» »

Arzthelfer(innen) und die liebe Hygiene

Rqlmxmp


Ach macht doch nicht sein Weltbild kaputt.... ]:D

PQfeff5erminzlixkör


Ich bin immer hocherfreut, wenn in unserer Ambulanzwartezone ein Patient wartet, die Patietentoiletten benutzt, sich dann untersuchen läßt und mal gaaanz beiläufig mitteilt, er hat ORSA. Denkst du denn, die Kliniken züchten diese Keime in den Laboren und verteilen sie in der Klinik?

Autsch. %:|

D}ieKruepmi


Ach macht doch nicht sein Weltbild kaputt....

stimmt, das ist unfair ]:D

Alles was in einem Krankenhaus geschieht ist Sache des Krankenhauses bzw. aller dem Krankenhaus übergeordneten Instanzen, letztlich eine Sache des Gesundheitswesens.

Es ist niemals eine Sache derer, die als Patienten oder Besucher in ein Krankenhaus kommen.

vermutlich rennt er auch mit Matsche-Schuhen bei seinen Freunden über den Teppich, um dann rum zu erzählen, dass es bei denen so dreckig ist. Ist ja AUSSCHLIESSLICH deren Verantwortung, ihre Wohnung sauber zu halten.....

E(hemal\iger rNuAtzer) (#282877)


vermutlich rennt er auch mit Matsche-Schuhen bei seinen Freunden über den Teppich, um dann rum zu erzählen, dass es bei denen so dreckig ist. Ist ja AUSSCHLIESSLICH deren Verantwortung, ihre Wohnung sauber zu halten....

Das ist ein unangemessener Vergleich ...

Rxlmmxp


Schon wieder so ein unangemessener Vergleich, wie kannst du nur Menschenleben mit einem dreckigen Teppich vergleichen ]:D :-p

PLfeffe_rmHinzlikxör


Kommt auf den Wert des Teppichs an ]:D

DvieKxruemi


ihr habt ja sooo recht, ich immer mit meinen blöden, unangemessenen Vergleichen |-o |-o |-o |-o

jaaa, ok, wir MÜSSEN dem Vater des Frühgeborenen auch sein Gesicht mit Kodan einsprühen, Handschuh und Mundschutz reichen nicht, denn wir MÜSSEN damit rechnen, dass sich manche, wenn sie nervös sind, sich Sorgen machen oder weinen etc , sich über die Augen wischen ohne daran zu denken, was sie dann an den Handschuhen kleben haben können.....

D>ieTKru=exmi


auch sein Gesicht mit Kodan einsprühen

...auf das Brennen in den Augen kann man da keine Rücksicht nehmen......

DGe]r klebine PrYinxz


Warum?

Weil der Vergleich, den du bringst

Ich zünde meinem Gastgeber auch nicht die Vorhänge an und sag ihm hinterher das er selber Schuld ist wenn die Bude abfackelt weil er keinen Rauchmelder installiert hat.

nicht dem entspricht, wenn ich sage

Alles was in einem Krankenhaus geschieht ist Sache des Krankenhauses bzw. aller dem Krankenhaus übergeordneten Instanzen, letztlich eine Sache des Gesundheitswesens.

Es ist niemals eine Sache derer, die als Patienten oder Besucher in ein Krankenhaus kommen.

WEnn ich sagen würde, "ich gehe auch nicht mit einer Spritze mit HIV-Blut ins Krankenhaus, infiziere Leute und sage ihnen hinterher, dass sie selber Schuld sind, weil sie keinen Kevlar-Anzug getragen haben", würde dein Vergleich in etwa hinkommen.

Ich meine, wer nicht weiß, dass es in deutschen Krankenhäusern unendlich viel mehr Krankenhausinfekionen, durch Krankenhausinfektionen Erkrankte und Gestorbene als beispielsweise in Holland gibt, der ist so weit von der Realität weg, dass ihm Quellen und Belege auch nicht mehr weiter helfen können.

Ich bin sicher, wenn Euch mal ein Kind oder Euer Lebensgefährte im Krankenhaus stirbt, einfach so, weil wieder mal die Hygiene vernachlässigt worden ist, werdet Ihr beginnen, anders über die Sache zu denken. Bis dahin werden eben noch viele viele Tausend, vermutlich zig-tausende vollkommen unnötig sterben müssen.

Vielleicht hast du, Aleonor, ja auch den Mut und sagst den Eltern der drei gestorbenen Kinder, dass sie vermutlich selbst Schuld sind, weil sie sich wieder mal die Hände nicht gewaschen hatten.

P;fef(fermi7nzlikuör


Es lebe das undifferenzierte Denken! :-X

Rdlmxmp


[[http://www.stupidedia.org/stupi/Gutmensch]] ;-D

DOer *kleinKe Prxinz


Hihi, aus den Faden

Deutschland wird schwarz-gelb: Wohin geht die neoliberale Reise?:

Schröder und Angie haben es geschafft, dass Reallöhne in den letzten zehn Jahren gesunken sind.

Der traiflich fixiert Lohn einer Hair-Cutterin beträgt in Sachen-Anhalt Euro 3,16. Das macht 5 Cent die Minute. Jeder Spieler der Deutschen Nationnalmannschaft bekommt bei einem Titelgewinn 600.000 gute alte Deutsch-Mack.

Angesichts von jährlich 600.000 Neuinfizierte durch Krankenhauskeime bin ich für die Einführung einer Waschprämie für Ärzte. (Copyright: Volker Pispers) 10.000 der Kontaminierten-Menschen sterben jährlich durch diese Mistviecher, die dank eines genankenlosen Umgang und Verschreibungswut von Antibiotika durch Ärzte resistent sind. Im günstigsten Fall hilft nur eine sukzessive Amputation der betroffenen Körperteile.

Keine Angst: Es gibt auch Krankenhäuser, die sich Hygenie auf die Fahnen der Gesundheit geschrieben haben. Aber nicht in Deutschland.

Abatenango

wFhite rmagRixc


Ähnlich verhält es sich ja leider auch im Gastronomie-Bereich, gerade bei Imbissständen auf Festen o.ä. Es ist leider immer noch üblich, daß die selbe Hand das Geld kassiert und das Essen zubereitet bzw. austeilt. Oder wenn denn mal ausnahmsweise Handschuhe verwendet werden, dann aber nur sporadisch, oder die werden zum Geld kassieren nicht ausgezogen. Dann kann man sie auch gleich weglassen

wir haben so einen Mini-Dorfbäcker hier, die ziehen jedesmal handschuhe an wenn die das Backwerk anfassen und die Handschuhe aus, wenn sie kassieren. ich bin jedesmal baff :)=

die können das, aber beim Metzger da arbeitet eine mit ner Schniefnase, die hat wohl heuschnupfen das ganze jahr über, aber ekelig ist es trotzdem.

D)iekKruexmi


kleiner Prinz, natürlich ist Holland ein Vorbild und natürlich sollten alle Kliniken in D dem Beispiel hinsichtlich hauptamtl. Mikrobiologen und Krankenhaushygieniker folgen (die Klinik, in der ich arbeite, tut das übrigens seit Jahren).

Ich denke, was hier nur keiner versteht, ist, dass du so vehement verweigerst, dass auch Besucher und Patienten in die Pflicht genommen sind, ihren Teil beizutragen. Was wäre denn so schlimm daran, wenn auch Besucher mit sauberen Händen und Schuhen durch die Klinik gehen würden?

DrerO k:leisne Prixnz


Weißt du, DieKruemi, Abatenango schreibt von 10.000 Toten jährlich durch MRSA. Fachleute hingegen reden über 20.000 und mehr MRSA-Tote p.a.

Du arbeitest in einer Klinik? Und dann brauchst du von mir Quellen? Muss ich das verstehen?

Das zeigt ja "Euren" Bewusstseinsstand ganz gut an. "Euren" im Sinne von Ihr, die Ihr im Gesundheitswesen arbeitet. Einfach grauenhaft, zynisch.

Zu den Besuchern und Patienten: dass Besucher und Patienten ebenso in der Pflicht sind wie jedermann, der in sich in einem Krankenhaus aufhält, ist ein Allgemeinplatz. So selbstverständlich wie nur irgendwas. Jedoch: den Anteil, den Besucher und Patienten zur Keimarmut im Krankenhaus beitragen können, halte ich für sehr gering. Wenn du jedem Besucher sagst, er solle nur das Krankenhaus nur mit sauberen Schuhen betreten, wieviele Krankheitserreger weniger pro m³ oder cm² oder sonstiger Einheit würde das ergeben?

Wie sauber sind Hände, die sich ein Besucher vorher, zuhause, gewaschen hat, ehe er ins Krankenhaus aufgebrochen ist?

Nein nein, das Problem liegt alleine beim Krankenhaus bzw. beim Gesundheitswesen. Ich glaube es nicht, dass in anderen Ländern die Besucher sauberer in ein Krankenhaus gehen als in Deutschland. Wo anders gibts andere, bessere Systeme, die besser funktionieren, das ist alles. Aber das ist auch das A und O!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH