» »

Was ist der Standardsatz bei Massagen inkl. Fango?

HDas{enjuKnge hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe von meinem Arzt 8 Massagen und Fangeopackungen verschrieben bekommen, die ich auch artig aufgebraucht habe. Nun kam die Rechnung ins Haus geflattert, die sich auf 352€ beläuft (8x Fango=192€, 8x Rückenmassage=160€).

Ich bin privat versichert und habe einen Basistarif, jedoch musste ich bisher bei Massagen maximal 40-50€ zuzahlen. Dieses Mal wurde mir allerdings nur 74.50 erstattet, weil die Massagen laut Krankenversicherung viel zu teuer sind. Nun würde mich mal interessieren, wie viel normale Rückenmassagen mit Fango woanders kosten und vor allem, ob sie bei Kassenpatienten ebenso teuer sind... ???

Antworten
zfu6zxa


hi,

meiner meinung ist der preis vollkommen ok – günstiger als 20,- pro medizinische (!) massage wirst du wohl kaum finden!

naturfango hat eben auch seinen preis – ich finde jenen deiner praxis vollkommen normal und die rechnung insgesamt eher am unteren ende der preisskala angesetzt.

die erstattungsfähigkeit der leistungen richtet sich ja nach den versicherungsbedingungen deines vertrages – was für vertragsleistungen und welche erstattungshöhe hast du denn vereinbart? wenn du einen günstigen vertrag abgeschlossen hast, war dir ja bestimmt vorher klar, dass die kosten zu einem großen teil bei der hängen bleiben?

wenn du vereinbart hast, dass heilmittel unbegrenzt übernommen werden, wirst du gerade von deiner versicherung über den tisch gezogen ....

Hqasen(junxge


Nein, ich habe leider keine sehr hohe Erstattung. Dennoch empfinde ich das als sehr hoch. Ich habe die Änderung in der letzten Vertragsanpassung leider nicht gesehen...

zLuza


nun, auch physiotherapeuten müssen ihre praxis nach betriebswirtschaftlichen punkten führen. wie wäre es, wenn du deinen versicherungsvertrag in bestimmten punkten aufstockst? dies wird zwar momentan schwer möglich sein, da du ja nun quasi vorschäden aufweist, aber langfristig, d.h. 5 – 10 jahre, solltest du deine vertragsbedingungen verbessern, denn gerade die nachbehandlung bei verletzungen oder z.b. gar schlaganfall wird hauptsächlich durch die heilberufe durchgeführt. wenn du da nur eine geringe deckung hast, wirst du dir eine schwerwiegendere erkrankung nicht "leisten" können ....

RxHW


Hallo,

vielleicht sind hier einige interessante Infos enthalten:

[[http://www.rehakids.de/phpBB2/ftopic1417.html?sid=5427fb0cff1003fbc60e81aebf60ebeb]]

[[http://www.online-pkv.de/pkv-bu-blog/blog-tag/heilmittel/]]

Im Bereich Heilmittel haben viele Tarife der Privatversicherung geringere Leistungen als die gesetzlichen Krankenkassen.

Gruß

RHW

ERhe,maliger NuHtzerV M(#32573x1)


Die Preise sind vollkommen in Odnung, die Praxis kann auch höher abrechnen.

Du hast das selber Problem wie ich auch, wird halt nicht komplett gezahlt. Ich zahle seit Jahren schon pro Rezept 100€ selber.

Du musst ggf den Tarif bei der Versicherung erhöhen oder wechseln (wenn man dich lässt). Oder eben selber zwahlen

EChemaligeor NutzeEr (#x325731)


Deine PKV wird vermutlich nur den Beihilfetarif erstatten wollen, der liegt bei knapp 14€ für die reine Massage. Du wirst aber kaum Praxen finden die dafür arbeiten... die möchten ja auch noch gerne was verdienen ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH