» »

Zu welchen Ärzten geht ihr regelmäßig und welche Untersuchungen

D(INw421x6


Hallo Ihr´s,

nein Erkrankungen habe ich in den Sinne nicht, mein Augenarzt macht auch nicht zwei mal im Jahr eine Augendruckmessung , sondern so alle zwei Jahre um eventuelle Veränderungen festzustellen. Das Einzige was vielleicht bei mir als chronische Erkrankung bezeichnet werden kann ist mein Beckenschiefstand und meine Knick-Senk-Spreizfüße. Warum musst Du den alle 14 Tage zum Orthopäden Mellimaus?

LG :-D

I\NFre1ak2x2


1 x pro Jahr Zahnarzt

1 x pro Jahr Augenarzt

Alle anderen Ärzte habe ich wenn überhaupt schon mal, ewig nicht mehr gesehen. War aber auch schon Jahre nicht mehr krank.

PHfeff/erminFzlixkör


puh

Hausarzt mit schöner Regelmäßigkeit, jetzt vllt weniger, da fähiger Endo

Endo: mind. 4x im Jahr, in letzter Zeit öfter, jetzt erstmal wieder vierteljährlich

Gyn: 1x im Jahr, Krebsvorsorge halt

Zahnarzt :=o Nette Zahnarztphobie meinerseits, solang ich keine Zahnschmerzen hab erspar ich mir den Nervenzusammenbruch

Augenarzt: 1x jährlich (Augenhintergrund, Gläserstärke)

Orthopäde: seit Ewigkeiten nicht mehr

Chirurg: da ich mich regelmäßig selbst verstümmele (unabsichtlich) öfters :=o

Was ich im Wartezimmer mache? Ich les was für die Uni, sinnvoll genutzte Zeit ;-)

niancxhen


Bei mir ist es meistens so, das ich länger warte mit meinen Problemen und dann zum Hausarzt gehe. Dann hab ich so innerhalb von 3 Monaten 5-6 Arzttermine und dann hab ich bis auf Ausnahmen alles weg. Letztes Jahr war es ungefähr so:

1 mal Frauenarzt

1 mal Urologe

1 mal Augenarzt

1 mal Orthopäde

mind 5-6mal Hausarzt

längst fällig wäre Kontrolle beim Kardiologen und Zahnarzt

SjaKrahs TCam


Hautarzt 1x pro Jahr

Therapeut jeden Monat 2x

Augenarzt 1x pro Quartal

Hausarzt jeden Monat mindesten 2x,meistens noch mehr

Frauenarzt alle 2 Jahre |-o

Zahnarzt 1x pro Jahr

Und dann halt noch die Ärzte die noch benötigt werden

MvondhäsIchefn91


1-2x im jahr zahnarzt

1x gyn

und wenn ich schlimm krank bin eben zum hausarzt ;-)

GXianjtAtlaxntis


Ich bin teilweise bei manchen Ärzten, z.B. Zahnarzt, an die 15-30x gewesen. Hatte mal ne Zeitlang so Schmerzsyndrome im Kiefer. Es war irgendwie kein Zahni in der Lage, dagegen richtig was zu machen. Der Siebte dann schon.

Beim Orthopäden war ich wegen ner Schleimbeutelentzündung 2008 auch relativ oft. Dann noch mal paar Mal wegen Rücken- und Knieproblemen.

Zum Hausarzt gehe ich meistens auch nur 1x. Beim Frauenarzt war ich seit Jahren nicht...

Wzalt#raut1?933


3x in Jahr zum Hausarzt,

zum Gyn und Zahnarzt mache ich nächsten Monat ein Termin |-o

gnenDerat$ionx x


1-2 x pro Jahr Hausarzt

1 x pro Jahr Gyn

1-3 x pro Jahr Orthopäde

1 x pro Jahrahnarzt

und sonst nur, wenn was ansteht...

r:otIe wboaronxin


Bisher:

Hin und wieder Gyn (seit Pap III Befund öfters)

Hin und wieder Zahnarzt

Ansonst nichts - aber da sich zig Probleme aufgetaucht sind (v.a. Schwindel) hab ich eine Vorsorgeuntersuchung gemacht und war im letzten Jahr bei über 10 Ärzten. Beim Schwindel kam bisher (außer Vermutungen) nichts raus, ich sollte zudem 3 Therapien machen, hab einige verschiedene Rezepte bekommen.... jetzt reichst mir wieder. Es nervt soooo wahnsinnig und wenn ich die den Zettel mit der Aufstellung bekomme, was ich in diesem Jahr der Kasse gekostet habe, vergehst mir auch.

YxMG


1 bis 2 x zum Gyn

1 x (mindestens) zum Hausarzt (Titekontrolle Hep-Impfungen wegen meinem Beruf)

2 x Radiologe (Morbus Basedow kontrolle)

2 x zum ZA (minimum, meißt aber öfters für PZR, Knirschschiene usw.)

und halt was sonst noch im Fall der Fälle anfällt...

Cdora}-Anxtonia


1 x Zahnarzt wegen Bonus (dieses Jahr mehr, weil ich oben neue Beißerchen kriege)

1 x Gyn zur Krebsvorsorge

Hausarzt nach Bedarf

2 x Kieferchirurg (Schiene wegen CMD)

1 x Orthopäde wegen Schuheinlagen

alle 2 Jahre Mammographie (ist so eine Maßnahme bei Frauen zw. 50 und 60, hat nichts mit der GKV zu tun)

Im letzten Jahr allerdings wegen phobischen Schwankschwindel bei allen möglichen Ärzten und Untersuchungen deshalb gewesen – nix bei rausgekommen. %:|

Therapie soll ich auch machen, finde bisher aber noch keinen Psychologen, der sich mit mir abmühen möchte. %-|

Z*im


Regelmässig, einmal pro Jahr, Hautarzt, Muttermalkontrolle, bin ein heller Hauttyp.

Zahnarzt, Hausarzt bei Bedarf, manchmal 1x pro Jahr Belastungs-EKG.

Zum Zahnarzt sollt man eh öfter gehn......

vBiv6aldixxx


mich würde mal interessieren, wann ihr zu welchen Ärzten müsst bzw. wie oft und welche Untersuchungen gemacht werden?

Bei mir sind es die üblichen:

2xJahr Hausarzt (Vorsorge, Blutabnahme) + bei Bedarf

1xJahr Zahnarzt ( außer ich habe Pech)

2xJahr Frauenarzt ( Krebsvorsorge, da meine Familie belastet ist)

1xJahr Hautarzt ( Muttermahlkontrolle ect.)

2xJahr Augenarzt (Kontrolle der Sehschärfe, Augendruck ect.)

1xJahr Orthopäde (Kontrolle der Hüften, (Beckenschiefstand) Füße und der Einlagen (Knick/Senk/Spreizfüße)

Ich glaube das war´s...reicht mir auch

Der Krankenkasse sicher auch :|N

Wieso muss jedes Jahr ein dermatoligisches Screening gemacht werden – wieso 2 x pro Jahr ein Augenarzt, einmal jährlich ein Orthopäde?

Das mag ja im Einzelfall nötig sein, aber wenn man das als 'üblich' bezeichnet, wundern mich die leeren Kassen nicht mehr.

Aber wir anderen zahlen ja gerne! ;-D o:)

R;ennxa


1x Frauenarzt

1x Zahnarzt

1x Augenarzt

1x Neurologie (plus alle 100 Tage neues Rezept, aber dafür brauch kein Termin)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH