» »

Beruf Osteopathie

EGhemalQiger NutzGer> (T#32M5731x)


Kommt drauf an was die Schule vorgibt. Das Problem ist in der Physiotherapie, das du eigentlich kaum was machen darfst/kannst. Wir im KH haben viele Jahrespraktikanten. Da können sie auch selbstständig arbeiten.

Du wirst in der Reha außer zuschauen vermutlich nicht viel machen dürfen. Weiß nicht ob das nicht etwas langweilig ist ...

N3ov<alinxe


Okay, danke. Das hatte der Beratungslehrer an der Schule auch schon gesagt.

Wie sieht das denn im Krankenhaus aus? Was darf der Praktikant da in der Regel tun?

E=he[maliTger 4Nutz{er (#3%2x5731)


Die Jahrespraktikanten sehr viel, je nachdem wie gut sie sich anstellen. Erst fangen sie klein an mit Betten machen, Blutdruck messen. Das wird immer weiter ausgeweitet, wenn sie länger da sind. Später sind die Praktikanten bei und komplett im Ablauf mit integriert. Sie dürfen mit in die Pflege, auch eigene Sachen machen, helfen mit beim essen verteilen, machen Botengänge, eigentlich alles was mehr oder minder anfällt und von Praktikanten erledigt werden darf

M ietozelixnchen


Hallo Novaline,

ich weiss nicht, ob Du die Seite schon kennst [[www.osteopathie.de]]

Die bilden Osteopathen aus, 4 Jahre lang aber nur an Wochenenden, und mindestens 1350 Stunden.

Die Ausbildungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Heilpraktikerausbildung, Physiotherapeuten oder Arzt.

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH