» »

Vater A negativ, Mutter A positiv, was könnte ich haben?

KYatl8x7


Das eine Blutgruppe anfälliger ist als eine andere ist totaler Müll =/

Ich hatte zu lang Genetik in der Schule um so einem Schwachsinn Glauben zu schenken und ich denke, das geht allen so, die in Bio aufgepasst haben ":/

Welche du haben könntest wurde schon ein paar Mal gepostet, von daher schenk ich mir das mal.

l,iveWr25x6


Bestimmte Blutgruppen sind anfälliger für bestimmte Krankheitserreger als andere, da sie jeweils spezifische Antikörper und Antigene haben.[4] Für Pocken sind daher besonders Menschen mit Blutgruppe A anfällig, während Träger der Blutgruppe 0 früher besonders der Pest zum Opfer fielen und heute von den Magengeschwüre verursachenden Bakterien besonders betroffen sind. Menschen mit Blutgruppe A sind statistisch anfälliger für verschiedene Krebsarten wie Brustkrebs und Herzinfarkte.[5] [6] Andere Studien ergaben jedoch ein erhöhtes Krebsrisiko für Blutgruppe B. [7] Die Aussagen sind also uneinheitlich, die Gründe sind ungeklärt. Träger der Blutgruppe B sind statistisch häufiger von Asthma betroffen. D’Adamo bezieht sich auch auf entsprechende Studienergebnisse, um damit seine Theorien zu stützen.

– es stimmt also! sag ich doch... ich will kein a haben.. kann aberdann eh nix gegen tun :D

lxivyer25x6


meine mutter hat b positiv -.-

man .. der ist es echt scheiß egal...-.-

ich frage sie nach dem babypass da sagt sie ihr habt keinen. der wurde nicht ausgestellt. euch wurde als babys kein blut abgenommen !!!

das nenne ich ne tolle mutter. daumen hoch!

ist ja auch nur ihr kind!!!

.. was wenn ich diese bombay blutgruppe habe, morgen nen unfall habe und operiert werden muss...was mache ich denn dann :|N

JTulexy


Da kannst du ja auch gleich nach dem asiatischen "Blutgruppenhoroskop" gehen... ]:D :=o

"An die Verbindung zwischen Blutgruppe und Persönlichkeit glauben in Japan und Südkorea viele Menschen. Der Kult um die Pseudowissenschaft geht so weit, dass Experten vor einer Diskriminierung von weniger genehmen Blutgruppen warnen. [...] So lässt sich auch der Erfolg einer Kinoromanze in Südkorea im vergangenen Jahr erklären. In "Mein Freund ist Blutgruppe B" durchlebt eine Studentin der Blutgruppe A stürmische Zeiten mit ihrem launischen und destruktiven Partner."

;-D

[[www.geschichteinchronologie.ch/med/merk/merkblatt-blutgruppenforschung02-charakter.html]]

(nee mal ohne Scherz, in Asien ist das wirklich so krass, mir hat davon mal eine asiatische Ärztin erzählt ;-) )

T9hoRunde(rbird


dann nehmen dir die ärzte vorher ne räferenzkultur ab und testen das eben durch und checken die gerinnung :P da mach dir mal kein kopf drum

also nochma des ganze vater aa oder 0a mutter 0b oder bb

also ist a0 b0 00 oder ab möglich na bitte ist doch alles dabei ;-)

l~iverx25x6


in deutschland- viele krebserkrankungen- überwiegend BG a- zusammenhang?

^^

ich sehe da schon einen.

verstärkt wird das noch durch gen. vorbelastung (bei krebs) u. durch äußere umstände und einflüsse, die dies bestätigen können.

Fkanta'sie21


Es gibt Menschen mit Blutgruppe 0 die Krebs haben ebenso wie es Menschen gibt, die Blutgruppe A aber keinen Krebs haben. Mach dir doch keine solchen seltsamen Sorgen.

Feant,asiex21


in deutschland- viele krebserkrankungen- überwiegend BG a- zusammenhang?

vielleicht gibt es in Deutschland einfach öfter mal Krebs und da hier so viele Leute Gruppe A haben haben halt viele von denen die Krebs haben auch Gruppe A, aber die haben nicht Krebs weil sie Gruppe A haben.

Eine Kuh gibt zwar Milch, aber nicht alles was Milch gibt ist eine Kuh...

Jkulexy


Eben, da könnte was dran sein an dem, was Fantasie sagt... A ist nun mal die häufigste Blutgruppe in Deutschland, also -Überraschung- gibt es mit Blutgruppe A auch mehr Leute, die irgendwelche Krankheiten haben können als z.B. mit Blutgruppe AB.

(Vergleich: 43% der Bevölkerung haben Blutgruppe A, jedoch nur 5% Blutgruppe AB)

C`olchGicOin


in deutschland- viele krebserkrankungen- überwiegend BG a- zusammenhang?

^^

ich sehe da schon einen.

verstärkt wird das noch durch gen. vorbelastung (bei krebs) u. durch äußere umstände und einflüsse, die dies bestätigen können.

Und wie genau koppelst du bitte die äußeren umstände und einflüsse an eine Blutgruppe?

Blutgruppen und Gendefekte die Krebs auslösen (können) sind nicht per se gekoppelt.

Foant:asixe21


Und wie genau koppelst du bitte die äußeren umstände und einflüsse an eine Blutgruppe?

Blutgruppen und Gendefekte die Krebs auslösen (können) sind nicht per se gekoppelt

Wusstest du noch nicht, dass nach einem geheimen Regierungsprotokoll alle Menschen mit Blutgruppe A in hochverseuchte Gebiete umgesiedelt wurden und jetzt eifrig vor sich hin mutieren und in inzestiösen Beziehungen ihre Gendefekte fleißig durcheinandermischen?

Ich weiß, das ist nicht hilfreich... aber mir kommt die ganze Diskussion so abstrus vor...

lsiv_er<256


im inet steht zwar öfters mist.

dennoch. es steht bei wiki und ist gar nicht so abstrus !!!!! denn es könnte schon sein!!!

würde sinn machen irgendwie!!!!

was habt ihr so für blutgruppen?

also.. ich hab wohl 'höhreres risiko' auf A/B .. oder ? ... vater a rhesus – , mutter b positiv ^^

ich fänds echt bessser, wenn die blutgruppen keinen einfluss auf gesundh. risiken haben. aber ich habe es mal beobachtet : eine mit blutgruppe 0+ hat öfters ma magenbeschwerden ( steht auf der seite als typpisch) die andere hat asthma ( typisch für B , sie hat B)!!!!!

ich habe da irgendwann zusammenhänge gefunden

l3ivexr256


[[www.geschichteinchronologie.ch/med/DrDAdamo/blutgruppe-0/krankheiten-0.html]]

hier ich finde es ÜBERALL. a und a/b anfälliger für herzinfarkte... etc!!!

es ist einfach so!! ! !! !

das stimmt!

Atquilixa


Das ist doch wieder dieselbe Schrottseite, die Du schon vorher genannt hast. Such lieber auf seriösen (medizinischen) Seiten nach Infos die keine Weltverschwörungstheorien zu allen möglichen Themen verbreiten.

A|quil}ia


Und bei wiki steht, daß die erhöhte Anfälligkeit gewisser Blutgruppen für gewisse Krankheiten eine der Grundlagen der Theorien von Peter D’Adamo, dem Erfinder der Blutgruppendiät sind. Auf derselben Seite steht aber auch:

Diese Theorien sind wissenschaftlich nicht haltbar und die Diät gilt als ungesund.

Du liest offenbar sehr selektiv und ausschließlich das, was Du lesen willst...

Es ist völlig egal welche Blutgruppe ein Mensch hat, die Krankheitsanfälligkeit wird dadurch weder erhöht noch vermindert.

Im Übrigen glaube ich nach Ansehen Deiner älteren Fäden daß diese Blutgruppensache eine neue Blüte auf Deinem Hypochondriebaum ist....oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH