» »

Arzthelferin soll Zimmer verlassen

l-ee gxore


@ Melanie08:

Nein, ich war nicht betäubt. Hatte bereits vor 3 Jahren eine Magenspiegelung und auch keine Narkose gewünscht.

Daher in diesem Fall auch verweigert.

Weißt du, ich habe kein Problem, mich in der Sauna zu zeigen, auch nicht früher beim Nacktbaden, das komische ist sogar, dass es mir WÄHREND der Untersuchung völlig egal war, dass ich da vor ein paar Frauen NACKT rumliege. Hatte mehr damit zu kämpfen, die Luft drinnen zu lassen und soo angenehm war es ja auch nicht ]:D

ABER was mich nach Monaten immernoch so aufregt, ist eben, dass ich mir wirklich, WIE DU SAGST, wie ein Vorführobjekt vorkam. Hätte man mich wenigstens im Raum alleine gelassen zum Ausziehen, oder hätte man DEZENT weggeschaut, wäre das okay.

Ich habe keine falsche Scham, ich lasse mich von Frau oder Mann untersuchen, wie gesagt während der Spiegelung war es echt egal, aber dieses schlimme DAVOR, das ging mir zu weit.

Natürlich war es ein Fehler nichts zu sagen, aber das habe ich mich nicht getraut. Ganz klar. Sage ich offen.

Wenn ich unter Narkose gewesen wäre, würde ich es verstehen, dass nicht nur Ärztin + Narkoseschwester + Anästhesistin + normale Helferin dabei sein MÜSSTEN. Aber sooo? Ich bitte euch? 2 von denen standen nur rum, EINE hat mal was der Doktorin hingereicht.

Dass man(n) sich da nicht wohl fühlt, ist doch nachzuvollziehen oder?

MVelaKniex08


Ich nehme meine allzu netten Worte zurück. :-(

Ich habe nur keinen Bock mich vor 4 Frauen auszuziehen, wenn die noch angezogen sind.

Beim FKK Strand ist das was anderes, auch in der Saune. Da sind alle gleich.

Das ist der Unterschied.

Ich hab das Gefühl, du machst daraus was sexuelles. ODER du denkst, die 4 Frauen sehen an dir was sexuelles. Für die bist du nur ein Patient. Ein Symptom. Eine Krankheit. Sollen die sich vor dir dann auch ausziehen? Macho! Du hast wohl Angst vor Frauen?

Okay, Sauna und FKK ist meist mit Leuten, die aus dem gleichen Grund da sind. Aber es gibt einige Situationen, wo einer eben "etwas anders ist". Ja sorry, kann es grad nicht anders erklären.

Was wäre denn, wenn es keinen mehr gibt, der sich um die Kranken und Verletzten kümmert? Die sind da, um dir zu helfen! Sieh das mal aus der Perspektive. Und wenn da welche sind, um was zu lernen, dann ist das eben so.

Frag einfach den Arzt, ob das nötig ist, oder einfach mal interessehalber weswegen die 4 Helferinnen da waren! Sicher gibt es da einen Grund. Vielleicht dachten sie ja, sie müssten dir helfen, dein überdimesionales Ding zu halten. %-|

Typisch Weib, mosern den ganzen Tag rum, wenn Männer sie anglotzen, und regen sich auf, wenn plötzlich männliche Praktikanten beim Gyn sind,

Wer hat sich denn über sowas aufgeregt? Naja, egal. Ich denke, die Männer, die dort sind, haben sich tatsächlich ernsthaft Gedanken darüber gemacht, denn nicht jede Frau, die man beim Gynäkologen begaffen könnte, ist eine Augenweide. Boah, wie kann man sowas sexualisieren? Wenn es um was sexuelles ginge, müsste man jede Gynäkologin fragen, ob sie lesbisch ist?

Ach, ich bring jetzt alles durcheinander.

PS: Alle anderen Weiber haben mir auch Recht gegeben!

Weiber? Danke du ... ähm, naja das männliche Pendant dazu! >:(

Mjel.anrie0x8


Hab deinen letzten Text erst jetzt entdeckt... Vorhin nur auf Seite 4 geschaut.

Dass man(n) sich da nicht wohl fühlt, ist doch nachzuvollziehen oder?

Wieso wird da ein Unterschied zwischen Mann und Frau gemacht? Fühlt sich doch jeder mal entblößt, ob Mann oder Frau.

Und ich kann nicht sagen, wie es ist, als Mann alles zu zeigen, aber glaub mir, es ist kein schönes Gefühl für eine Frau auf dem Tisch zu liegen, denn bei uns schaut man in unser Inneres. Ich fühl mich da zu keiner Zeit wohl. Und du sagst ja, als du da lagst, ging es dir nicht so schlecht. Bei euch kann man nicht einfach 'reinschauen'.

die Luft drinnen zu lassen und soo angenehm war es ja auch nicht

Was glaubst du, was bei den Leuten passiert, die betäubt sind? Die können ihre Körperfunktionen nicht kontrollieren.

ABER was mich nach Monaten immernoch so aufregt, ist eben, dass ich mir wirklich, WIE DU SAGST, wie ein Vorführobjekt vorkam. Hätte man mich wenigstens im Raum alleine gelassen zum Ausziehen, oder hätte man DEZENT weggeschaut, wäre das okay.

Du hast dich doch nur ausgezogen. Hast du dich besonders blöd angestellt oder hat dir Musik gefehlt? ;-D

Sag in Zukunft einfach was.

lGee g}ore


Dann treff dich mal mit mir und 4 meiner Kumpels und ziehe dich aus vor uns. Wie wäre das? Sicher unangenehm oder? ;-)

sFeitxan


Es gibt tausend andere Ärzte...die Konkurrenz schläft nicht!welche Frau lässt sich gern von 4 Männern ankucken?KEINE!!!aber wenn´s um einen Mann als Patient geht,dann isses ja nicht so schlimm! :=o

H.oppewl_HämscBhen9x1


bei meiner frauenärztin war ne zeit lang immer ein mann, der dort seine ausbildung gemacht hatte.

ich hab ihn auch immer raus gebeten, weil ich ja nicht umsonst zu einem weiblichen frauenarzt gehe ;-)

ich bin da auch sehr schämerich |-o

T0aps


@ lee gore

Wie alt bist Du eigentlich, 15?

Was machst Du dir eigentlich von einer Gyn für Vorstellungen? Frauen unter sich? Also erstens gibt es (schätze ich) fast genauso viele männliche wie weibliche Frauenärzte. Und zweitens (das bezieht sich jetzt nicht auf die spezielle Situation beim Gyn.) glotzen und bewerten Frauen untereinander schlimmer, als Mann es je tun würde.

Dann treff dich mal mit mir und 4 meiner Kumpels und ziehe dich aus vor uns. Wie wäre das? Sicher unangenehm oder?

Du kannst Du die Situation bei einem Arzt nicht mit Stammtischgehabe vergleichen. Der Patient ist beim Arzt kein Sexualobjekt. Mach beim nächsten Mal gleich den Mund auf und gut ist.

Ich denke, Du hast ein ganz anderes Problem.

B?laueqrLotuxs


Hätte man mich wenigstens im Raum alleine gelassen zum Ausziehen, oder hätte man DEZENT weggeschaut, wäre das okay.

Und, wofür hast du einen Mund, wenn du nicht für deine Rechte bzw. Intimsphäre eintrittst?

Natürlich war es ein Fehler nichts zu sagen, aber das habe ich mich nicht getraut. Ganz klar. Sage ich offen.

Und wieso machst du aus deinem Fehler dann den eines anderen?

Ich hab das Gefühl, du machst daraus was sexuelles.

Das glaube ich auch!

Hättest du dich besser gefühlt, wenn ne Frau die Untersuchung gemacht hätte und daneben 4 Männer gestanden hätten, die (deiner Meinung nach) sich dann darüber lustig machen, dass ne Frau ma richtig was bei dir hinten einführt oder wie?!

Nur, eben da hakt es...es ist total egal, welches Geschlecht da um dich rum steht, du bist nen Patient, du bist Mr.Darmspiegelung...und nicht Mr.GuckmalwasderfürnenPimmelchenhat

Du sagtest mal irgendwo, dass man sich als Frau ja ne Frau als Frauenärztin suchen kann...jup, da haste Recht, aber das können wir deswegen, weil wir DEN MUND AUFMACHEN!

Ich kann ja nicht, nur weil meine Mum da auch immer hingeht, zu nem Mann gehen und mich selbst nicht um ne Ärztin kümmern und mich dann später darüber aufregen, dass ich einem Mann meinen Intimbereich herzeigen und nen Finger einführen lassen musste...

Fazit: Du hättest nur was sagen müssen, dann hätten sich die Leute umdrehen können, du hättest dich eben schnell alleine umziehen können usw.

Vermutlich waren die alle einfach so im Stress und Trott, dass man ihnen manchmal was das angeht auf die Sprünge helfen muss ;-) und du als erwachsener Mann (wie du es ja immer so sagst) müsstest ja in der Lage sein zu sagen was dir passt und was nicht...

Dann treff dich mal mit mir und 4 meiner Kumpels und ziehe dich aus vor uns. Wie wäre das? Sicher unangenehm oder?

Klar, wenn sie es dann nicht freiwillig machen würde usw., dann wäre es sicher auch unangenehm, aber sie kann ja den Mund aufmachen und es gar nicht erst dazu kommen lassen...bei ner medizinischen Sache ist das halt nicht unbedingt möglich dieses Ergeignis zu umgehen ;-)

Du vergleichst Äpfel mit Bananen...

welche Frau lässt sich gern von 4 Männern ankucken?KEINE!!!aber wenn´s um einen Mann als Patient geht,dann isses ja nicht so schlimm!

Es geht gar nicht darum, dass wir ihm sein Schamgefühl absprechen wollen oder so.

Aber wie er sich hier anstellt, wegen einer solchen Lapalie, die sich ganz einfach hätte regeln lassen, aber jetzt noch nach MONATEN kommt er hier an und heult sich aus...hast du die Sache denn mal beim Arzt selbst angesprochen oder bei der Klinikleitung?

T-ampqs


habe ich das Gefühl, daß das eigentliche Problem das hier

Bestimmt! Bis dahin dachte ich noch, er meint das Gegenteil ;-)

M7ona2_8x5


Dann treff dich mal mit mir und 4 meiner Kumpels und ziehe dich aus vor uns. Wie wäre das? Sicher unangenehm oder?

Du verstehst es echt nicht!!!

Es geht hier um eine medizinische Untersuchung und nicht um nen Strip!!!

Und mal ehrlich: Wer geht denn bitteschön wirklich gern zum Arzt? Wer zeigt sich gern nackt vor einem Arzt und Helferinnen? Angenehm ist so ne Untersuchung wohl nie und das wissen auch Arzt und Helferinnen.

Und wenn ich ne Darmspiegelung hätte wäre wohl so ziemlich das letzte woran ich denken würde, dass irgendwer mir beim ausziehen zuschaut. Da hätte ich ja wohl viel mehr Angst vor der Vorbereitung mit Abführmitteln, Schmerzen während dem ganzen usw.

Also ehrlich, bleib mal auf dem Teppich! Aber scheint wohl "männlich" zu sein, nen Arztbesuch gleich immer mit Sexualität zu verbinden.

Erinnert mich irgendwie sehr an meinen Ex-Freund, der mir (3 Tage vor unserer Trennung ;-D ) verboten hat, mich weiterhin von meinem männlichen Gynäkologen untersuchen zu lassen mit der Begründung, ER wolle nicht, dass mir da ein anderer Mann hinguckt außer ihm.... *LOL* sag ich nur...

Iellusixo


Ich kann das alles irgendwie nachvollziehen. Andererseits: ich bin wie ich bin. Ärzte, die Darmspiegelungen oder Prostatauntersuchungen vornehmen, haben es nun einmal mit nackten Tatsachen zu tun. Und das Tag für Tag. (Bei meiner Prostatauntersuchung war außer meiner Ärztin niemand dabei. Wozu auch?)

Was ich allerdings putzig finde: warum wird immer wieder soviel Wert darauf gelegt, sich unbeobachtet ausziehen zu können, wenn man sich anschließend doch nackt präsentiert? Liegt das an Eurer gewagten Unterwäsche? Doppelripp mit Eingriff etwa? Oder Korselett? :-)

Viele Grüße

Lvibvmerqpoxol


Man kann sich auch anstellen.

Es wird schon einen Grund gehabt haben, dass diese 4 Frauen anwesend waren. Der Arzt wird sicherlich nicht vorher gesagt haben: "Kommt alle zu meiner Untersuchung, da könnt ihr mal nen nackten Mann sehen."

Ich hab berufsbedingt auch etliche nackte Männer jeden Alters gesehen und da gibt es wirklich nichts, was ich nicht schonmal gesehen hätte. So spannend sind nackte Männer nun auch wieder nicht.

Mich interessiert in diesem Moment bestimmt nicht der Intimbereich des Mannes sondern primär seine Erkrankung. Und so wird es auch den Damen ergangen sein, die bei deiner Untersuchung dabei waren.

Echemaligrer PNutzeYr J(#325731)


Dann treff dich mal mit mir und 4 meiner Kumpels und ziehe dich aus vor uns. Wie wäre das? Sicher unangenehm oder?

Tja gibt nur ein Problem, medizinisches Personal und Kumpels.

Man wie alt bist du das du dich so anstellst. 15? Glaubst du dir kuckt einer was weg? Es gibt nichts was wir in unserem Beruf noch nicht gesehen haben.

E`hemaliger Nuvtzer i(#325731)


Das ist hier doch echt lächerlich, wer sich wie so ne Memme anstellt, der soll halt nicht zum Arzt gehen. Als ob mich der Arsch von nem Patienten interessiert der vor mir liegt :|N

Und die 4 Helferinnen hat der genausowenig interessiert, die wollten lediglich was lernen. Wenn dich das stört such dir halt nen Arzt der alles alleine macht. Wirst du aber nicht finden :=o

spei,tian


Ja wenn´s um nen Mann geht ist es plötzlich lächerlich,bei einer Frau wär´s okay wenn sie sich schämt – und ich glaub kaum das sie beim Frauenarzt von 4 Männern angekuckt wird!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH