» »

Muss man immer ewig auf Facharzttermine warten

Wbick


Achja damals der Neurologen Termin, dass fand ich schon heftig warten zu müssen, weil man meist bei neurologischen Beschwerden ungerne wartet, es belastet einen. Ich hab da die 3 Monate abgewartet, weil alle möglichen Untersuchungen gemacht wurden und nichts bei raus kam, ich aber wieterhin gelitten habe. Das war schon blöd dann. Aber so wars nun mal. Beim Neuro war ich dann nur einmal und nie wieder ;-D ]:D

CVontxo


Der Mann einer Freundin muss auf eine Gastroskopie ca. 3 Monate warten, als er sagte er wäre privatversichert erhielt er einen Termin binnen 14 Tagen... Das ist schon eine Sauerei. Es ist kein Wunder das viele Patienten daher ins Krankenhaus gehen um sich gewisse Untersuchungen machen zu lassen, da wird dann halt etwas mehr gejammert, dass es als "Notfall" zählt...

W1i8cxk


Ich finde es aber absolut unfair denen gegenüber die wirklich einen Notfall haben und denen es schlecht geht, wenn dann Leute daherkommen die mit dem System unzufrieden sind, weil sie Kassenversichert sind und meinen jetzt gehen sie einfach mal in KH um ihre Behandlung einzufordern. Find ich nicht richtig. Ich glaube deswegen wird man auch dumm angemacht wenn man die Anlaufpraxis am Sonntag im KH wahrnimmt, dass ist mir auch passiert, da wird man schon so nachdem Motto empfangen was man überhaupt dirt will..eh ja ich konnte auf einem Ohr nichts mehr hören, also sowas ist für mich schon ein Notfall..dafür ruf ich zwar keinen Notarzt, aber zur Anlaufpraxis gehe ich allemal. Einmal war ich auch in der Notaufnahme..ist ja immer wahnsinnig voll und wenn ich mir vorstelle da gehen Leute hin die so unverschämt sind weil sie nur ihre Behandlung durchgesetzt haben wollen..während andere wie ich mit meinem Tauben Ohr dann da sitzen..oder Leute mit richtigen Schmerzen etc. ne das finde ich nicht Lustig. :-X

Cponto


ja Notfall nicht missverstehen... das die mit dem Rettungswagen kommen. Die kommen schon gelaufen oder fahren selbst, aber es ist ein Unterschied in der Abrechnung ob ich Ambulant-Notfall abrechne oder es eine Einweisung gibt (wohlgemerkt zu stationären Behandlung)...

Die Wartezimmer sind am Wochenende beim ärztlichen Bereitschaftdienst meistens voll... Die Ärzte sind aber auch das letzte (nach meiner Erfahrung)(Ich musste den Arzt sagen, dass er meiner Freundin Novalgin i.v spritzen soll, er wollte erst mit Tabletten anfagen bei eitriger Mittelohrentzündung - sie heulte nur noch vor Schmerzen))... Notfälle ansich gehen immer direkt in die Notaufnahme... und da gibts das Triage-System, wer atmet und sich beschweren kann, wartet hier länger als die wirklichen Notfälle, die sofort versorgt werden müssen. Das ist halt so. Ist aber auch immer eine Frage der Betriebsorganisation. Manche Krankenhäuser sind da wirklich sehr schlecht...

Aber ansonsten würde ich es wahrscheinlich auch so machen, wenn ich bps. seit Ewigkeiten Bauchschmerzen hätte und der niedergelassene Arzt mir nen Termin in 6 Wochen anbietet, würde ich eher auch ins Krankenhaus gehen und sagen, seit Tagen unklare Bauchschmerzen etc. Man kann ja auch ambulant behandelt werden... und in paar Stunden wäre das abgeklärt mittels ÖGD und gut ist!

KjirngNxick


Mit Verdacht auf Nebenhodenentzündung muss ich jetzt bis zum 10.9. warten. ":/

Chontxo


??? ??? ??? ??? ??

ruf andere Urologen an! die nehmen dich vieleicht sofort dran. Kann ja echt net sein mit sowas bis September warten zu müssen. Sag du hast Schmerzen und hast das Gefühl von Fieber.

W@ick


Heute beim Hautarzt angerufen..Termin in 3 Monaten. Das geht mal gar nicht, ich habe mittelschwere Akne und fühle mich schlecht, ich kann nicht 3 Monate warten, bis dahin sehe ich aus wie Frankenstein.

Den Termin also sausen gelassen..und bei einem anderen einen für Anfag September bekommen.

Also ehrlich gesagt finde ich manche Termine echt nicht mehr Human :(v

EIhemal%iger4 Nutzerr (#32x5731)


Beim Hautarzt ist es aber auch wirklich ganz schlimm, da wartet man wirklich ewig. Da finde ich es noch schlimmer als beim Orthopäden, weil es davon vermutlich auch deutlich weniger gibt als es niedergelassene Orthos gibt

hcatscShipu


Wir haben auch nur einen einzigen Orthopäden hier und dort trifft sich gern alles über 60, ist für einige wie Klassentreffen oder Ü60 Party ;-D

EEhemaligler NuZtzerM (#325731)


Nur ein Orthopäde ist ja auch sehr mager, aber vermutlich ist es ein kleiner Ort so das keiner will oder es gibt keine Kassenzulassung mehr.

Ich weiß ja nicht in welchem Dorf du so wohnst ;-D

h'ats0chixpu


Ist wirklich ein kleines Kaff, keine Ahnung wie viele Einwohner...davon aber leider viele sehr alt. Typische ostdeutsche Kleinstadt.

E5hemalige\r Nut:zerM (#325731)


Ja gut dann ist es nicht verwunderlich wenn es nur einen Orthopäden gibt

hEa0tschxipu


Na ja, bei steigender Anzahl von Rentnern wird es immer schlimmer. Mein Hausarzt musste ich wechseln, weil die Warteschlange bis auf die Straße ging :-o

E_hemalGiger MNutz'er (A#32/5{731)


Na ja das ist das alte Problem im östlichen und dann noch ländlichen Teil Deutschlands, da wollen keine Ärzte hin %:|

h,atuschi_pu


Ich bin ja schon froh, dass sich unser traumhafter Kinderarzt hier her verirrt hat nachdem die "alten" in Rente gegangen sind ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH