» »

Höhe der Kosten eines medizinischen Gutachtens

S;au\erguJrkxe hat die Diskussion gestartet


Kann mir jemand sagen, wieviel ein medizinisches Gutachten, als Gegengutachten, kosten könnte? Bzw. wo könnte ich so etwas erfahren? Danke schon mal.

Antworten
s1inngha


Beim Gutachter! Wenn Du ein Gegengutachten haben willst, hast Du ja auch eien Idee wer das Gutachten machen soll: Und der teilt dir seine Preisliste mit.

SPauer;gurke


Soweit bin ich noch nicht, wahrscheinlich wird es dazu so schnell auch nicht kommen. Der Hintergrund ist der, daß ich Beamter bin, aufgrund meiner Behinderung und aufgetretener Einschränkungen im Dienst sieht mich mein Arbeitgeber eher von Hinten als von Vorn. Nach Möglichkeit wird versucht mich über die Dienstunfähigkeit rauszukicken. Ich erhoffe mir, daß irgendwann jemand hier vorbeiliest, der schon mal so ein Gutachten bezahlen mußte. Ich will halt für den Fall der Fälle wissen, wieviel Geld ich zusammenkratzen muß. Was Fachanwälte in solch einer Situation kosten weiß ich schon.

*`Ste(rni*


Beamter bei der Bundeswehr?

Wurde schon ein medizinisches Gutachten erstellt?

S-auUergumrkHe


Nein, nicht Bundeswehr. Ich glaube ihr versteht mich nicht. Es gibt ein Gutachten, welches gut für mich ist und meinem Arbeitgeber nicht schmeckt. Aber das muß nicht so bleiben. Ich hätte einfach nur eine Vorstellung, was solch ein Gutachten kosten könnte, mehr nicht.

s2in[gha


Die Frage ist genauso leicht zu beantworten, wie die Frage was ein Haus kostet:

Wieviele Zimmer? Welche Ausstattung? Wieviele Geschosse? Keller?

Wir wissen doch gar nicht um was es geht, und welche Verfahren angewandt werden muessen um ein Gegengutachten zu erstellen! Reicht eine Aktendurchsicht, oder muss ein MRT gemacht werden? Wieviel Zeit muss der Gutachter aufwenden? Kann er die Untersuchungen alleine machen, oder muss er Kollegen (Radiologen, Kardiologen) konsultieren?

Frag einen Gutachter, was er nimmt! Vermutlich ist es auch ein Unterschied ob Du einen Prof.Prof. Dr.Dr. Dr. hc oder einen weniger beschmueckten Gutachter beauftragst.

MLsEi(ns4am


Bin aus dem Medizinbereich und in meiner Sparte hat das ne ziemlich grosse Bandbreite an Kosten. Es gibt Gutachten für ein paar Euro (z.B. wenn eine Versicherung nur ne Aussage zum banalen Vorgang will), zweite Meinungen die evtl normal privat bezahlt werden oder über Kasse, kleinere Gutachten für ne bestimmte Kassenleistung und und und ... Kann schriftlich sein, kann mit Patienten anschauen sein etc.

Ohne mehr Details wird Dir sicher keiner eine vernünftige Aussage machen. Insgesamt verstehe ich Deinen Faden auch nicht so ganz. Dein Arbeitgeber will Dich loswerden, es gibt jetzt ein Gutachten, dass Dir persönlich sehr zusagt und jetzt willst Du ein Gegengutachten?

S'auesrgu~rke


Nein, ich will kein Gegengutachten. Aber wenn ich irgendwann eines machen müßte, dann will ich zumindest halbwegs informiert sein, das ist doch kein Verbrechen. Denn wenn man mal dienstunfähig geschrieben wird, dann geht es ganz schnell und es wird auch finanziell im wahrsten Sinne des Wortes eng für die betroffene Person. Klagen kann man, aber das Gehalt wird einem gleich gekürzt. Dann mach mal, wenn man auf Mindestversorgung gestellt wird und gleichzeitig Anwälte und Gutachter bezahlen muß. Brauchbare Anwälte schreiben gleich auf ihrer Homepage, daß sie von Rechtschutzversicherungen nicht viel halten. Ich bin halt dabei, für den Fall des Falles mir Informationen über Gegengutachten aus dem Netz zu ziehen.

*]StMernxi*


Im Falle, dass DU ein Gegengutachten brauchst, könnte es auch sein, dass das vom Rechtsschutz gezahlt wird.

R0HxW


Hallo,

die Gebühren eines Arztes richten sich immer nach der GOÄ. Hier sind besonders die Postionen 80, 85 und 95 relevant. Bei Untersuchungen kommen noch weitere Gebührenpositionen hinzu.

[[http://www.e-bis.de/goae/defaultFrame.htm]]

Der Grundfaktor ist vorgegeben. Arzt und Patient können aber vorher individuelle Steigerungen (ohne Begrenzung!) vereinbaren.

Vielleicht kann diese Stelle konkrete Beträge nennen:

[[http://www.unabhaengige-patientenberatung.de/]]

Gruß

RHW

r& a @l kf


Was kostet ein Med Gegengutachten.

das kommt auf den Umfang des Gutactens an -

oder Gegenfrage

Wie teuer ist eine Autoreperatur ?

E|nerg;ya


Ich hatte mich da auch schon mal erkundigt, da muss man mit vierstelligen Zahlen rechnen. 6000.- wär so eine Zahl, die ich öfter hörte. Zum Glück gaben mir die Gutachter der Gegenseite recht, also wieso sollte man ein Gegengutachten haben wollen, wenn es schon ein günstiges gibt?

SbauerEguTrke


@ Energya

Danke für den Beitrag. Mit mehreren TST € habe ich auch gerechnet. Allerdings kann ich hier schreiben was ich will, es wird überlesen. Ich will jetzt kein Gegengutachten machen. Will nur einen Notfallplan in der Schublade haben. In einigen Jahren könnte sich die Situation ändern, wahrscheinlich werde ich in diesem Leben kein Gutachten brauchen. Die Gutachterin hat so wie ich das verstehe auch meinem Arbeitgeber zugespielt und u. a. einen Satz reingeschrieben worin steht, daß ich noch dienstfähig bin.

E5nergyxa


@ Sauergurke:

Ich würde schauen, dass Du einen anerkannten Gutachter als Therapeuten gewinnst, dann hat dessen langjährige Beurteilung viel mehr Gewicht.

Ein Anwalt, der ein ungünstiges Gutachten aushebelt, ist wirksamer, habe ich mir von Fachleuten erklären lassen. Wichtig ist, die Schwachstellen des ungünstigen Gutachtens zu finden und dort gesetzlich anzusetzen.

MFsE%ins`a|m


Nach Möglichkeit wird versucht mich über die Dienstunfähigkeit rauszukicken.

Die Gutachterin hat so wie ich das verstehe auch meinem Arbeitgeber zugespielt und u. a. einen Satz reingeschrieben worin steht, daß ich noch dienstfähig bin.

Deine Beweggründe sind schwer zu verstehen, denn was Du schreibst erscheint widersprüchlich....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH