» »

Immer zum selben Arzt gehen?

Evhema:lige^r NutzeMr (#32]573x1)


aber einen als hausarzt benennen und weiterhin meist zu anderen gehen und sagen man hatr keinen HA macht doch noch weniger sinn.

Das bezog sich auf die Aussage, dass man eh keinen Facharzt braucht und man da einen HA angeben muss. Ich wollte damit sagen das man beim FA nicht dazu gezwungen werden kann einen HA anzugeben, bzw. du gibst an keinen zu haben ...

A<sigVa


@ Mellimaus21

Es gibt aber Fachärzte, die empfehlen Medikamente, verschreiben sie aber nicht selber. Wenn man dann keinen Hausarzt hat, gehen diese Ärzte dann hin und verschreiben das Medikament doch selber ? Wenn ja...da wäre ja was zum überlegen...

E#hemalige*r Nutlzer (#3x25731)


@ Asigia

Kenne ich so nicht, mich hat noch kein Facharzt zum HA geschickt um die Medikamente zu verschreiben. Ich bekomme die notwendigen Medikamente selbstverständlich vom Facharzt und der behandelt mich auch so lange bis ich gesund bin ...

mrooFnnizght


Ich kenne es auch nicht so. wieso sollte ein facharzt auch keine medikamente verschreiben dürfen? das wäre mir ganz neu.

1Pwaxy


vorteil ist wenn ein arzt nen doofen termin hat kann man zu nen anderen. wenn ich zb auf arbeit bin kann ich in der stadt spontan gehen oder wenn ich daheim spontan krank werde geh ich da. flexibel eben.

gegen die flexibilität ist ja auch gar nichts einzuwenden. wie gesagt, wenn man nur sehr selten krank ist, braucht man m.e. keinen festen ha. dann ist es natürlich einfacher zu dem nächstbesten arzt zu gehen. nur kann es dir da eben schnell mal passieren, dass der ne absolute niete und/oder total unfreundlich ist.

ich verstehe aber immer noch nicht, warum du datenschutzrechtliche bedenken geäussert hast und deine krankenakte lieber auch zig ärzte in deiner umgebung verteilen möchtest ??? was ist an den daten so wahnsinnig geheim, dass du diese unmöglich nur in die hände eines arztes geben kannst. ":/

die stromanbieter etc haben nichts geheimes.

sag das nicht. was meinst du, was die anhand deiner verbrauchten kilowattstunden so alles ablesen können :=o ]:D

AZsPiga


Natürlich DARF ein Facharzt Medikamente verschreiben :-)

Aber manche überlassen es aus Budgetgründen dem Hausarzt. und schreiben nur in den Befund "ich empfehle folgende Medikation"

Kenne ich so

- von einem Endokrinologen

- von einem Radiologen

- von einem Gastroenterologen(ich bekam nach der Magenspiegelung eine 30er Packung Omeprazol, den Rest "darf" der Hausarzt verschreiben)

Ich finds auch...naja...

m?oo)nn+igxht


Ahh Asiga, jetzt schimmerts mir ;-D ich brauch manchmal echt ein bisschen länger |-o

Ja Radiologen dürfen meines Wissens keine Medis verschreiben. Da sie ja nur die "Fotografen" sind. Aber sonst eigentlich so gut wie alle. Weiß jetzt nicht obs da noch ein paar Ausnahmefälle gibt (außer RA und KH). ":/ Müsste man mal glatt rumforschen aber da sind wir dann paar Jahre beschäftigt. ]:D

T0aipxs


Weiß jetzt nicht obs da noch ein paar Ausnahmefälle gibt (außer RA und KH).

Muss wohl. Mein HA sagte mal, er darf nicht alles verschreiben. Für bestimmte Haut-Medis schickt er mich z.B. zum Dematologen.

mAoConnqight


Ja das ist mir auch bewußt ;-) Aber wir reden gerade von "anders" herum. als Facharzt der keine Medis verschreiben darf ;-)

cWhatxtie


najs stromanbieter wechseln sind viel höhere kosten als praxisgebühr.

mir sind daten was ich wann hatte zu persönlich. möchte es nicht. sind meine daten. möchte nicht das der weiß was ich vor 10 jahren oder wann auch immer hatte. votgeschichte kennt etc.

kenn es auch so das wenn man länger da ist dann kommt oh die und die impfung ist abgelaufen, die und die vorsorgeuntersuchung wäre sinnvoll und so sachen. dann das ewige erklären das man keine machen lässt und so.

wenn ich dauernd wechsel haben die keinen überblick und lassen mich einfach in ruhe.

mJoonnxight


in 10 Jahren werden die Daten so oder so gelöscht bzw. Karteikarten (falls noch vorhanden) gelöscht. ;-)

cvhat7tie


10 jahre sind aber ne lange zeit. unnd kanns ja umgehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH