das wird in internistischen bzw. neurologischen Notaufnahmen meist standardmäßig gemacht ;-)

CFaoim1he


In Zukunft soll ich als Patient also ein schlechtes Gewissen haben, weil ich es wage, Freitag nachts ein Notfall zu sein?

Jvulexy


Nein natürlich nicht, solange man wirklich ein Notfall ist, ist doch alles ok @:) @:) (glaub mir, ich war in den letzten Jahren mein bester Kunde sozusagen :=o :=o Denn ich habe wirklich schlimme Sachen ausschließlich an den Wochenenden, warum auch immer, und es tut mir für die diensthabenden Kollegen auch immer sehr sehr leid |-o ) Nur nicht wegen Beschwerden (z.B. Rückenschmerzen seit 2 Wochen) die man leicht unter der Woche beim niedergelassenen Facharzt abklären lassen könnte und sich dann noch beschweren, dass man nachts um 2 keine umfassende Ganzkörperdiagnostik und auch keine Therapie mit allem drum und dran leisten kann.

J;ule,y


Ich weiß, es klingt vielleicht etwas hart was ich geschrieben habe... und keine Angst, ich habe das die Patienten auch nur sehr sehr selten in extremen Ausnahmefällen spüren lassen, z.B. wenn so ein "seit-3-Wochen-Beschwerden-Mensch" in einem unbeobachteten Moment in den Behandlungsraum stürmt, wo gerade ein schwerverletzer Patient versorgt wird, um lautstark zu verkünden dass er doch auch ein Notfall ist %-| (leider verstehen die wenigsten, dass es in Notaufnahmen nicht wie beim Amt zugeht, wo man Nummern zieht und der Reihe nach drankommt, sondern nach Schwere der Erkrankung/Verletzung, und dass es bei manchen Patienten halt etwas länger dauert und man nachts und am WE mit weniger Personal arbeitet)

C<aoiLmhe


Hm okay, Beispiel: mir tut seit Mittwoch der Zeh weh. Samstag früh entdecke ich einen blauroten Strich. Darf ich in die Notfallpraxis? Nach einer Ausschabung habe ich schlimme Schmerzen, die in der Nacht unerträglich werden. Darf ich in die Notaufnahme?

Ich bin der Überzeugung, dass ein Patient nicht Nachfragen muss, bevor er sich notfallmäßig behandeln lässt. Gerne macht das sicher niemand.

M=rs.Pxuschexl


Gerne macht das sicher niemand.

*lach...Hast du ne Ahnung.......

aVgnes


ich denke bei einer niereninsuffizienz ist eine notwendigkeit gegeben

Bei chronischer nicht, bei akuter hängt es von der Schwere ab.

A&nvaxl


Ich bin der Überzeugung, dass ein Patient nicht Nachfragen muss, bevor er sich notfallmäßig behandeln lässt. Gerne macht das sicher niemand.

Dann muss man sich aber nicht wundern wenn man im Zweifelsfall einfach für mehrere Stunden irgend wo zwischen geparkt oder auch abgelehnt wird.

PS: Habe vorgestern erfahren das ich in ein paar Wochen in die ZNA wechseln "darf" (oder eben raus fliegen) da die Krankenkassen meinen es gäbe zu viele RTWs und die vorhandenen könnten doch auch noch mehr Fahrten auf sich nehmen....

Werde dann nächstes Jahr wohl wirklich in ein Studium wechseln.

M#rs.PWuschxel


in die ZNA wechseln

Na dann gute Nerven und viel Spass ;-)

J_uleBy


Gerne macht das sicher niemand.

*lach...Hast du ne Ahnung.......

:)^ :)^ :)^

Ich finde, es kommt auch (wie fast immer im Leben) auf den Ton an, den man anschlägt. Wie schon gesagt, für Leute, die ein vergleichsweise kleines Problem haben und dann meinen sie sind der allergrößte Notfall und nicht verstehen (wollen), dass sie eben mal ne Stunde (oder länger) warten müssen, weil man gerade mit Patienten beschäftigt ist, die schlimmere Sachen haben als sie selbst. Wir machen das ja nicht aus Willkür oder um jemanden zu ärgern, sondern man "sichtet" den Patienten in der Regel vorher, schätzt die Schwere der Erkrankung/Verletzung ein und danach wird dann die Reihenfolge festgelegt, in der die Patienten drankommen.

Jbulxey


Oh, da fehlt noch ein "habe ich kein Verständnis" nach der Sache mit den schlimmer erkrankten Patienten |-o

Assigxa


Hallo, vor allem an die "Fachleute":

Ist es nicht auch ein Unterschied ob es heißt "Sie müssen warten" oder "Gehen Sie wieder, die Diagnose Ihres Arztes kann nicht sein" ohne auch nur Anstalten zu machen, irgendwas zu untersuchen?"

MMrs.mPuscxhel


Selbst wenn man sagt :

"Sie müssen warten"

ist das schon oft eine Frechheit in den Augen von Patienten.

Und ob,

"Gehen Sie wieder, die Diagnose Ihres Arztes kann nicht sein"

das so von einer Pflegeperson gesagt worden ist, sei mal so dahingestellt.

L$adnyBlazcAkJa{ck


Ich hatte auch mal starke Schmerzen nach dem Sex mit meinem Freund... (Im Nachhinein stellte sich heraus, dass sich eine Zyste in der Gebaermutterwand wohl gedreht hatte -> grooooßes Aua) Als ich Aufstehen wollte, waren die Schmerzen so stark, dass ich sogar zusammengebrochen bin. Mein Freund rief dann beim Notdienst an und gab mir den Arzt, damit ich ihm das Problem schildern koenne. Ich hab ihm alles erzaehlt (auch das mit dem Zusammenbruch und dass ich kaum laufen konnte) und er meinte am Telefon nur, da koenne er auch nichts machen, ich soll doch bitte selbst hoch zum Krankenhaus kommen, damit ein Gynaekologe sich das anschauen kann. Klar, das Krankenhaus lag geschaetzte 700 m entfernt... Aber ich habe auch erstmal 2 Minuten gebraucht, nur um mal zum Klo in der Wohnung zu laufen, weil mir alles wehtat. Wir habens dann gelassen, ich hab Schmerzmittel geschluckt und irgendwie die Nacht rumgebracht.

Wirklich mal einen Nofall moechte ich nicht haben. Da ist man doch fast allein gelassen.

M0rs.Pu#schexl


Jetzt kommen wieder 100 Geschichten

Wenn ich mal anfangen würde zu erzählen......

Zum Thema

Ja, der Arzt darf einen abweisen...Die Pflegekraft nicht.

Und wer wann dran kommt, bzw die Reihenfolge entscheidet meist die erfahrene Schwester.

Die hat den besseren Überblick.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH