» »

Blutspende und vertraulicher Selbstausschluss

g<weEndoxlynn


[[http://www.med1.de/Forum/HIV/587245/]]

SrprinOgchxild


mein hiv-test zu beginn bzw. kurz vor unseren beziehung war negativ – was anderes wurde (vielleicht etwas fahrlässig von mir) nicht getestet.

Das lässt sich ja nachholen bzw. ersteres wiederholen.

T5heH%angopver


Das lässt sich ja nachholen bzw. ersteres wiederholen

das war auch mein plan – einfach mal, um auf nummer sicher zu gehen.

habe bereits beim gesundheitsamt nachgefragt und dort wird so etwas angeboten.

wenn ich jetzt aber so überlege, könnte ich doch auch zur blutspende gehen und bekäme so direkt noch einen check auf andere krankheiten oder ist das missbrauch an der blutspende? schon irgendwie oder?

g4wend oly4nn


Ich persönlich finde es Quatsch, zur Blutspende zu gehen, um dann den Aufkleber zu benutzen "Mein Blut soll nicht verwendet werden." Ich geh zur Blutspende, weil ich damit helfen will.

Wer will, dass sein Blut nicht verwendet werden darf, braucht doch gar nicht erst zu gehen. Und Gruppenzwang unter Kollegen, zur Blutspende zu gehen, kann ich mir nur schwerlich vorstellen. Wenn ich meinen Kollegen erzähle, dass ich zur Blutspende gehe und sie doch auch gehen könnten, werde ich entweder mitleidig belächelt oder es wird aufgekreischt, dass sie da bestimmt nicht hingehen (Angst vor Nadeln, denen wird schlecht und was der Ausreden mehr sind).

Wenn Blutspendefirmen - wie im anderen Thread jemand schrieb - das Blut zur Forschung verwenden, kann ich das auch nicht verhindern - finde es aber auch nicht schlimm - jedenfalls denke ich, dass das dann so oder so gemacht wird, egal, was ich da aufklebe.

Zum Gesundheitscheck gehst du besser zu deinem Arzt.

S\pring{child


Wenn Blutspendefirmen – wie im anderen Thread jemand schrieb – das Blut zur Forschung verwenden, kann ich das auch nicht verhindern – finde es aber auch nicht schlimm – jedenfalls denke ich, dass das dann so oder so gemacht wird, egal, was ich da aufklebe.

Was soll daran auch schlimm sein bzw. wieso sollte man es verhindern wollen? ???

gWwenQdol@yxnn


@ Springchild

Da musst du den anderen Thread lesen.

kkam8ilAlchxen


Ist es denn nicht so, dass man in fröhlicher Runde sitzt und für die Blutabnahme selbst in ein Zimmer unter 4 Augen mit dem Arzt geht? Das erscheint mir korrekter für einen medizinischen Eingriff und würd evermeiden, dass man eine schwächende Blutabnahme über sich ergehen lässt, nur damit der Beutel dann in die Tonne wandert. :-o

gpwenKdo>lynxn


@ kamillchen

Zur Voruntersuchung mit Blutdruckmessen und ggf. Nachfragen und medizinischer Aufklärung gehst du alleine zum Arzt ins Zimmer. Dort wird der Fragebogen durchgegangen und dann gehst du in das Zimmer mit den vielen Liegen, wo du Blut abgenommen bekommst. Da sind jede Menge Leute anwesend.

Medizinischer Eingriff würde ich so einen Pieks nun nicht gerade nennen ;-)

k9ambillc{hexn


Das ist ja doof.

g|w[endTolynxn


Warum ist das doof? Wie sollte denn das gemacht werden, wenn jeder Spender einzeln vom Arzt gepiekst werden sollte und unter 4 Augen?

Blutspendetermine dauern in der Regel nur von 17.00 bis 21.00 Uhr. Jetzt überleg mal bei 200 - 300 Spendern, was das für ein Aufwand wäre, wenn jeder einzeln drankäme.

Goiu]s/eppe


Hauptsache das Gespräch mit dem Arzt ist unter 4 Augen, das muss natürlich schon so sein ;-D .

Aber die Blutentnahme selbst ist doch "gemeintschaftlich" vollkommen in Ordnung. Das wäre ja sonst echt ein riesen Aufwand.

Snprinwgc:hilxd


@ gwendolynn:

Ich hab gestern tatsächlich in dem anderen Faden nach den betreffenden Beiträgen gesucht, aber dort leider keine Informationen gefunden, die meine Frage beantworten würden. Wärst Du also so nett?

G9iusxeppe


Ich wüsste nun auch nicht was daran schlimm sein soll, im Gegenteil, das "dient" doch der Forschung ":/ .

Sorry, ich bin nicht Gwendolynn, musste aber trotzdem meinen Senf dazugeben ;-D .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH