» »

Diagnose (Schlüssel-Nr.) Ddr Sozialversicherungs-/Impfausweis

cdara-ulost hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe vor kurzem meinen alten (bin inzwischen 34) DDR Sozialversicherungs- und Impfausweis gefunden und wollte anhand der Diagnose (Schlüssel-Nr.) herausfinden, was für Krankheiten ich als Kind hatte. Bin dabei auf folgende Internetseite gestoßen:

[[http://www.dimdi.de/static/de/klassi/diagnosen/alt/index.htm]]

Im Alter von 9 Jahren z.B. hatte ich Mumps – ist mir erinnerlich – und die Schlüssel-Nr. "072" , die im Jahr 1986 in meinem Buch verzeichnet ist bestätigt dies auch.

Nun habe ich aber das Problem, daß anfangend in meinem Geburtsjahr sehr oft die Kombination "44 / 77" auftaucht und sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht, um dann im Jahr 1981 zu enden. Laut der o.g. Internetseite bedeutet:

44 = Spätfolgen der akuten Poliomyelitis 77 = Trachom, Spätfolgen

Der erste Eintrag ist übrigens von einem Augenarzt, bei dem ich auch noch lange in Behandlung war, ca. 2 Monate nach meiner Geburt mit der Schlüssel-Nr. 360 (Konjunktivitis und andere nichtinfektiöse Bindehautentzündungen ("Ophthalmie"))

Soll das bedeuten, daß ich als Kind Poliospätfolgen und Trachomspätfolgen hatte ??? Wäre mir gänzlich neu! Was bedeutet das überhaupt? Kann meine Eltern leider nicht mehr fragen... :°(

Würde mich freuen, wenn hier jemand Licht ins Dunkel bringen kann!

beste Grüße

PS: Sollte ich im falschem Forumsbereich gepostet haben, bitte Thread verschieben...

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH