» »

Arztwechsel beim Arbeitsunfall

sEtraßeJnwxärter


und wenn ich auftrete tuts nicht weh aber dann wenn ich ihn entlaste dann zieht es im Fuß

Suilv^erAPearxl


Wie Sven schon schrieb. Wenn es ein Bänderriss ist sollte der schleunigst mit ner Schiene behandelt werden. Wird dann ohnehin schon knapp den Fuß in 3 Wochen wieder fit zu bekommen. Würd auch heut noch schauen lassen.

Slv8enx_33


Das Problem ist in 3 Wochen muss ich fit sein, habe ich theorie und praktsiche Abschlußprüfung.

Das macht mich langsam echt etwas ärgerlich..... Was erwartest Du eigentlich für Kommentare wenn Du sowas raushaust? GEH ZUM ARZT!!! Du hast Dir eine mechanische Verletzung zugezogen und keine Erkältung. Die Wahrscheinlichkeit das sowas einfach ohne Probleme von alleine heilt, wie eine kleine Erkältung, ist ziemlich gering. Ganz im Gegenteil, man kann sich schnell ganz massive Verschlechterungen zuziehen bis hin zu dauerhaften und irreparablen Schäden.

sYtrCrenwäRrtexr


Habe Heute den Bericht vom dem Arzt erhalten, dann könnt ich ja theoretisch auch zu meinem Hausarzt gehen ? oder?

c<om[manda}nte8x5


Nein, der Hausarzt darf dich bei einem Arbeitsunfall nicht behandeln und wird es auch nicht tun.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es äußerst schwierig bis unmöglich ist den Arzt bei einem Arbeitsunfall zu wechseln. Einzige Möglichkeit besteht darin, den erstbehandelnden Arzt um eine Überweisung zu bitten....dann gehts.

sytraßen7wärtxer


Ich habe ja seinen Durchgangsarzt bericht und oben steht Für den behandelden Arzt und Punkt 12 Art der Behandlung allegm. Behandlung durch einen anderen Arzt ??

RDatloxs23


RUF DIE BG (Berufgenossenschaft) an und frag nach. Alternativ kann dir evtl. dein Arbeitgeber weiterhelfen, wir haben bspw. Fachkräfte für Arbeitssicherheit.

Gerade bei Arbeitsunfällen dürfen nur bestimmte Ärzte behandeln, davon gibt es meist in jeder Stadt nur einige wenige je Fachgebiet. Wo bitte ist denn das problem einfach beim jetzigen Arzt zu bleiben? Irgendeinen echten fehler hast du mir noch nicht aufgezeigt... ":/

Nur weil er bei der Behandlung noch seine Meinung ändert wechsel ich doch nicht gleich.. :-/ Ganz davon abgesehen: wenn ich umknicke und mir möglicherweise was reiße oder dehne, sagt mir schon der gesunde Menschenverstand das ich den Fuß schonen muß und nicht stundenlang durch die Stadt latsche um Erledigungen zu machen... :-/

SHiljveErPexarl


Auf dem D-Arzt Bericht muss unten allgemeine Heilbehandlung oder besondere Heilbehandlung angekreuzt sein. Was von beidem ist denn angekreuzt?

s?trKaßen{xrter


allgemeine Heilbehandlung

SbilvNerIPearl


Mhmm... Dann rechnet der Arzt bisher wohl nicht mit allzu langer Behandlung. Ich würd dennoch definitiv nochmal zu dem gehen, der Dich erstuntersucht hat. Solltest dort dann immer noch unzufrieden sein solltest Dich informieren, zu welchem D-Arzt Du noch gehen darfst. Wie schon oben so oft geschrieben. BG anrufen! ;-)

cFpap-+trägxer


Nein, der Hausarzt darf dich bei einem Arbeitsunfall nicht behandeln und wird es auch nicht tun.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es äußerst schwierig bis unmöglich ist den Arzt bei einem Arbeitsunfall zu wechseln. Einzige Möglichkeit besteht darin, den erstbehandelnden Arzt um eine Überweisung zu bitten....dann gehts.

:|N ...........nicht´s ist unmöglich........ :|N

hallo,

ich hatte vor jahren einen arbeitsunfall, ebenfalls fuss umgeknickt, war im k´haus und die stellten meines erachtens ne falsche diagnose, konnte kaum auftreten und der fuss war stark angeschwollen und rundum blau, der "Chefarzt" persönlich meinte das es nur ne leichte verstauchung sei und könne nach drei tagen wieder arbeiten, bin daraufhin zu meinem hausarzt, hab ihm meinen fall geschildert und der hat mich dann per überweisung zu einem "Durchgangs-Arzt" überwiesen, sprich in ein anderes k´haus, dort wurde festgestellt das ich ein Ganglion(Weichteiltumor) im fuss habe das am knochen, nerven und gewebe angewachsen war und durch das umknicken sei es gerissen bzw. abgerissen, daher kamen die schmerzen, war dann, bis alles wieder verheilt war, 14 wochen ausser gefecht,

sdtrxaßezn9wärtexr


Ich konnte ja aufeinmal wieder fast normal laufen, naja mit treppen und Steigung haberst noch, aber dann wenn ich entlaste schmerzt es, Und nein ich bin keine großen Strecken gelaufen. Jetzt isses nur blau und gelb. Und ich hab auch ei nBeruf wo ich gut zu Fuß sein mus

bUimboxo


der Arzt meinte ich solle den Fuß voll entlasten und könne morgen wieder arbeiten gehen, keine Minute später sagt er mir ich wäre bis Freitag krank geschrieben und solle den Fuß schonen.

Belasten/entlasten ist ja unabhängig vom Schonen und Arbeiten. Schonen geht sogar bei voll belasten, indem man zwar das volle Gewicht drauf packt, aber halt zB nicht abrollt und nur rumhumpelt. Kann so z.B. auch bei Bänderriss und Kapselriss angeordnet werden. Zur Unterstützung gibts dann z.B. ne Aircast-Schiene.

So heute bin ich bisshen mehr gelaufen, weil ich was erledigen musste, dann gegen Mittag konnt ich wieder normal laufen und habe weniger Schmerzen.

Du solltest deinen Fuß schonen und nicht normal laufen!

Zum Thema krankschreiben.

Als was arbeitest du denn? Als Schreibtischhengst kannst du auch mit nem Bänderriss/-dehnung arbeiten gehen, als Briefträger wirds dagegen schwer. Daher vllt. auch der Wechsel in seiner Aussage. Die Schmerzen beim Bänderriss halten sich ja in Grenzen, denke dass wenn du krank geschrieben bist, das wegen dem Schonen ist.

Aber wieso weisst du nicht, was mit deinem Fuß los ist? Entweder der Arzt gibt Entwarnung, dass nichts gröberes passiert ist, oder er überbringt einem die schlechte Nachricht, dass xyz kaputt ist. Und selbst wenn er mal nichts sagt oder etwas widersprüchliches, fragt man doch nach! Also das versteh ich beim besten Willen nicht!

c9pap-'trä.gxer


geh zu deinem hausarzt :[] , der soll dich an ein anderes k´haus bzw. unfallarzt überweisen und zusätzlich meldest du das deiner krankenkasse,

s(tra|ßenAwärtexr


Ich bin im Straßenunterhaltungsdienst tätig und mache Unterhaltungs und Instandsetzung arebiten an Straßen( Autobahnen und BUndesstraße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH