» »

Brille oder Gläser von der Kasse?

s$axo hat die Diskussion gestartet


Ich brauche in nächster Zeit eine stärkere Brille (Lesebrille, bin in den letzten Jahren von 1,5 auf etwa 2,5 gerutscht). Ich kriege zur Zeit aber ALG2. Hab ich eine Chance, daß irgendeine Institution wenigstens einen Teil von den Kosten übernimmt? Oder ist das Rezept des Augenarztes für die Tonne und ich muß sehen, wie lange ich noch mit Billigbrillen von Aldi klarkomme?

Antworten
MRar$kxusH


Kann ich mir nicht vorstellen. Wenn sich deine Augen noch so sehr ändern könntest du eine Zusatzversicherung abschließen (4-8 Euro) die dann alle 2 Jahre eine neue Brille bezahlt. Aber bei Fielmann bekommt man glaube ich mit dem günstigsten Brillengestell eine Brille schon gut unter 100 Euro und evtl machen die auch Ratenzahlung?

Smamlexma


Ne Lesebrille bekommt man auch für 5€ im Supermarkt... Wenn das Geld wirklich so knapp ist und du sie nur beim Lesen brauchst, würd ich das so machen. Während der Zeit kannst du ja Geld zurücklegen für ne richtige Lesebrille (die muss aber nicht gleich 100€ kosten, das geht weitaus günstiger).

J!ori


Eine Lesebrille muss nicht 100 Euro kosten. Bei Fielmann gibt es die 0-Euro-Gestelle, da zahlt man nur die Gläser und die günstigsten liegen meines Wissen so um die 20 Euro pro Glas.

Die fertigen Lesebrillen aus dem Supermarkt sind eigentlich nur Notlösungen. Man darf nicht vergessen, dass hier nur Standardwerte verarbeitet werden und auf die individuellen Werte wie Zwischenwerte, Hornhautverkrümmung, Augenabstand etc. sind nicht berücksichtigt. Also reichen diese Brillen, um mal eben kurz die Zeitung, aber nicht um ein ganzes Buch zu lesen. Nicht wundern, wenn Ihr mit den Billigdingern dann irgendwann Kopfschmerzen kriegt.

G3rotQtig


Ne Lesebrille bekommt man auch für 5€ im Supermarkt... Wenn das Geld wirklich so knapp ist und du sie nur beim Lesen brauchst, würd ich das so machen.

Das funktioniert nur, wenn die Augen auf die Ferne rechtssichtig sind oder beide Augen eine gleiche (R/L gleiche Werte) leichte Übersichtigkeit haben.

Sinnvoll, gehe zum Optiker und lass die Fehlsichtigkeit genau messen. Es gibt auch günstige Varianten, die nicht die welt kosten.

SDamlxema


Stimmt, davon war ich einfach mal ausgegangen...

s1axxo


Könnte ich mir in dem Falle (Optiker) den Augenarzt sparen? So käme ich vielleicht um die Praxisgebühr drumrum und spare auch kostenaufwendige Wege.

Werd mich mal bei Fielmann erkundigen. Ich wußte nicht, daß es tatsächlich noch was für 0 € gibt...

T#agduimeb


Öhm... da links ist ne Werbung – vonwegen Brille für 10 Euro... – kA ob das was taugt ;-)

Ansonsten fällt mir da noch Brille24 ein – wobei ich da bis jetzt noch nie was bestellt habe und nix über deren Qualität aussagen kann.

Und ansonsten kannst Du noch bei Deiner Krankenkasse nachfragen – evtl. nicht angenehm so nachzufragen, aber evtl. können sie Dir ja helfen.

F(alyada


Wenn du eh zu Fielmann gehen willst, dann wäre doch die Nulltarif-Versicherung der HanseMerkur (ab 10€ im Jahr) etwas für dich. Da hast du alle 2 Jahre oder bei Sehstärkenveränderung (ab 0,5 Dioptrien) Anspruch auf eine kostenlose neue Brille. :)*

SParah& Taxm


ich bekomme auch Harzt4 und muss meine brille jedesmal selbst zahlen.dadurch dass ich die nulltarifversicherung habe bei fielmann für 10€ im jahr bekomme ich die meistens sehr günstig.bei meiner aktuellen brille hab ich nur 12,50€ zahlen müssen fürs entspiegeln meiner gläser.

s#axxo


Aber Fielmann bietet diese Versicherung nicht auch noch an? :-D

10 € pro Jahr hört sich fast zu schön an. Hat man da eine vernünftige Auswahl? Werde mich mal drum kümmern.

Danke erst mal allen für die Tips *:)

R;HW


Hallo,

die Krankenkasse zahlt seit 2007 die Brille nur, wenn man MIT Brille nur noch 30% Restsehvermögen hat (also "fast" blind ist).

Falls für 2010 eine Steuererklärung ansteht, kann man dort alle Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastung geltend machen: Brille, Zahnersatz, Arzneimittel, Fahrkosten bei Behandlungen, Zuzahlungen (wenn keine Erstattung erfolgt). Es wird ein zumutbarer Eigenanteil abgezogen.

Gruß

RHW

Sjar7ah Taxm


@ saxo

Diese Versicherung haben die immer im Programm und die haben find ich eine große Auswahl an Nulltarifbrillenrahmen etc.Ich bin echt seit 1999 Kundin bei denen und total zufrieden mit den.Außerdem kannst du wenn was an der Brille ist die kostenlos reprieren lassen und sogar nachstellen lassen.Ich kann dir echt nur empfehlen dir die Brille bei Fielmann zu holen.Vor allem gibt es Fielmann in ganz vielen Ländern,was ja auch von vorteil ist.

szaxo


War bei Fielmann, und es lief alles so ab, wie hier geschildert. Danke an alle @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH