» »

Ausbildungssuchend, bis wann familienversichert?

t"he >shadowXgixrl hat die Diskussion gestartet


Moin Moin,

ich finde bisher leider keine eindeutige Antwort.

Ich bin 24 Jahre alt und bisher über meinen Vater familienversichert. Nun habe ich mein Fernabitur auf Eis gelegt und habe morgen einen Termin zur Berufsberatung – bin nun also ausbildungssuchend gemeldet und werde mich intensiv auf die Suche machen.

Mir ist aber noch unklar, ob ich mich jetzt selbst versichern muss oder ob ich auch, wenn ich ausbildungssuchend bin, noch familienversichert bin? ":/

Weiß hier vielleicht jemand Genaueres?

Antworten
_"P.ar$vatxi_


Kinder können gemäß § 10 Abs. 2 SGB V nur bis zu bestimmten Altersgrenzen familienversichert sein.

1. Die Familienversicherung ist grundsätzlich bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres durchführbar.

2. Fortgeführt wird sie bis zur Vollendung des 23. Lebensjahres, wenn das Kind keiner Erwerbstätigkeit nachgeht. Als Erwerbstätigkeit in diesem Sinne gilt jede regelmäßige abhängige oder selbstständige Tätigkeit, in der mehr als 400 € im Monat an Einnahmen erzielt wird.

3. Die Familienversicherung wird schließlich bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres durchgeführt, wenn sich das Kind in Schul- oder Berufsausbildung befindet (z. B. Studium) oder ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr ohne Anspruch auf Taschengeld und Sachbezüge[3] leistet. Wird die Schul- oder Berufsausbildung durch Erfüllung einer gesetzlichen Dienstpflicht (Wehrdienst, Zivildienst) unterbrochen oder verzögert, besteht die Familienversicherung um den entsprechenden Zeitraum dieses Dienstes über das 25. Lebensjahr hinaus.

4. Kinder sind ohne Altersgrenze familienversichert, wenn sie im Sinne des neunten Buches Sozialgesetzbuch (SGB IX) behindert und außerstande sind, sich selbst zu unterhalten. Voraussetzung ist jedoch, dass die Behinderung zu einem Zeitpunkt vorgelegen hat, in dem das Kind familienversichert war. Quelle: Wiki

GraroVu7x8


Ich kann Dir nur raten der Krankenkasse nicht zu erzählen, dass DU nicht mehr zur Schule (Fernabi) machst. Solange dies offiziel läuft, bist Du bis zum 25. Lebensjahr versichert. Ansonsten kann es sein, dass Du Dich selbst versichern musst.

Alternative: Melde Dich offiziell arbeitslos/suchend und beantrage Leistungen über die Arbeitsagentur. Dann wirst Du von denen Pflichtversichert bei der Krankenkasse!

Keine Sorge, die Krankenkasse wird sich bei Fragen definitiv bei Dir melden. Besonders wenn sie Geld haben wollen!

§ 10 Familienversicherung SGB V

(2) Kinder sind versichert

1.

bis zur Vollendung des achtzehnten Lebensjahres,

2.

bis zur Vollendung des dreiundzwanzigsten Lebensjahres, wenn sie nicht erwerbstätig sind,

3.

bis zur Vollendung des fünfundzwanzigsten Lebensjahres, wenn sie sich in Schul- oder Berufsausbildung befinden oder ein freiwilliges soziales Jahr oder ein freiwilliges ökologisches Jahr im Sinne des Jugendfreiwilligendienstegesetzes oder Bundesfreiwilligendienst nach dem Bundesfreiwilligendienstgesetz leisten; wird die Schul- oder Berufsausbildung durch Erfüllung einer gesetzlichen Dienstpflicht des Kindes unterbrochen oder verzögert, besteht die Versicherung auch für einen der Dauer dieses Dienstes entsprechenden Zeitraum über das fünfundzwanzigste Lebensjahr hinaus; dies gilt ab dem 1. Juli 2011 auch bei einer Unterbrechung oder Verzögerung durch den freiwilligen Wehrdienst nach Abschnitt 7 des Wehrpflichtgesetzes, einen Freiwilligendienst nach dem Bundesfreiwilligendienstgesetz, dem Jugendfreiwilligendienstegesetz oder einen vergleichbaren anerkannten Freiwilligendienst oder durch eine Tätigkeit als Entwicklungshelfer im Sinne des § 1 Absatz 1 des Entwicklungshelfer-Gesetzes für die Dauer von höchstens zwölf Monaten,

(Quelle: www.gesetze-im-internet.de)

RlHW


Hallo,

Arbeitslosengeld von der Arbeitsagentur bekommt man nur, wenn man mindestens ein Jahr Arbeitslosenversicherungsbeiträge eingezahlt hat.

Arbeitslosengeld II vom Jobcenter bekommt erst ab 25 Jahren (vorher nur, wenn die ganze Familie bedüftig ist).

Gruß

RHW

t{he s,hadow3gixrl


Danke für eure Antworten :)

ALG II kommt für uns generell zurzeit nicht in Frage. Daher werde ich zur Not den Beitrag erstmal selbst zahlen... wird schon klappen ;-)

Mit etwas Glück kann ich jedoch nächste Woche schon eine Einstiegsqualifizierung beginnen, dann wäre ich über den Betrieb versichert *hoff*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH