» »

Muss zum Arzt, habe aber kein Geld mehr

s$ugaHrlovxe


@ Rückenbeine

schau mal da:

[[http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2013/04/2013-04-10-beitragsueberschuldung-krankenkassen.html]]

sJugmarXlove


Beitragsrückstände werden erlassen

Nachrangig Versicherten sollen Beitragsschulden, die zwischen Eintritt der Versicherungspflicht und Meldung bei der Krankenkasse angefallen sind, erlassen werden. Haben sich die Versicherten noch nicht bei einer Kasse angemeldet, müssen sie dies bis zum 31. Dezember 2013 nachholen. Durch das Erlassen der Beitragsschulden wird dafür ein Anreiz geschaffen.

Für Mitglieder, die sich erst nach dem Stichtag melden, gilt eine andere Regelung. Für sie werden die Beiträge, zwischen Eintreten der nachrangigen Versicherungspflicht und der Meldung bei der Krankenkasse angemessen ermäßigt.

Zusätzlich werden allen freiwillig und nachrangig versicherten Mitgliedern die Schulden aus dem erhöhten Säumniszuschlag erlassen. Dieser hat sich als nicht wirkungsvoll erwiesen, sondern das Problem der Überschuldung verschärft.

Der GKV-Spitzenverband soll die Details zum Schuldenerlass regeln und diese dem Gesundheitsministerium bis zum 15. September 2013 vorlegen.

s ugargloxve


für alle, das ist die aktuelle Frage:

Ich habe schon länger im Rücken solche Spannungen, fühlt sich fast an wie ein Sonnenbrand kommt aber eher davon das ich sehr viel am Computer arbeite und ich habe einen Knubbel unter dem rechten Schulterblatt. Letztens meinen ersten Krampf zwischen Wirbelsäule und dem Schulterblatt. Die Wirbelsäule unterhalb vom Hals und direkt am Genick tut auch oft weh. Ich hatte vor 20 Jahren einen Trümmerbruch im Knie, ich hatte auch schon andere Operationen an den Beinen aber noch keine im Rücken. Rückenprobleme hatte ich auch vorher schon bei körperlichen Arbeiten und Anstrengungen aber im unteren Bereich der Bandscheibe und auch schon vor knapp 30 Jahren den ersten Bandscheibenvorfall der aber damals nicht erkannt wurde.

Seit dem Jahr 2002 bin ich nicht mehr Krankenversichert da ich damals aus dem Sozialsystem raus geflogen bin, ich hatte aus gesundheitlichen Gründen nur 18 Stunden in der Woche gearbeitet und nach Auskunft vom Amt somit nichts mehr von denen zu erwarten. Dann machte ich mich Selbständig auch ohne Hilfe vom Staat, ich wollte eine private Krankenversicherung doch die bekam ich nicht, da hätte ich Vorerkrankungen verschweigen müssen.

Vor 2 Jahren war ich bei der Krankenkasse, da hatte man mir vorgerechnet das ich 18.000 Euro zahlen soll und dann noch jeden weiteren Monat nochmals 285€ um wieder Krankenversichert zu sein weil es ja dieses Gesetzt gibt das im April 2007 erfunden wurde um den Krankenkassen zu helfen. Ich hatte seit dem Jahr 2002 meine Arztbesuche selbst bezahlt, hatte mir zum Beispiel eine OP am Daumen durchführen lassen und anderes was mich recht viel Geld gekostet hatte.

Sozialhilfe will ich nicht, keine Lust mich drangsalieren zu lassen zudem habe ich als Selbständiger gerade soviel Einnahmen das ich eh nichts bekommen würde außer Wohngeld, doch ich wohne bei der Freundin und die verdient angeblich zu viel obwohl die sehr hoch verschuldet ist.

Ich habe mich hier angemeldet weil ich bei der Eingabe in der Suchmaschine 'ich würde ja zum arzt gehen aber ich kann nicht, ich habe kein geld' hier auf diese Seite geleitet wurde. Sympatisch war mir auch das ich im Impressum der Seite gesehen habe das diese von einem Fachmann moderiert wird und weil mir Eppstein gut gefällt letzteres ist aber mehr dem Zufall zuzuschreiben.

Und weil ich halt kein Geld habe um jetzt zum Arzt zu gehen um mir den Rücken untersuchen zu lassen und weil ich ja auch eigentlich nur eine Auskunft brauche was das denn sein und wie ich dem am besten entgegen wirken kann, deshalb dachte ich mir das mal hier zu posten, vielleicht hilft das ja was.

Sport mache ich nicht regelmäßig, mache Dehnungsübungen, Liegestütze, mit den Armen kreisen und gehe zur Zeit viel spazieren, ich bin jetzt Schlank, habe gerade abgenommen. Soll ich mir den Knubbel der ja eine Fettansammlung sein soll (laut Recherche im Internet) weg operieren lassen wenn ich mal wieder mehr Geld habe? Sind damit die Rückenprobleme vielleicht behoben? Ich schreibe das hier anonym weil ich mich schäme das das soweit kommen musste. Vielleicht hat jemand einen guten Rat oder Tipp für mich was ich machen könnte. Und eine Krankenversicherung für 285€ ist mir zu teuer, da hätte ich kaum noch Geld zum Leben.

Rueckenbeine

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH