» »

Der wohl unverschämteste Arzt

-]vieNtn7amesxin-


Kommt mir ein wenig bekannt vor, auch wenn nicht ganz so krass. Ich empfinde es auch als unverschämt an, vor allem das sie meinte was denn da los wäre mit deiner Haut.

Ich erinnere mich noch an eine Situation bei einer HNO Ärztin, ich hatte immer so ein kribblen/jucken im Rachenbereich. Sie schaute in meinen Mund und meinte, ich habe aber schlechte Zähne (habe fast in allen Zähnen Füllungen, was ich nicht soo ungewöhnlich heutzutage finde) und dann meinte sie weiter noch: Ob ich den Bulumie hätte, wegen der schlechten Zähne und weil ich ja so dünn wäre. Da wäre ich auch fast vom Hocker gefallen. Das fand ich sowas von frech, ich bin doch nicht wegen meiner Zähne da-die ja nicht verfault sind, sondern einfach nur Füllungen haben!

Und mich dann so auf meine Figur anzusprechen, dass empfand ich unverschämt. es ist etwas anderes wenn der Hausarzt einen auf das Gewicht anspricht, aber dann nicht ihm bloss stellendem Ton, sondern halt ganz normal.

Und letztes mal war ich beim Kardiologen und es wurde ein EKG gemacht, ich musste mich auch ausziehen obenrum und die Tür ging auf und zu und jeder im Wartezimmer hätte einen oben ohne sehen können! Die meinten dann noch zu mir ich solle mich nicht anziehen und so bleiben, weil gleich gehts weiter (Arzt wird noch kommen um abzuhorchen etc.) ich hab mir dann den Bh trotzdem umgelegt. Da war auch überhaupt keine Umkleidekabine, oder zumindest so gelegt, dann man nicht direkt vom Wartezimmer und der Infotheke direkt in das Untersuchungszimmer schauen kann. Sowas geht irgendwo nicht.

Ein bischen Würde möchte man sich ja doch behalten.

Beim Frauenarzt hatte ich es auch schon öfters, dass die Sprechstundenhilfen reinplatzen um ne Unterschrift vom Arzt einzuholen oder ähnliches, während ich auf dem Gynstuhl liege. Find ich irgendwie auch nicht so prickelnd. Klar weiss ich das die das dort sowieso tausend mal sehen, aber es gehört einfach Respekt dazu, das man während der Untersuchung nicht das Gynzimmer als Durchgangszimmer verwendet.

Ausserdem habe ich genau gesehen wie die Helferinnen einen so beäugen..die schauen einen schon dort hin, obwohl sie es nicht müssten, stehen halt dumm rum..aber glotzen einen zwischen die Schenkel........

auch beim aufstehen..das fand ich auch unangenehm.

ERhemalDigerz NutzGer l(#4613x29)


usserdem habe ich genau gesehen wie die Helferinnen einen so beäugen..die schauen einen schon dort hin, obwohl sie es nicht müssten, stehen halt dumm rum..aber glotzen einen zwischen die Schenkel........

Ja, ich hasse Arzthelferinnen. Viele lästern dann direkt über die Patienten (selbst schon gehört!!!!)

SNilcv(erPe arl


Ja, ich hasse Arzthelferinnen. Viele lästern dann direkt über die Patienten (selbst schon gehört!!!!)

Danke für die Blumen...

CnatWiyllowxs


Ausserdem habe ich genau gesehen wie die Helferinnen einen so beäugen..die schauen einen schon dort hin, obwohl sie es nicht müssten, stehen halt dumm rum..aber glotzen einen zwischen die Schenkel........

So hab ich es auch schon oft erlebt!!!

Die gaffen einem richtig ins Loch und dann sagt der Arzt noch "So, schauen Sie, hier haben wir einen Muttermund mit Pap 3d...." (hier fehlt der absolute Ausraster-Smiley)

-:vineQtnamuesin-


Das mit dem ablästern über Patienten habe ich damals im Krankenhaus wo ich gearbeitet habe auch live mitbekommen. Da hiess es oft..die eine stinkt, kaum einer mag ins Zimmer gehen, bei der anderen-sie nervt total..wenn die klingelte, dann verdrehten alle die Augen usw.

Und neulich beim Kardiologen habe ich sogar mitbekommen (sass direkt vor der Infotheke) wie sie über eine dicke Patientin gelästert haben..da meinte die eine, die wäre so fett, dass sie die nicht zum wiegen bekommen würde..ein echtes Problem.

-Yvietna&mes!in-


Achja und beim Tierarzt wo ich als Teenie mal ein Praktikum gemacht habe, da wurde auch in alle Richtungen abgelästert über die Leute. So von wegen das war Frau xy, ihr Mann is Alkoholiker..und der Herr xy Obdachlos.

anscheinend ist das ganz normal..wenn man sonst keine Unterhaltung hat.

:-o

aclk+tavixa


@ Sära.Fine

ich hoffe wirklich dass du das meldest. so ein verhalten darf eigentlich nicht unbestraft bleiben. mein hausarzt hatte auch häufig studenten oder praktikanten dabei, aber er hat sie mir immer vorgestellt und gefragt ob ich damit einverstanden wäre wenn sie dabei sind. und das bei normalen untersuchungen ohne ausziehen o.ä. war für mich selbstverständlich, hab nie gedacht, dass es anderes gehen kann. unglaubliche dreistigkeit, und das von einer ärztin :|N

l`uci1danxe


ich wünsch dir auf jeden fall eine schöne schwangerschaft.

reg dich besser nicht so sehr auf ;-)

aber ich muss es nochmal sagen: echt ein no-go, deine ärztin :|N

c harliiedog


Also bitte wozu muss man denn für ein Belastungs-EKG den BH ausziehen ?? Hab ich ja noch nie gehört, und noch nie gemacht !! Das ist ja wohl das letzte, das geht für mich schon fast unter sexuelle Belästigung ! Yep, sofort beschweren !

m|athKi2lUda19


Ja, ich hasse Arzthelferinnen. Viele lästern dann direkt über die Patienten (selbst schon gehört!!!!)

Ich würde nicht alle Arzthelferinnen über einen Kamm scheren. Es gibt solche, es gibt aber auch sehr freundliche :-)

Sära.Fine, ich schließe mich den Anderen an. Auf jeden Fall beschweren! @:)

TYakka-#Tukka


Wenn bei solch einer Untersuchung noch eine dritte Person dazu kommt, die nicht vom Ärztepersonal ist, dann hat man den Patienten gefälligst zu fragen, ob man was dagegen hat.

Man kann ja nicht selbstverständloch davon ausgehen, dass jeder gerne ein Versuchskaninchen sein möchte.

R@u[t


Die Empörung ist groß, ich schließe mich an.

Für eine Beschwerde ist wohl die Krankenkasse zu ständig, zumal die die Rechnung, die wahrscheinlich teilweise für die Untersuchung gestellt wird, bezahlen muss.

Die TE hat "schlechte" Karten, weil sie keine Zeugen hat und wahrscheinlich Aussage gegen Aussage steht. Und keiner aus dem Praxis Team wird gegen die Chefin aussagen. Deshalb die Beschwerde ganz sachlich formulieren, nur die Fakten aufführen und auf die tiefe Verletzung der Würde und des Schamgefühls hinweisen.

Bestimmt wird von der Krankenkasse einer solchen Beschwerde nachgegangen und damit hoffentlich weiteren Patienten in dieser Praxis so etwas erspart.

Ciornelxia59


die größte unverschämtheit war aber, als die ärztin das erste mal den raum betrat und mich obenrumm nackt sah sagte sie "ach du meine güte wie sehen sie denn aus – waren sie mal so dick oder warum hängt bei ihnen alles"

Das ist nicht nur beleidigend und unverschämt, sondern für einen Arzt so ziemlich das unprofessionellste, das er sich leisten kann! Dazu vielleicht noch: für mich ist das Wort unprofessionell eines der schlimmsten Schimpfwörter. Einfach weil es nicht unsachlich ist wie die meisten Schimpfwörter, sondern den Punkt trifft.

F0ix un;d FoxLixe


Das geht ja überhaupt nicht! :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o Ich muss Cornelia zustimmen: Das ist ein überaus unprofessionelles Verhalten!

Mein Arzt hatte auch schon mal eine Studentin dabei, aber er hat sie mir vorgestellt u. es war auch keine Untersuchung, bei der ich halbnackt war! :|N

Zu den anderen, die es nicht verstehen können, dass ein EKG ohne BH durchgeführt wird: Ich kenne es nur so! Ich muss 1 x im Jahr zum Kardiologen u. der BH muss immer ausgezogen werden! Aber da würde KEINER auf die Idee kommen, die Türe aufzulassen! :|N So was geht ja überhaupt nicht! Und dann die Bemerkungen der Ärztin über die Figur – no go! :-o :-o :-o :(v

Sära, ich würde es auch der Ärztekammer melden, auch, wenn ich sagen muss, dass du damit wahrscheinlich nicht viel Erfolg haben wirst. (na ja, muss ja dir ja nicht so wie mir gehen – bei mir war es ein OP-Fehler, an dem ich dann aber am Ende noch selbst Schuld sein sollte wg. einer Erkrankung, was aber nicht stimmte! %-| %-| %-| :(v Außerdem war das – angeblich schon bei den OP-Risiken aufgeführt u. ich habe kein Recht bekommen! :(v ) Besser ist es wohl wirklich, dass du sie im Inet bewertest, das hat am Ende mehr Gewicht, da viele Patienten sich bei der Arztsuche erst mal im Inet informieren.

Ich wünsche dir eine schöne Schwangerschaft! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

LG! @:)

h_eile}rin8x4


Also zum Thema ablästern muss ich mal erwähnen, dass das ÜBERALL vorkommt wo Menschen miteinander zu tun haben. Speziell zum medizinischen Bereich kann ich sagen, dass das oft ein Ventil ist um Frust abzulassen. Auch wenns absolut nicht ok ist wenns die Patienten/Kunden mitbekommen natürlich; aber der Erwartungs- und Erfolgsdruck ist gerade in diesem Bereich sehr hoch und das Verhalten mancher Patienten/Kunden auch nicht immer gerade einfach....

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH