» »

Muss man immer ewig auf Facharzttermine warten

S?ilber@mon0dauge


Und deshalb muss man es mit allen legalen Mittel bekämpfen. Dieses durch und durch ungerechte System gibt es in dieser Form nur in Deutschland.

Ja, es gibt Länder, da zahlt man bei jedem Arztbesuch Geld...

M=AuCBxA


Kardiologe: 4 Monate (Schlaganfallpatient)

Rönten,MRT: 2 Monate

Neurologe, Schmerzklinik: sofort, weil Ehemann privat versichert ist und dort auch Patient, die Rechnung sieht dann dementsprechend aus: inges. 30 Minuten zusammen: 100 €!

Hausarzt: Gemeinschaftspraxis fünf junge Ärzte: 3 -4 Tage, manchmal auch sofort: Behandlung: Arzt sitzt am PC, wurde noch nie untersucht, ausser Puls messen.

S1uniflowLer_73


Achja: Hausarzt: Sofort.

Meine Praxis hat mittlerweile 5 Ärzte und ich gehe in 90% der Fälle auch ohne total akute Erkrankung ohne Termin hin. Wartezeit dann meist eine Stunde, aber z.T. reicht auch ein Anruf, dass ich kommen will. Dann wird meine Karte rausgelegt und ich bekomme gesagt, wann ich kommen soll.

Freitag war ich zulerzt da, war direkt um 9h da. War die 2. Patientin bei meiner Ärztin – und die hat fast 20 Minuten mit mir gesprochen, dabei wollte ich nur die Ergebnisse der Magenspiegelung besprechen (wo es nicht viel zu bepsrechen gab).

Slcjhmidt/i70


Ich habe auch meistens Glück...bei meiner Hautärztin warte ich auch 3 Monate, da gibts aber ne Akutsprechstunde und meine Cortisoncremes bekomme ich auch ohne Termin...

Zahnarzt, Gyn..geht alles schnell...Pneumologe...auch meist mehrere Wochen, aber da muss ich auch nur 1-2 x im Jahr zur Kontrolle...das kann man dann rechtzeitig einplanen...

Beim Orthopäden bin ich in laufender Behandlung, da bekomme ich eh immer gleich einen neuen Termin...Wartezeit ansonsten 1-3 Wochen...glaube ich...Wartezeit mit Termin...selten ne Stunde, meist deutlich kürzer...

Zum HNO gehe ich nur als Akutpatient, den Hausarzt brauche ich eigentlich nie...

MRT kann man hier in Berlin durchaus innerhalb weniger Tage bekommen...wenn man Fahrtwege nicht scheut oder auch Termine um 23.00 Uhr kein Problem darstellen... :-o

Mann und Kind sind hier auch privat...ich mag das aber eher nicht, mit deren Abzug drohen, um mir einen schnelleren Termin zu beschaffen... :|N

Insgesamt kann ich mich nicht beklagen...allerdings habe ich auch selten was ganz Akutes und Kontrolltermine kann man ja planen... @:)

I*nA-Ko;g Nixto


Rechnung sieht dann dementsprechend aus: inges. 30 Minuten zusammen: 100 €!

das war aber günstig!

M=oo+n2x5


HNO akut: Jeden Tag vormittags mit viel Zeit

HNO Termin: halbe Woche bis Woche

HNO Klinik Termin: 2 Wochen, weil der seine Belegbetten voll haben will -.-

Gyn akut: Jederzeit morgens vorbeikommen mit viel Zeit

Gyn Termin: eine Woche, wenn man flexibel ist

Pneumologe akut: War ich nie

Pneumologe Termin: 3/4 Jahr

Radiologe akut: (von Hausarzt angemeldet, dass man sofort vorbei kommt) = innerhalb von 2h ;-)

Radiologe Termin: halber Tag ;-)

Orthopäde akut: morgens kommen und viel Zeit haben

Orthopäde Termin: 6 Monate

Fußchirurgie Klinik Termin: 2 Wochen (da war es schwieriger innerhalb der Zeit die Überweisung vom Orthopäden zu bekommen)

Hausarzt akut: morgens kommen mit viel Zeit

Hausarzt Termin: 2 Tage

Gastroenterologe: Mit Überweisung von HA und dringend: 1 Woche bis zur Untersuchung

v1enZeto


@ Moon25

Die Zeiten dürften davon abhängig sein, ob du privat oder gesetzlich krankenversichert bist. Im ersten Fall verdient der Arzt weitaus mehr, weshalb es i.d.R. sofort zur Untersuchung kommt inklusive einer Reduzierung der Wartezeit, wenn überhaupt.

Deine Zeiten sind abhängig vom Stadt/ Landgefälle bzw. von der höhe der Patientenanzahl, dem Ruf des Arztes etc. Deine Zahlen sind kein Richtwert, vielleicht subjektiv - sagen aber rein gar nichts aus.

T/ianaF17


Ich finde das auch sehr frustrierend, wenn es einem sehr schlecht geht und man dann abgewimmelt wird. Hier in Köln gibt es zum Glück eine große Auswahl und mit viel rum telefonieren hab ich bis jetzt fast immer schnelle Termine bekommen. Z.b Neurologen; beim einen hätte ich 3 Monate warten sollen, beim anderen gab es den Termin innerhalb von 2-3 Tagen. Bekam Überweisung für mrt und den Termin hab ich zum Glück am selben Tag bekommen. ( anderer Patient hatte abgesagt) Ich hab auch die Erfahrung gemacht, das man vor Ort besser Termine bekommt, als am Telefon..wenn die Leute sehen, wie schlecht es einem Geht aber da ist natürlich auch zeitaufwendig.

Myo.onx25


@ veneto

Schon klar. Ich hab es als persönlichen Erfahrungswert hingeschrieben. Wie es die anderen auch getan haben. Bin GKV und hatte bisher nie Probleme wenn was akut war zum Arzt zu kommen. Und ob ich mich bis zu 4h ins Wartezimmer setze ist mir völlig wurscht. Viele Leute flippen total aus.

Hminatxa


Hm so Erfahrungswerte (GKV)

Hausarzt: akut, immer vorbeikommen, Zeit mitbringen, das längste was ich mal warten musste waren 3h. Aber ist mir lieber als ev ewig aufn Termin zu warten.

Hautarzt: Mit Überweisung ("Verdacht auf Melanom") innerhalb einer Woche einen Termin; Termine zum Operieren dauerten ein wenig länger (3-4 Wochen), Nachsorge im normalen Rahmen – muss aber dazusagen dass das der 4te Hautarzt war, und der erste bei dem ich voll zufrieden bin!

HNO: Mit Überweisung Termin am nächsten Tag bekommen (war eine Privatpraxis, die aber auch Kassenpatienten nimmt, super freundiches Personal, super Ärzte, besser als der "normale" Kassenarzt, zu dem ich nie wieder hingehen werde)

Orthopäde: Ohne Überweisung, ca 2 Wochen

Frauenarzt: Akut ohne Termin, halt Zeit mitbringen, normaler Kontrolltermin (1x/Jahr) ruf ich einfach an, und weiss ja dass es ein wenig dauert – 3-4 Wochen, aber das kann man eben kalkulieren.

Radiologe: mit Überweisung einmal innerhalb eine Woche; ein andermal auch mit ÜW direkt am nächsten Morgen (O-Ton: Ach, sie haben Glück, gerade eben hatte einer seinen Termin abgesagt")

G<änsIeblümsleixn


Gynäkologe: akut selber Tag, sonstiges: war ich bei dem noch nicht

Augenarzt: 3-6 Monate, akut nur mit vieeeel überreden zeitnah

Hausarzt: ohne Termin mit Wartezeit am selben Tag, sonst meist 1 Woche

HNO: ohne Termin, kurze Wartezeit täglich. Mit Termin 1 Woche

Hautarzt: 6-9 Monate, akut nur mit sehr langer Wartezeit und nicht täglich möglich

Gastro: hab bei 3 angerufen. Wartezeit: 1,3,4 Monate. Bei ner akuten Gastritis alles lange.

Ich nehm mir ein Buch mit und warte. Was solls. Lieber warte ich mehrere Stunden und komme dann dran wenn ich akut was habe, als dass ich irgendwann einen Termin bekomme und dann trotzdem noch ewig warten muss.

Lwiiver+pool


Gynäkologe: wechsele ich in letzter Zeit öfter, weil ich ständig umziehe bzw. die Ärzte irgendwie immer ein Rente gehen.

Bei der letzten Gynäkologin hab ich für "mmh, ich war schon so lang nicht mehr, wollte mal wieder zur Kontrolle" als Ersttermin einen Termin innnerhalb einer Woche bekommen.

Allgemeinmediziner (nicht Hausarzt, den hab ich noch in der Heimat): Termin für den nächsten Tag bekommen. Die hätten mich auch am selben Tag noch drangenommen, da hätte ich aber warten müssen und dafür hatte ich keine Zeit. War auch keine wirklich akute Sache.

– > beide in einer "kleineren" Großstadt (120.000 EW) umgeben von ländlicher Gegend mit wenig Ärzten.

Augenarzt: für einfach Kontrolltermine warte ich 2-3 Wochen. Finde ich aber auch ok, dass ist ja nichts dringendes und kann eingeplant werden. Wenns akut ist, kann man am selben Tag noch kommen.

-> ebenfalls eine "kleinere" Großstadt (100.000 EW), aber in einem besser versorgten Gebiet.

Hausarzt: kann ich einfach kommen, wenn ich was hab. Lebe dann aber auch damit, dass ich mal was länger warten muss. Rufe ich morgens an, kann ich je nach Wartezimmerfüllung innerhalb von 1-4 Stunden kommen und komme auch zeitnach dran.

Zahnarzt: mache ich eigentlich beim Besuch immer schon einen Termin für die nächste Kontrolluntersuchung in 6 Monaten. Keine Ahnung ob man da sonst längere Wartezeiten hat. Akut kann man aber jederzeit reinkommen.

– > ländliche Gegend, geringe Ärztedichte

bin übrigens gesetzlich versichert. Wurd auch noch nie bei einer (Erst-)Terminvergabe nach meiner Versicherung gefragt.

Kenne das auch irgendwie aus den Krankenhäusern, mit denen ich berufsbedingt zutun habe, dass Patienten, die schon mit "ich bin privat" den Raum betreten, eher belächelt als bevorzugt werden.

r= a xl f


Augenarzt Kontrolltermin fast 3 Monate.

Phlebologe Überweisung wegen Schmerzen mehrere Praxen im Umkreis von 30 km abtelefoniert, Wartezeit ab 8 Wochen aufwärts. (Kommentar der Ärztin vor Behandlung-Mitte Juni so schlimm können ja ihre Schmerzen nicht sein - ihre Überweisung wurde ja schon im April ausgestellt

Orthopäde Überweisung wegen Verdacht einer Knochenverletzung.

Stammorthopäde in Urlaub.

Vertretung - Am Mittwoch nachmittag die Aufforderung erhalten am Dienstag nächster Woche nocheinmal wegen Termin anrufen.

Bei einem weiteren Orthopäden am Donnerstag früh angerufen -Sie können sofort kommen -müssen nur eventuell etwas warten Nach 30Min. habe ich die Praxis wieder verlassen.

Nervenarzt (Hausarzt in Urlaub - daher keine Überweisung) Nervenzusammenbruch oder kurz davor. Behandlung abgelehnt Warteliste zwecks Terminabsprache 5-6 Wochen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH