» »

Brief von Klinik, bin verärgert

p@a@lme|nba:um hat die Diskussion gestartet


Hallo,

war jetzt 9 Tage in der Klinik und habe den Artzbrief mitbekommen-da ich der Klinik eh schon kritisch gegenüberstehe, habe ich den Brief geöffnet und muss sagen, dass ich sehr enttäuscht bin. Es stehen manche Beschwerden gar nicht drin (Bsp. ich hatte Übelkeit, Erbrechen und Durchfall über mehrere Tage, drin steht: Der Patient beklagte wiederholt Übelkeit, die sich aber unter MCP-Therapie gut regredient war. ) Warum wird vom Erbrechen und dem Durchfall nichx erwähnt?

Oberbauchsono: Milz mit 109,5 cm !!!!! regelrecht (toll oder?)

In der Nacht hatte ich Neselsucht und Atemnot-habe ich dem Pfleger gemeldet, er brachte mir dann Medis-im Brief stand: "in der Nacht kam es zu erneuter Urtikaria. (warum auch hier nix von der Atemnot)

Ich finde das sind wichtige Sachen-die evtl. auch bei einer nächsten Behandlung von Bedeutung sein könnten, oder wie seht ihr das?

Sollte ich den Arzt bitten, die Sachen noch zu verändern?

Ich war wie gesagt eh nicht zufrieden mit der Behandlung (bin in 9 Tagen auf der gleichen Station von 4 verschiedenen Ärzten behandelt wurden und musste immer wieder von vorne beginnen-habe das Gefühl, die Ärzte lesen auch die Patientenkurven überhaupt nicht, frag ich mich warum darin alles dokumentiert wird..)

Sollte ich das Gespräch mit dem Arzt suchen oder haltet ihr es für übertrieben?

Antworten
a$nywhNerxe


Oberbauchsono: Milz mit 109,5 cm !!!!! regelrecht (toll oder?)

Da würde ich auch an der Kompetenz der Ärzte zweifeln ;-D

Aber mal im Ernst, klär das mit deinem HA, die Klinik macht da sicher nachträglich nichts anders.

LG,

any

GMänsBebalümZlein


Würde auch dem Arzt, der den Brief bekommt, das nochmal ausführlich erläutern, wie das alles war

BwBGF


In unserem Gesundheitssystem hilft nicht mal die Beschwerde und weitere ärztliche Befunde; diese bekommst Du nur MÜNDLICH, aber leider NIE SCHRIFTLICH. Hier hilft man immer zusammen.

p[almvenbSaum


Ja aber ich hab das Gefühl, wenn man den Leuten, die das verzapft haben nicht mal die Meinung sagt-kommen die ja immer wieder damit durch...

Ich denke, wenn so ein Arztbrief schon nicht hinhaut, dann muss man doch Angst haben, man bekommt auch mal die falsche Behandlung...

Mnrs.xPuschexl


Ich denke, wenn so ein Arztbrief schon nicht hinhaut, dann muss man doch Angst haben, man bekommt auch mal die falsche Behandlung...

Nu übertreib mal net.....

GRän2sebKlümleixn


Der Arztbrief wird anhand von irgendwelchen Stichpunkten verfasst, den schreibt der Arzt nicht selbst. Ich würde daraus nicht auf eine schlechte Behandlung schließen.

Wenn ich Arztrechungen kriege, stehen da immer Diagnosen drauf die gar nichts mit der Behandlung zu tun haben. Das is genauso schwachsinnig

E0hhemalDiger }NutzNer u(#3257t3x1)


Briefe werden diktiert, ich vermute die Angabe mit der Milzgröße ich ein Komme Fehler, ansonsten hätte man sich nicht entlassen.

Briefe werden im Sekretariat geschrieben und können auch mal Fehler enthalten. Für mich liest sich das wie ein ganz normaler E-Brief. Meist ist das auch nur ein Kurzbrief, die ausführlichen werden im Normalfall nicht den Patienten mitgegeben sondern dem HA zugeschickt, weil die eben nicht so schnell fertig sind

Ich denke, wenn so ein Arztbrief schon nicht hinhaut, dann muss man doch Angst haben, man bekommt auch mal die falsche Behandlung...

Lass mal die Kirche im Dorf ...

p=alm%enbaPum


ja aus der Ferne kann man das sagen: "Lass mal die Kirche im Dorf..."-aber wenn jmd. betroffen ist, sieht man es anders und wenn man nicht dabei war, kennt man viele kleine Details nicht....

EYhema'ligerr NutVzer a(#325731)


Wie du meinst ..

t3het-caver


da ich der Klinik eh schon kritisch gegenüberstehe, habe ich den Brief geöffnet

Das Strafgesetzbuch äußert sich dazu ziemlich eindeutig (§202).

Warum wird vom Erbrechen und dem Durchfall nichx erwähnt?

Weil es der Arzt offenbar nicht als wichtig ansah.

(warum auch hier nix von der Atemnot)

Weil nicht alles, was ein Patient als dramatisch erlebt, auch so dramatisch ist, dass man es im Arztbrief erwähnen müsste.

Milz mit 109,5 cm !!!!! regelrecht (toll oder?)

Natürlich - wegen eines simplen Kommafehlers Aufstand zu machen, erhöht die Glaubwürdigkeit immer ungemein...

H;ekcate1^883


Ich würd jetzte her aufpassen dass du nicht noch Ärger bekommst weil du einen Brief geöffnet hast der nicht für dich bestimmt war Oô Stichwort: Briefgeheimniss. Ganz egal wieviel Bedenken du da hattest,entschuldigt das ja keine...Straftat.

Du hättest ja auch Einsicht in die Krankenakten verlangen können! Das wäre alles kein problem gewesen. Ich glaube man könnte sich die sogar kopieren und dann dem Arzt mitbringen,der einen behandelt. Aber doch nicht den Brief öffnen der für deinen Arzt bestimmt ist!

sUuns*hine83


Das ist nun völliger Schwachsinn. Wenn man selber den Arztbrief weiterleitet, kann man ja da rein gucken. Das Recht hat man als Patient.

Hsekate:188x3


Das ist nun völliger Schwachsinn. Wenn man selber den Arztbrief weiterleitet, kann man ja da rein gucken. Das Recht hat man als Patient.

Das wiederum ist Schwachsinn! Der Brief ist nicht an den Patienten gerichtet sondern an den arzt! Somit wird das Briefgeheimniss verletzt was einen Straftatbestand darstellt. Nur weils viele Leute machen heißt das noch lange nicht dass es richtig ist. Wobei ich persönlich niemand kenne. Wenn mans wirklich ausführlich wissen will dann läßt man sich Einsicht in die Akten geben.

Hpekgate18x83


Hier wurde sogar bereits ein Paragraph weiter oben genannt ;-) Eindeutiger kann selbst ich das nicht formulieren als das Strafgesetzbuch.

Ist ja aber auch völlige Nebensache

Sollte ich das Gespräch mit dem Arzt suchen oder haltet ihr es für übertrieben?

Wenns dich wirklich so stört dann würde ich mit deinem weiterbehandelden Arzt darüber reden. Den Arztbrief verändern zu lassen würde ja nicht wirklich was bringen, aber wenn du Angst hast dadurch nun falsch weiterbehandelt zu werden dann sprich mit deinem Arzt darüber. Ist ja nix dabei zu erwähnen,wenn man den Brief übergibt, dass da einiges drin fehlt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH