» »

Frage zu Reha und Gehaltszahlung

Cshevy6ladxy hat die Diskussion gestartet


Ich war bis dato 4 Wochen und 2 Tage auf meine Rückengeschichte krankgeschrieben. Wie ist es, wenn ich jetzt eine 3 wöchige Reha antrete. Bekomme ich dann in der Zeit das Geld komplett von der Rentenkasse, oder muß mein Chef noch so lange zahlen, bis ich die 6 Wochen Krankheitsausfall zusammen habe ???

Antworten
CRornelVi6a59


Wenn deine Zahlen genau stimmen, hast du bereits 30 Tage von den 42 verbraucht. 12 Tage bleiben noch übrig, die werden auf die Zeit in der Reha angerechnet. Also wird mitten in der Reha die Gehaltszahlung aufhören und die Krankenkasse übernehmen. Das Krankengeld ist aber meines Wissens nicht so hoch wie dein normales Nettogehalt. Es müßte eigentlich ein Fragebogen von der Krankenkasse kommen, den der Arbeitgeber ausfüllen muß, also weiterleiten das Ding! Falls nicht, wird das ganze von deinem Arbeitgeber schon online weitergeleitet.

SAilbLermo^ndaugxe


Hallo, ich möchte den vorigen Beitrag etwas ergänzen: wenn man keine Gehaltszahlung mehr bekommt, die 6 Wochen also rum sind, bekommt man kein Krankengeld sondern Übergangsgeld von der Rentenversicherung, das noch ein paar Euro weniger ist als Krankengeld

(ich gehe jetzt davon aus dass die Rentenversicherung die Reha zahlt und keine Krankenkasse)

C{hevy$lady


Wieso 30 Tage ??? Also werden die Wochenenden mitgerechnet ???

(ich gehe jetzt davon aus dass die Rentenversicherung die Reha zahlt und keine Krankenkasse)

Ja – das kommt von der Rentenversicherung und nicht Krankenkasse. Ich habe bei den Unterlagen eine Bescheinigung gehabt für den AG zum ausfüllen. Die ist auch abgegeben und erhalten ich morgen zum Weiterversand zurück. Dennoch hat es mich interessiert woher und vor allem wie viel Geld ich erhalte.

CEor4nXeliax59


Die 42 Tage Lohnfortzahlung sind Kalendertage. So wird das gerechnet. Ich bin mir gerade nicht ganz sicher, wie es bei Stundenlohnempfängern ist, aber ich glaube, bei denen gilt das auch.

cxhi


Also ich hatte Unmengen an Krankheitstagen wegen meiner Rückengeschichte zusammen. Dennoch hat mein Arbeitgeber mein Gehalt in der 4 wöchigen Reha übernommen. Das Thema ist so kompliziert, ich würde mich an die deutsche Rentenversicherung wenden und dort nachfragen. Deren Website ist auch schon ziemlich aufschlussreich.

C{hevkylady


Die 42 Tage Lohnfortzahlung sind Kalendertage. So wird das gerechnet. Ich bin mir gerade nicht ganz sicher, wie es bei Stundenlohnempfängern ist, aber ich glaube, bei denen gilt das auch.

Ich bin Ganztagskraft mit festem Gehalt.

ich würde mich an die deutsche Rentenversicherung wenden und dort nachfragen

Na ja, von irgendjemandem bekomme ich ja Geld. War halt nur die Frage ob 100 % Gehalt oder eben 68 % Krankengeld.

C>hekvyla0dy


*:) habe übrigens die Bescheinigung vom AG wieder zurück erhalten. Ich bekomme vom 13.05. – 24.05. noch mein normales Gehalt gezahlt und dann vom 25.05. – 31.05. von der Rentenversicherung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH