» »

Wie viel verdient ein Allgemeinarzt/ Hausarzt?

T1a+dde{lA321 hat die Diskussion gestartet


Hi Leute.

Ich hab mal ne frage.

WIe viel verdient eig. ein Facharzt für Allgemeinmedizin mit eigener Praxis auf dem Land mit um die 2000 Scheine ?

Ist eine Praxis mit so viele Scheinen eig. groß?

Antworten
G>al-axi


Landmediziner verdienen nicht viel, es gibt junge Ärzte versuchen es auf dem Land ihre Praxis aufzubauen und brechen nachher wieder ab.

Ich kenne das, weil hier ein junger Arzt nicht mehr auf dem Land arbeiten wollte, brach ab und er arbeitet jetzt als Besserverdiener im Krankenhaus, obwohl da auch ein Mindestlohn ansteht.

Wer ist es schuld und wer sieht es nicht ein, die Politik! kein Wunder dass die Ärzte streiken! Und wer hat das einsehen wir, die Patienten

TwaddeZl32x1


naja ich kenne da einen Allgemeinmediziner auf dem Land mit um die 2000 - 2200 Patienten der sich von 400 Patienten jetz eine riesige Praxis aufgebaut hat.

Drum wollte ich wissen in welchem Gehaltssegment sich man da befindet?

Ich dachte an einen Facharzt für Allgemeinmedizin mit Sonogaphie und EKG und so drum und dran hald mit hausärztlichen tätigkeiten.

Kann man da Zahlen nennen?

TRadde|l3?21


???

M[iss_R:ohrSspaxtz


Und wer hat das einsehen wir, die Patienten

Also mir fehlt da das Einsehen. Aber Du meintest wohl eher Nachsehen ;-D :=o

GcalaxVi


oh mensch, ich schreibe das Gegenteil |-o ;-D natürtlich Nachsehen :°_

ATn[nalexna64


naja ich kenne da einen Allgemeinmediziner auf dem Land mit um die 2000 – 2200 Patienten der sich von 400 Patienten jetz eine riesige Praxis aufgebaut hat.

kann mir jemand mal diesen Satz erklären?

Hat er jetzt 2000, 2200 oder gar nur 400 Patienten ???

Und mit wievielen Patienten hat er sich eine riesige Praxis aufgebaut ? – (wußte gar nicht, dass die Patienten beim Aufbau mithelfen?)

Also sorry, verstehe die Frage und die Intention, die dahinter steckt, nicht...

Gruß,

A.

dPolom&iti


2000 Scheine ?

Ist eine Praxis mit so viele Scheinen eig. groß?

Das ist für einen alleine eigentlich nicht zu schaffen, er müsste Tag und Nacht arbeiten ;-) .

M/iss;_RoQhrsp5atz


Annalena, ich glaube, er meint, als er begann, hatte die Praxis nur 400 Patienten und inzwischen wäre sie gewachsen und er hat im Quartal um die 2000 Scheine (was ich auch für verdammt viel halte) ":/

A nnahlena64


Also wenn er von (GKV-) Scheinen pro Quartal spricht, sind 2000 nicht nur viel sondern sehr viel.

Ich bezweifle, dass er die alleine bewältigen kann – selbst wenn er pro Patient nur einen Händedruck übrig hat.

Von vernünftiger und angemessener Behandlung kann dann keine Rede mehr sein.

Hier bei uns liegt die "Standardgröße" einer Hausarztpraxis bei 800-1000 Scheinen – und damit hat man schon wirklich viel zu tun!

Dazu kommt, dass ihm ein Großteil seiner 2000 Scheine nur noch abgestaffelt bezahlt werden wird – ob er dann 300, 400 oder 500 Patienten jedes Quartal nur für Gotteslohn behandelt halte ich für fragwürdig....

Gruß,

A.

H-onig@taxu


Ich kenne persönlich 4 Ärzte, die haben ein Insolvenzverfahren am Hals. Die haben nicht zu wenig Patienten gehabt, sondern die läppischen 27 € pro Quartal kamen von der KVG auch noch bis zu 9 Monate mit Verspätung....

Einer davon hatte gerade mal 1750 € im Monat für eine 4 köpfige Familie übrig....

M,iss_%Rohrspxatz


Wir haben als Gynpraxis so zwischen 1100 und 1200 Scheine... in meiner alten Praxis lagen wir bei ca 900 (bei jeweils aber nur 4 Werktagen)

MwarltenxeM


Die Assistenzärzte im (Universitäts-) Krankenhaus, die als Hungerlöhner unter den Medizinern gelten bekommen als Grundgehalt, unverheiratet, ohne Kinder ca. 1900 Netto. Das ist ohne die Zusatzvergütungen für Nacht- und Wochenenddienste, die kommt je nach Fachrichtung noch dazu. Hoffe das hilft bei der Einschätzung *:)

A+nna+lenax64


Habe gerade gesehen, dass der TE erst 14 ist – da wird er sich mit seiner Berufswahl noch ein wenig Zeit lassen können... ":/ :-)

Wenn er dann in 18 oder 20 Jahren mal soweit ist eine eigene Praxis eröffnen zu können, wird die Situation auch wieder eine andere sein.

A.

SRiannesztätexr


Scheinbar genug. Siehe [[http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,614699,00.html hier]].

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH