» »

Arzthelfer(innen) und die liebe Hygiene

O9neOnxly


@ Quintus

:)z :)^

mqoonznigbht


Ja aber wem ist denn geholfen wenn man sich nicht da beschwert wo es passiert?? Was können andere fremde Menschen an der Situation ändern? Richtig, nichts. Das kann nur die Person selber oder eben der Chef. Mich regt es nur auf, wenn man hintenrum sich lauthals beschweren kann, aber bei der betroffenen Person keinen Funken rauskriegt. Wenn mir was nicht passt, dann sag ich es gleich der Angestellten oder dem Chef aber nicht meinen Bekannten/Verwandten/Fremden die eh nix dran ändern können. Sorry aber dafür fehlt mir jegliches Verständnis. Wir sind alle erwachsene Menschen und man müsste meinen wir wären alle zum Reden bereit. Aber in den meisten Fällen siehts ja anders aus.

r.ock3r|ing4x0


wenn Du so agumentierst dann kannst aber jedes Forum im Internet sofort zumachen....es geht ja auch um Meinungsaustausch !!

rlock)rinSg40


wieso fragen heir Leute wegen Krankheiten..sollen sie doch ihren Arzt fragen....also echt.....

m2o,onn\ighxt


Das ist was anderes. Aber wenn man hier so durchdreht aber andere Menschen nicht auf ihre Fehler hinweist, dann ist das in meinen Augen einfach nur feige. Gegen Meinungsaustausch hab ich nichts. Aber die ewige Meckerei und Motzerei an falscher Stelle, das regt mich auf. Was ist denn so verdammt schwer daran andere Menschen auf ihre Fehler hinzuweisen? Vielleicht sind ja manche darüber froh wenn man sie auf ihre Fehler hinweist. ":/ Sich aber hier den Kopf einschlagen was für unmögliche Sachen passiert sind und sich n Kopf drüber machen wer wie wann sich anstecken kann, damit ist niemand geholfen wenn die Personen es weiterhin so weitermachen. Auch andere Personen sind ggf. gefährdet aber ist ja egal. Sinngemäß: Nach mir die Sinnflut.

MuarieVCurixe


Schließe mich da voll und ganz moonnight an..

Es ist lächerlich.. hättest dir ganz einfach ersparen können indem du dein Mund aufmachst, aber neeein, warum sollte man Leute auf deren Fehler aufmerksam machen,.. dann liebe weiter jammern.. %-|

bfeetlejLuic4e21


dir ist aber schon bewusst das unsterile Handschuhe bei ner be nur zum eigenschutz des Personals getragen werden ja ?

rJockri1nxg40


ja...aber es ist nen unterschied ob unsteril oder kontaminiert

klar ich hätte gleich was sagen sollen..da gebe ich euch recht!

m0oonn?ight


Du bist wenigstens einen Schritt voraus und wirst den Arzt darauf ansprechen. Es gibt aber leider Gottes Menschen die nie nie niemals den Mund aufmachen. Ich bin z.B. für jeden dankbar der mich auf Fehler aufmerksam macht. Denn Fehler passieren nun mal gerade auch da wo Menschen arbeiten. Und ich denke, das trifft den Großteil das man die Aufmerksamkeit nicht als Feind ansieht.

rWockkriang40


mir tut nur die frau leid die sich dann vieleicht doch angesteckt hat

BiromObeerküchlxein


mir tut nur die frau leid die sich dann vieleicht doch angesteckt hat

Im nachhinein muss sie dir nicht leid tun, denn eine "Mitschuld" trägst du auf alle fälle. Hättest du deinen Mund aufgemacht und dich beschwert oder zumindest der Frau deine Beobachtung mitgeteilt – dann hättest du jetzt auch kein schlechtes Gewissen. Ob die Frau dann geblieben wäre, oder wie du gegangen – das hättest du eh nicht beeinflussen können – aber du müsstest dir jetzt keine Gedanken machen das du nicht wenigstens versucht hast sie zu warnen. ;-)

bZeetleDjuicxe21


ich überleg ja immer noch wie die sich hätte in dem Moment anstecken können... grübel

Klar wenn die MTA allgemein ne Hygiene-Schlampe ist, dann gibts da sicher den ein oder anderen Moment... aber sicher nicht genau diesen, darum brauchst du dich um diese Frau nicht sorgen, und da von Mitschuld zu reden find ich darum auch daneben.

ZYRub


rockring40 du bist so panisch, hol dir doch einfach die Hep B impfung und gut ist.

Wie dir schon Leute vom Fach geschrieben haben: Ein Ansteckungsrisiko ist hier nicht gegeben sondern nur Theoretisch unter realitätsfernen Vorbedingungen konstruierbar.

E2rdbe?ermonxd


brombeerküchlein hat vollkommen recht. DU beschwerst dich darüber, dass die MFA unhygienisch gearbeitet habe (wo ich dir zustimme, sie hätte sowohl die Handschuhe wechseln als sich auch die Hände desinfizieren sollen). Dann gehst du, weil du mit dieser Behandlungsform nicht einverstanden bist und sprichst aber niemanden darauf an, weder die verantwortliche MFA, noch die nachfolgende Patientin. FALLS (ein ganz großes FALLS, denn es gab kein noch so kleines Ansteckungsrisiko) die nachfolgende Patientin sich nun angesteckt haben sollte, so hättest du eine Mitschuld. So etwas nennt sich Unterlassen

§ 323c

Unterlassene Hilfeleistung

Wer bei Unglücksfällen oder gemeiner Gefahr oder Not nicht Hilfe leistet, obwohl dies erforderlich und ihm den Umständen nach zuzumuten, insbesondere ohne erhebliche eigene Gefahr und ohne Verletzung anderer wichtiger Pflichten möglich ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

[[http://dejure.org/gesetze/StGB/323c.html Quelle]]

Im Übrigen würde ich dich doch sehr bitten, Beleidigungen gegenüber anderen Usern zu unterlassen.

[Bezieht sich auf einen zwischenzeitlich gelöschten Beitrag]

So etwas gehört sich nicht.

sOchneIcke198x5


Ich stimme Brombeerküchlein, Erdbeermond und beetlejuice zu :)=

Sonst sag ich nix mehr :-X

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH