» »

Online-Apotheken

bxeetlTewjuiSce2x1


ich glaube es kommt drauf an. habe ich ein Rezept hat mein Arzt mich beraten, da ist mir egal ob die Dame in meiner Apo mir nochmal das gleiche sagt. Wenn ich ein bestimmtes Mittel will, dann kenne ich Wirkungsweise und Applikation. Wenn ich aber hingehe und sage: "ich hab xy und schon a b und c probiert, haben sie evtl noch nen Rat oder ein Mittel d für mich?" dann ist das ne wirklich nützliche Beratung für die ich der Apotheke auch sehr dankbar bin.

Natürlich spreche ich da nur für mich, vielen Leuten, vor allem auch älteren muss man wirklich auch die Einnahme mit jedem fortlaufenden Rezept neu erklären und da bewunder ich dann auch die PTAs etc die das mit einer Engelsgeduld können... jedoch hab auch schon sehr schlechte Infos bekommen, gibts wohl überall.

Hab einige male in ner online Apo gekauft, eben meine Stamm Mittelchen (rezeptfrei) und wirklich sehr viel Geld gespart.

Zum Thema apotheken. Es gibt in Düsseldorf nen Stadtteil das ist Hammer... da wohnt einer meiner Patienten, wenn ich mit dem zum Arzt geh ca 1km komm ich an 7! apotheken vorbei, und keine kleinen Klitschen sondern große,moderene neue Dinger.. und fast in der Innenstadt... viel Miete, superviel Konkurrenz und alle halten sich und machen sogar neu auf... wow...

M-oni(M


Wenn ich gezielte Beratung will dann gehe ich hin und lasse mir was empfehlen, aber bei den wenigsten Medikamenten brauche ich persönlich jetzt wahnsinnige Beratung.

Ich fand es immer wieder erstaunlich, wie wenig Patienten über ihre "alltäglichen" Medikamente wussten. Ich hatte Patienten, die regelmäßig Magensäurebinder kauften und erst durch meine Beratung darauf kamen, dass sie vielleicht eine aktive Helicobacter Infektion haben-und seit der Behandlung dessen keine Antacida mehr brauchen. Oder die Frauen, die mit Formoline abnehmen wollen und die Pille nehmen uswusw. Die meisten Patienten haben nach wie vor keinen blassen Schimmer, was sie da nehmen und worauf man achten muss-und meinen aber, sie wüßten genau Bescheid. Oder natürlich die Kategorie, denen der Arzt (oder nich schlimmer, die Arzthelferin) schon irgendeinen Blödsinn erzählt hat, den man dann korrigieren muss. Aber klar, Beratung ist völlig unsinnig, weil man sich ja so gut auskennt, oder von anderer Stelle schon so gut beraten wurde. ]:D

EehUemal'ig0er jNutzerM (#32573x1)


Nicht alle Patienten sind gleich und ich behaupte das mein Medikamentenwissen durchaus in vielen Fällen ausreicht. Und in die rote Liste kann ich selber schauen, genauso wie in die Packungsbeilage. Und im Zweifelsfalle nehme ich die Medikamente wie verordnet und nicht wie es in der Apotheke erzählt wird.

Aber das muss jeder für sich entscheiden. Ich werde nach wie vor die Online Apotheke nutzen und dabei auch keinerlei schlechtes Gewissen haben ..

E|he]maliggeGr Nutz{er (/#2828x77)


Und in die rote Liste kann ich selber schauen, genauso wie in die Packungsbeilage. Und im Zweifelsfalle nehme ich die Medikamente wie verordnet und nicht wie es in der Apotheke erzählt wird.

Naja, wenn man dann mal ins Unterforum "Verhütung" schaut ... ;-)

Echemali&gger NutGzer (#32x5731)


Möglich betrifft mich aber nicht, ich verhüte nicht hormonell daher schaue ich da auch eher weniger rein ;-)

M;onZiM


Naja, wenn man dann mal ins Unterforum "Verhütung" schaut ... ;-)

*hust* ;-D

Und im Zweifelsfalle nehme ich die Medikamente wie verordnet und nicht wie es in der Apotheke erzählt wird.

Joa, dann wünsche ich dir, dass du nur an Ärzte kommst, die in Pharmakologie nicht nur Anwesenheitspunkte gesammelt haben und die wissen, was eine Fachinfo ist ;-)

E?hemaligeur Nu%tzer5 (#3`25731)


Na ja die Fachinfos kann ich auch selber lesen ;-)

b.eetlegjuicxe21


Jo Moni, da geb ich dir recht. Das ist wirklich das Problem... Ärzte dürfen anordnen ohne Ende, denken aber weder an Wechselwirkungen ihres Anordnungswahnsinns noch an sonstiges ;-)

Da hab ich auch schon dinge erlebt wo ich gedacht hab "meine güte, ich dachte zum Medizinstudium gehört Pharmokologie wenigstens ansatzweise..." Und ich bin sicher keine Fachfrau aber selbst mir ist da so manches aufgefallen... grins

Aber mal OT: Formoline und die Pille? Hebt das die Wirkung auf? Ich frag weil ne Freundin darauf schwört.. oder meinst du weil Pille meistens Zunahme bedeutet und man lieber die Hormone absetzen sollte zuerst?

1Rtxo3


Seit wann empfiehlt der Apotheker das sinnvollste Medikament? Tests zeigen etwas völlig anders: [[http://www.google.de/search?q=schlechte+beratung+in+apotheke]]

Im Schaufenster und im Showroom stehen jedenfalls die Umsatzbringer. Und wenn ich zb bei unserer letzten Fernreise sehe, wie viele Leute mit wirkungslosen Durchfallmedikamenten unterwegs waren und dann bei uns vor der Tür stand, weil sich rumsprach, dass wir was hatten...

E^hemaligne]r NutzMer M(#282877x)


@ Moni:

"Sie haben ne Pille vergessen? Dann bis zum Ende des Blisters zusätzlich verhüten und ab dem nächsten passt es wieder..."

]:D

M}on+iM


Formoline ist ein Lipidbinder, das heißt es bindet alle lipophilen Substanzen. Dazu gehören auch Sexualhormone. Und da Formoline seine Wirkung im Darm entfaltet und genau auch da der Ort ist, wo die Pille freigesetzt wird, kann es sein, dass die Pillenhormone durch das Formoline abgefangen und ausgeschieden werden. Formoline warnt davor mittlerweile auch in der PB.

Und da man das Formoline mehrmals täglich nehmen muss, kann man hier nicht mal einen EInnahmeabstand einhalten.

bbeetl~ejui3cxe21


Aleonor: war das jetzt der Tipp eines Gyn oder einer Apo?

Und nun muss ich gestehen, keine ahnung ob das soooo falsch ist ;-) Aber ich will ja auch keinen darin beraten ;-) Dachte immer wenn ich auf Nr. sicher gehen will 7 tage richtige Einnahme und gut ist.... aber ich war auch noch nie in der situation und ich hab die Packungsbeilage irgendwann mal gelesen... gehe also davon aus, das ich die stelle wiederfinden werde wenn es aktuell ist ;-)

b{eetlRejusicxe21


ohhhhh danke Moni ;-)

Ok Lipidhemmer macht sinn (kenn nur die werbung von dem Zeug)... da möchte man die verdauungs und ausscheidungsnebenwirkungen gar nicht genau kennen von dem Zeug... lach

Ich werds mal so weitergeben an besagte Freundin ;-)

s4chniexki


ah hier, war sogar von stiftung warentest [[http://www.test.de/Beratung-in-Apotheken-Mehr-schlecht-als-recht-1160557-0/]]

E@hemaligLer NuVtzer (#828?2x877)


Aleonor: war das jetzt der Tipp eines Gyn oder einer Apo?

Das haben wir hier schon mehrmals als Ratschlag vom Gyn genannt bekommen. ^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH