» »

schwerbehindertenauseis mit ewr wg psychischer krankheiten??

aie.na23 hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich bin 49 jahre alt, beziehe nun seit 2002 (2 x verlängert, dann unbefristet bis zum regulären rentenalter..) 100% erwerbsminderungsrente,

weil ich unter starken depressionen, chronischen angstzuständen, sozialphobie...leide und auch schon lange nicht mehr arbeit , nicht mal auf 400.- , die ich dazu verdienen könnte..

nun meine frage:

habe ich anspruch auf eine schwerbehindertenausweis??

die dame von der stadt schickt mir zwar einen antrag zu, aber sie kennt sich da gar nicht aus...

was muss ich alles beantragen, und was habe ich da für vorteile..??

muss ich (ich bin seit jahren in behandlung) zu einem psychologen des amtes? ich geh oft gar nicht aus dem haus, vor angst...

ich freue mich über viele kompetente antworten....

vlg

Antworten
B~luXespqirit


ich denke du wirst mit einer chronischen psych.Erkrankung zu 50% schwerbehindert eingestuft.du musst deine behandelnden Ärzte angeben und Entbindug von der ärtztl.Schweigepflicht erklären.da du aber schon in Rente bist,seh ich wenig Vorteile durch den Ausweis,abgesehen von Ermässigungen in Bädern,Museum..

SRunflrower_x73


Das mit den psychischen Krankheiten ist immer so eine Sache – da handeln die Ämter oft recht willkürlich. Ich habe GdB 40 wg. körperlicher Erkrankungen und musste (trotz Gerichtsverfahren) nie persönlich irgendwo erscheinen. Außer bei einem Gutachter, wo ich aber selber auf der Erstellung des Gutachtens bestanden habe.

Der Ausweis wird Dir aber nicht viel bringen. Ob Du überhaupt 50% bekommst, würde ich bezweifeln (zumindest im 1. Versuch). Unter GdB 50 gibt's keinen Ausweis (und somit auch nicht die damit verbundenen Vorteile wie ermäßigter Eintritt und ggf. kostenlose nutzung von Öffis) – sondern nur einen Steuerfreibetrag, auf Antrag Gleichstellung (= verbesserter Kündigungsschutz). Und bei der ArGe ist dann die (etwas freundlichere) Reha-Abteilung zuständig.

Da Du Rente beziehst, bringt es Dir alles wenig.

Zuständig ist letztlich das Versorgungsamt dort, wo Du wohnst. Gute Beratung gibt's beim VDK (muss man Mitglied sein, kostet aber kaum). Aber wie gesagt: Es lohnt nicht wirklich.

Abgesehen davon:

Hast Du mal über eine (erneute, andere, umfassendere,...) Therapie nachgedacht? Finde es ziemlich traurig, dass Du in so recht jungem Alter nur noch so wenig kannst... :)*

B]luesepirixt


eine kostenlose Benutzung von öffis gibt es nur mit erheblicher Gehbehinderung ,aber nicht bei Psych.Behinderung..

Sdunflow7erb_73


Da hast du natürlich Recht!

SletPzexn6


Ich habe einen mit GdB 50. Nicht wegen einer psychischen Erkrankung, sondern wegen einer Lungenerkrankung. Wie Sunflower schon sagte: Ohne besondere Merkeinträge (G für gehbehindert, usw.) bekommt man nicht wirklich viele Vorteile. Bei psychischen Erkrankungen ist kein Merkzeichen vorgesehen.

Das einzige, was "dir winkt", sind der Steuerfreibetrag und andere Kündigungsbedingungen, die in deinem Fall ja aber sowieso nicht in Kraft treten, da du nicht arbeitest.

Ich bekam den Ausweis sehr schnell: Mein Lungenfacharzt schrieb ein paar Sätze, legte alle Untersuchungsberichte dazu und ich bekam meinen Ausweis.

Ich hätte jetzt beispielsweise Anrecht darauf, zwei Schulstunden weniger zu unterrichten und nicht ins Schullandheim zu müssen. Davon mache ich aber nicht Gebrauch, da ich mich uneingeschränkt einsatzfähig fühle. Mir bringt der Ausweis allerdings erheblich was für meine Verbeamtung auf Lebenszeit, weswegen ich ihn auch beantragt habe.

@:) :)*

a}enna23


hallo, danke für die schnellen antworten..

mir geht es gar nicht um irgendwelche vorteile, ausser mal ins schwimmbad oder so..

und ich bin in ständiger therapie, ich lass das nicht einfach so laufen, ich kämpfe,

das kostet immer viel kraft, aber ich gebe bis jetzt nicht auf, ich hab das schon nun ca. 15 jahre....

sie haben mir neben krankenhaus immer wieder (4 wochen, nie ein grosser erfolg..)

mittlerweile ( ichhabs mit meinem psychologen nacherforscht..) 39 verschiedene psychopharmaka an mir getestet, alle ohne erfolg...

ich hätte viel lieber 1,2,3 oder mehr bandscheibenvorfälle, da kann man was tun und es ist körperlich...

so ist es immer schwer, denn es sieht mir ja keiner an :-( (

ich werde mal den antrag stellen, mal sehen, was da rauskommt..

ich habe immer noch den führerschein, nicht, dass ich da probleme bekomme.., dann lasse ich es lieber ganz....

wer weiss, wenn es mir mal besser geht, will ich ja autofahren usw...-)

vlg

SHetzhe!n6


Mit dem Führerschein wird es dann schwierig, wenn du als eine Gefahr für andere angesehen wirst.

Nach einem angeblichen Suizidversuch 2007 (es war aus meiner Sicht keiner, ich wollte einfach nur ein bisschen schlafen und dosierte daher die Schlafmittel zu hoch), meldete sich bei mir das Ordnungsamt, ich solle bitte vorstellig werden um meine Fahrtauglichkeit zu überprüfen. Die ließen sich dann aber davon überzeugen, dass ich niemals andere gefährden würde.

Wie das mit einem Schwerbehindertenausweis wegen psychischer Erkrankung und der Fahrtüchtigkeit aussieht, weiß ich leider nicht.

ich hätte viel lieber 1,2,3 oder mehr bandscheibenvorfälle, da kann man was tun und es ist körperlich...

so ist es immer schwer, denn es sieht mir ja keiner an

Das würde ich übrigens so pauschal nicht sagen. Man leidet immer unter schweren Erkrankungen, egal welcher Natur sie sind. Ich denke nicht, dass man bewerten sollte, wer im "Ich-bin-arm-dran-Ranking" den ersten Platz belegen darf. Ich bin körperlich krank und man sieht es mir auch nicht an. Oft höre ich bitterböse Kommentare ("wie, du bist behindert? Na so eine Behinderung will ich auch haben!"), und die Menschen wissen einfach nicht, wie es ist, wenn man Erstickungsanfälle hat, ständig ins Krankenhaus muss, Cortison nimmt und nachts alleine pfeiffend im Bett hockt und hofft, dass man irgendwann wieder gut atmen kann.

Jeder hat sein Päckchen zu tragen. Bewertungen helfen keinem weiter.

a,e*nax23


wow, was hast du denn??

das ist genau so schwierig..

wenn am behindertenparkplatz einer aussteigt ( was ja eh selten ist, denn meistens parken da keine kranken.. :-( ( ),

dann ist es meist ein mensch mit prothese o.ä., da sieht man es, so meinte ich das, nicht klassifizierend...

deine krankheit ist ds asthma, oder was hast du??

vlg

SKemtzenx6


Ja, ich habe eine schwere Form des Asthmas. Aufgrund eines seltenen, sehr neuen Medikamentes, das mir alle 2 Wochen gespritzt wird, bin ich aber seit ein paar Jahren fast beschwerdefrei. :-D x:)

Kann fast so leben wie alle anderen, wofür ich mich unendlich dankbar schätze.

Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Antragsstellung. :)* :)*

*:)

a,en:a23


danke, und ich wünsche dir viel glück, und dass die spritzen weiterhin helfen...

hab ich noch nie gehört, dass es spritzen gegen asthma gibt..??

schön, dass sie dir helfen, aber das sieht natürlich auch kein mensch, der dich so nicht

kennt...

ich danke dir und wünsche dir alles liebe..!!

vlg

R%HW


Hallo,

der Schwerbehindertenausweis kann auch Vorteile bei der Krankenkasse bedeuten. Man braucht aber die Buchstaben "aG" (außergewöhnlich gehbehindert) oder "H" (hilflos) im Schwerbehindertenausweis. Dann werden alle Fahrkosten im Zusammenhang mit Krankenkassenleistungen – abzüglich Zuzahlung – erstattet.

Ob man mit einer psychischen Erkrankung Chancen auf eine solche Kennzeichnung hat, kann ich nicht beurteilen. "H" ist beispielsweise bei einer geistigen Behinderung möglich.

Gruß

RHW

a/e{nam23


ja, schön, aber ich bin nicht geistig behindert,

im gegenteil, ich bin erzieherin und habe jahrelang (seit ich 18 bin ) mit geistig behinderten

kindern, jugendlichen und erwachsenen gearbeitet :-))

dann hat mich das damals sogenannte burn out erwischt, das ja heisst, depreession, angstzustände usw..., burn out ist nur ein mode wort, das sich besser anhört.-)

vlg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH