» »

Wie funktioniert eine Mutter-Kind-Kur?

SItepIh-Bountxy hat die Diskussion gestartet


Meine Hausärztin hat mich gefragt, ob ich mit meinem Sohn (3 Jahre, noch nicht im Kindergarten aber ab 1.8.11) nicht einmal zur Kur fahren möchte. Naja ... eigentlich würde mir eine Kur gerade wo nun alles blüht (Heuschnupfen und dadurch Bronchialasthma) sicher gut tun - aber wie läuft es da denn so ab?

Habe ich mit meinem Kind zusammen ein einziges Zimmer oder haben wir zwei Zimmer mit Verbindungstür? Ein einziges Zimmer wäre ja etwas doof, denn ich möchte ja nicht jeden Abend um 20h mit meinem Sohn ins Bett gehen und Licht ausmachen... Und wenn ich ihn hinlegen würde und aber im selben Zimmer TV schauen würde oder Lesen/PC haha - was macht dann ein kleiner dreijähriger?! ;-D ;-D ;-D Sicher alles - aber nicht schlafen und/oder liegen bleiben ]:D ]:D ]:D

Würde ich den ganzen Tag Anwendungen haben und ihn in eine Betreuung stecken müssen?

Essen die Mamis mit ihren Kindern?

Wie groß sind die "Häuser / Einrichtungen"? Kann ich mir das wie ein Hotel vorstellen?

Fragen über Fragen - aber irgendwie würde ich gerne "Bescheid wissen", bevor ich mir und meinem Kind sowas "antue" ;-)

Antworten
1>9Em8iblLyx90


Hallo Steph-Bounty,

ich denke mal, das das von Haus zu Haus unterschiedlich ist. Kommt auch darauf an, wo ihr dann hinkommt und wie neu es dort ist. Du musst ihn dann sicher nicht den ganzen Tag in die Betreuung geben, denn du wirst ja auch mal Freizeit haben zwischen den Anwendungen. An Wochenenden gibt es glaub ich sowieso nicht viele Anwendungen. Bei uns damals gab es nur ein Zimmer, wenn die Kinder in der Betreuung waren haben die Mütter alleine für sich und die Kinder wie im Kindergarten mit den Betreuern gegessen. Frühstück und Abendessen wurde dann gemeinsam eingenommen.

Das wird sicher eine ganz schöne Zeit. Freu dich drauf wenn ihr zur Kur könnt. :)^

1W9EmLily9U0


Sorry, hatte vergessen zu schreiben dass ich in deinem Fall aber glaube, dass ihr zwei Zimmer mit Verbindungstür bekommt. ;-)

R^HW


Hallo,

ggf. hilft dieser Link:

[[http://www.muettergenesungswerk.de/cms/mutter-kind-kur]]

Gruß

RHW

A"ndre:a und xLINA


Ich war jetzt zwei mal in einer Mutter Kind Kur. Es ist nicht erholsam wenn du schwache Nerven hast, du muss dein Kind immer wieder abholen wenn du Theapien hast und wieder hinbringen. Dazu kommt der Trennungsschmerz, meine Tochter hat jedesmal wie am Spieß geweint wenn ich Sie dort abgeben musste....obwohl Sie das letzte mal auch schon 3,5 Jahre war. Und schon 1,5 Jahre Krippenerfahrung hatte.

Jede Mutter Kind Kur macht das anders mit den Mittagessen, aber meistens ist es so das Frühstück und Abendbrot mit den Kindern gegessen wird und Mittagessen meistens mit den Erziehrinnen im Kindergarten.

Es sind immer Appartmens mit eigenen Bad und Kinderzimmer. Also du muss nicht gemeinsam mit den Kind in einen Raum schlafen.

Im übrigen muss man sich darauf einstellen dort Krank zu werden auch die Mütter, zum Beispiel Magen und Darm....

S?tepuh-BoIunty


Vielen Dank Euch beiden für die Antworten. Das mit dem krank werden habe ich schon mal irgendwo gelesen.... ":/

Könnte ich eigentlich auch die Kur abbrechen, wenn es so gar nicht funktieren sollte? Oder muss ich dann irgendwas erstatten/bezahlen?

j,agd2gött[in di!axna


@ Steph

Ich war vor 16 Jahren mit meinen Jungs zur Mutter-Kind-Kur, weil die Beiden strake Neurodermitis hatten.

Wir hatten zwei Schlafräume und ein kleines Bad. In einem Raum haben meine Jungs geschlafen und im anderen Raum ich. Es gab aber auch Mütter mit nur einem Kind und die hatten nur einen Raum mit 2 Betten. Abends, wenn die Kinder geschlafen haben, haben wir Mütter uns sowieso in einem großen Aufenthaltsraum getroffen und erzählt.

Gegessen wurde in einem großen Essensaal natürlich mit den Kindern.

Und tagsüber konnte ich immer ein Kind im Wechsel in einer Gruppe zum Spielen abgeben, wenn ich mit dem anderen Kind zur Behandlung gegangen bin. Aber für meine Jungs war es damals kein Problem, das sie mit etwas einem Jahr in die Kita gegangen sind.

Ist aber schon so lange her, viels hat sich wahrscheinlich schon geändert. Mein Mann hat uns an den Wochenenden besucht und die 3 Wochen sind wie im Flug vergangen. Habe nur gute Erinnerungen daran. Vor allen Dingen trifft man andere Muttis und deren Kinder, die ähnliche Krankhieten und Probleme haben. Bei uns war es Neurodermits.

Soll es bei Euch eine reine Erholungskur sein?

S!tepih-BRountxy


Keine Ahnung auf was sich meine Ärztin einschießen würde... ich denke, mein Asthma und den Heuschnupfen. Mit dem Herzen und dem hohen Blutdruck kann ich ja nichts ändern, denke ich. Naja - außer Gewichtsreduktion ;-)

Wie - ihr habt Euch im Aufenthaltsraum getroffen? Die Kinder haben in einem fremden Haus in einem fremden Zimmer alleine geschlafen?! :-o Cool!!! Ich denke, das würde mein Sohn nicht machen. Er würde entweder wach bleiben oder weinen. Einen Urlaub mussten wir damals sogar abbrechen (er war 2,5 Jahre alt) weil er in dem Ferienhaus keine Nacht geschlafen hat. Er hat nur gebrüllt! Aber sowas von dermaßen gebrüllt, das kann sich niemand vorstellen. Er war hundemüde - aber sobald er hingelegt wurde (auch wenn ich im Bett dabei blieb) hat er gebrüllt ohne Punkt und Komma. Nach 2 solcher Nächte fuhren wir nachhause. Und was macht mein Traumkind? Als er sah, dass alle Koffer und Taschen im Auto verstaut waren und wir losfuhren, machte er an der 2. Kreuzung seine Äugelein zu und schlief tief und fest knapp 450 km durch.... und dann war es 20h, wir waren zuhause, trugen alles nach oben, er trank seine Milch und ging in sein Bettchen als wäre nie etwas gewesen, schloss die Äugelein und schlief wie ein Engel... :=o :=o :=o - soviel also zu "und abends haben wir uns im Aufenthaltsraum zum Quatschen getroffen" ;-D ;-D ;-D ;-D

i*cch x~ x2


Mir wird auch gerade von allen Seiten geraten, dass ich eine Mutter-Kind-Kur machen sollte (evtl. sogar, dass der Papa zur gleichen Zeit eine Vater-Kind-Kur mit dem anderen Kind macht, wegen Tapetenwechsel und wieder annähern ihr kennt das Problem ja)..).. aber ich hab auch nur viel schlechtes gehört und auf Anwendungen hab ich im Moment garkeine Lust! :-/ :|N

Ich mag mich nicht ausziehen, ich gehe nicht Schwimmen.. nur den (Hallen-)Sport und Wandern würde ich machen (falls es sowas gibt).. aber ich denke, für mich, dass ich nach der Mutter-Kind-Kur noch eine Kur für mich allein bräuchte, zum Erholen! Deswegen ist das Thema für mich erstmal auf Eis gelegt.. :)^

Aber wenn du dir das, für dich und Mini-Bounty, vorstellen kannst, dann würd ich es auf jeden Fall mal versuchen. Nach Hause kannst du dann immer noch zurück :)^

Sbteph-pBoxunty


KANN und DARF man eine Kur denn einfach abbrechen, wenn es nicht klappt? Würden mir dann Kosten entstehen? (weil ich Z.B. einen Platz blockiert hätte oder so?)

Och so Massagen und Aqua Gymnastik würden mir schon Spaß machen. Meinetwegen auch Autogenes Training und Rückenschule...

Komm Mellie - machen wir's zusammen 8-)

i9cQht x x2


Jau! Das wär was ;-D

Ich denke nicht, dass man da was erstatten muss. Steckt man ja auch nicht drin.

Zur Not einfach mal bei der Krankenkasse anrufen (anonym ]:D ) und nachfragen, wie es aussieht, falls das Kind krank wird oder nachts nicht schlafen kann (oder ein Notfall ist), ob man jederzeit (kostenlos) abreisen kann, ohne eine Rechnung befürchten zu müssen.

~5oOLiYlaluOxo~


Hallo ihr Lieben, *:)

ich war im März auch zur Mutter-Kind-Kur. Zum Thema Abbruch muss ich leider sagen, wenn es keinen triftigen Grund gibt und der Arzt es nicht absegnet muss man mit einer Rechnung für die restlichen Tage rechnen.

Einige der Mütter wollten Abends vor dem Abreisetag losfahren um einfach ein bisschen mehr Ruhe während der Fahrt zu haben und da hieß es von der Leitung das zählt als Abbruch.

Erst nach 24 Uhr dürfte man das Gelände verlassen... geht aber gar nicht weil eigtl. alle Kliniken um 22 Uhr geschlossen werden

imch Rx 2


Tja.. dann hat sich das wohl (erstmal?) erledigt ]:D oder du musst die Wochen dann durchziehen, irgendwann würde Mini-Bounty schon schlafen.. ":/

Apnd(rea uTndo LINxA


Ich bin auch einen Tag vor Ende der Mutter Kind Kur gefahren. Ich habe es keinen gesagt und es hat auch keiner mitbekommen. Außerdem man konnte nach 22 Uhr auch das Klinikgelände verlassen, nur rein kamst du dann nicht mehr....aber es kommt auch immer drauf an wo man ist.

~EorOLi(laluTOo~


Vielleicht ist es dann auch hier von Klinik zu Klinik unterschiedlich.

Wir waren in Wustrow an der Ostsee und es sind zwei Mütter vorzeitig heim gefahren, aber eben erst nach Absprache mit dem Arzt.

Und einfach losfahren wäre aufgefallen, weil wir unsere Zimmer übergeben mussten und auch ein Übergabeprotokoll unterschreiben mussten.

Und bei uns war es eben so das die Tür, nicht punkt, aber kurz nach 22 Uhr zu war.

Aber wie du schon sagst, es kommt wahrscheinlich immer auf die jeweilige Klinik an.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH