» »

Nur ein kranker Patient ist ein guter Patient

p7ulc<her hat die Diskussion gestartet


..........so denken wohl die meisten Ärzte..oder was meint ihr...

jedenfalls bin ich als chronisch kranker ein gern gesehener Gast...so lange ich schön brav jedes Quartal mein Kärtchen und meine 10 Euro hergebe.

Aber wirklich helfen können oder wollen mir die Ärzte gar nicht..so ist jedenfalls mein Eindruck...also oft denke ich..sie könnten es..aber sie wollen es nicht wirklich.

Die meiste/beste Hilfe habe ich von meinen Brüdern und aus dem inet..

Alles klar ? ok

schöne Grüße

pulcher

Antworten
t]inkqerbe}llx77


nur ein kranker Patient ist ein guter Patient

naja wenn ich nicht krank bin gehe ich auch nicht zum arzt ":/

darf man fragen um was es geht? viele ärzte sind mit einigen sachen aber echt überfordert da gebe ich dir recht-aber andrerseits rennst du ja anscheinend immer wieder hin obwohl sie dir nicht hefen ???

mbiguZelmaSriaczhi


Natürlich soll ein Patient krank sein. Ein gesunder Patient ist weder gut noch schlecht, denn er ist gar keiner oder ein Hypochonder.

E}hemaoliger ~NutSzer (#32x5731)


Na ja prinzipiell ist ja jeder Patient irgendwie krank, sonst würde er ja keinen Arzt aufsuchen. Ich denke aber eher das gerade chronisch kranke nur bedingt gerne gesehen werden. Gerne nur dann wenn sie nicht öfter als 1-2 mal im Quartal in die Praxis kommen, denn wenn man alle 14 Tage da aufschlägt ist man irgendwann gar nicht mehr gerne gesehen, sei denn man ist Privatpatient ;-D

Tja ob Ärzte helfen könne oder nicht, das kommt wohl stark auf die Beschwerden an und auch auf die Kompetenz des Arztes, nicht jeder ist gleich kompetent. Und natürlich auch was der Patient so für Erwartungen hat ;-D

H*a(se


.so lange ich schön brav jedes Quartal mein Kärtchen und meine 10 Euro hergebe.

du weißt aber, dass das Geld an die Krankenkasse abgeführt wird und nicht die Ärzte sich daran bereichern? [[http://de.wikipedia.org/wiki/Praxisgeb%C3%BChr Infos]]

Nteulxa


Aber wirklich helfen können oder wollen mir die Ärzte gar nicht..so ist jedenfalls mein Eindruck...also oft denke ich..sie könnten es..aber sie wollen es nicht wirklich.

Das kann ich so nicht bestätigen. Mein Hausarzt ist ein super Arzt und stets bemüht mir zu helfen. Bei ihm merkt man, dass er helfen WILL. Manchmal kann er es eben nicht, aber selbst dann bemüht er sich, eine Lösung zu finden.

l\e sHang Irexal


Chronisch Kranke werden auch oft von der Praxisgebühr befreit.

F<rau Diyngexns


nur ein kranker Patient ist ein guter Patient........

Deshalb heilt man ihn auch gerne nicht gänzlich – geht bei Orthopäden z.B. wunderbar.

So bleibt der Patient Patient ]:D

KSlein$ewa,ldfexe


Deshalb heilt man ihn auch gerne nicht gänzlich – geht bei Orthopäden z.B. wunderbar.

Das liegt wohl eher daran, dass die meisten Orthopäden nur den Standardkramk beherrschen. Aber sich weiterbilden auch in Richtung anderer orthpädischer Krankheiten-nöööööööööö wieso denn, der kriegt ja seine 5000 im Monat.

P/a1ulinFex11


Deshalb heilt man ihn auch gerne nicht gänzlich – geht bei Orthopäden z.B. wunderbar.

Das aber primär bei Privatpatienten, da hatte ich schon öfters den Eindruck.

Kassenpatienten sollten am besten genau einmal pro Quartal aufschlagen und dann nicht zuviel wollen, ob Untersuchungen oder Verordnungen.

Fakt ist aber, dass kein Arzt auf jedem Gebiet gleich gut informiert ist, bei sehr speziellen Sachen wissen die Patienten oft mehr, weil die sich über einen längeren Zeitraum gezielt informieren.

@ Frau Dingens

Meinst du den Spruch, dass Wirbelsäulenpatienten optimal sind? Werden nie ganz gesund und sterben nicht vorzeitig weg (an der Erkrankung).

I!n-K~og Nitxo


....also mir hat neulich der Rheumatologe erzählt, dass er pro Kassenpatient 40.- pro Quartal bekommt.

Alleine der Ultraschall sind aber schon 35.-, .

Auf der Privatrechnung wird ein Gespräch unter 20 min mit 27.- abgerechnet, über 20 min mehr.

Also pro Besuch.

Insgesamt kostet einen als Privatpatient ein Besuch beim Rheumadoc mit Anamnese, Gespräch, Ultraschall, Untersuchung und Labor ungefähr 180.-

Und bei einem Kassenpatieten bekommt der Arzt pro Quartal (!) von der Kasse 40.-

Ich glaube nicht, dass er an Kassenpatienten viel verdient bzw. ich gehe sogar so weit, dass er sie wirtschaftlich eigentlich nicht brauchen kann und vermeine auch im direkten Vergleich Kassen- bzw. Privatpatient zu sehen, dass es tatsächlich oft andere Möglichkeiten bei Kassenpatienten geben WÜRDE, da diese aber zu teuer sind, werden sie nicht vom Arzt angegangen.

F&rau Ddingens


Meinst du den Spruch, dass Wirbelsäulenpatienten optimal sind? Werden nie ganz gesund und sterben nicht vorzeitig weg (an der Erkrankung).

Den kannte ich in dem Zusammenhang gar nicht, habe jedoch in den letzten Jahren die traurige Erfahrung machen müssen.

E#hema;lig\er INuEtze"r (#32x5731)


Och ich denke andere Fachrichtungen können das auch , das geht nicht nur in der Orthopädie ...

oztheNllo


bei einem Kassenpatieten bekommt der Arzt pro Quartal (!) von der Kasse 40.-

diese Summe ist korrekt! Das ist allerdings Brutto, d.h. davon ab gehen noch Gehälter für Mitarbeiter,Raumkosten, Miete , Versicherungen, der Rest muss dann noch versteuert werden.......

Für mobiles Telefonieren geben viele mehr pro Monat aus – da ist die Arzt-Flat doch günstig.......

Slin|nes täter


Was bringt den Doktor um sein Brot?

Die Gesundheit, und der Tod.

Drum hält der Doktor, daß er lebe

uns zwischen beidem in der Schwebe.

...stand auf einem Schild im Behandlungszimmer meines ehemaligen Hausarztes. Selbstironie bei einem Weißkittel, da kann man sich nur gut aufgehoben fühlen :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH