» »

Hygienemangel in Krankenhäusern

A-ndrepaH1


Liebe Monika65,

ich fürchte, das sich diese Frage nicht so leicht beantworten lässt.

Mit Desinfektion hat the-caver beamtwortet, aber ohne ??? ?

Ich weiß es nicht!

ApndrexaH1


Entschuldigung, habe mich auf dem IPad vertippt.

Dnespe'ratex01


Ein Freund von mir ist Gebäudereiniger, der in seiner Ausbildung gelernt hat, wie in Krankenhäusern gereinigt werden muss. Welches Desinfektionsmittel wofür, wie oft Tücher und Aufnehmer gewechselt werden müssen, und dass man mit einem Lappen nicht verschiedene Bereiche säubern darf (meine laienhafte Wiedergabe). Was der dann in der Realität erlebt hat, hat mir die Sprache verschlagen. Das Reinigungspersonal wurde schon fast genötigt, Desinfektionslösungen zu verdünnen oder wegzulassen. Zu keiner Zeit wurden genügend Tücher zur Verfügung gestellt oder bezahlt, die Tücher wurden gleichermassen in verschiedenen Bereichen benutzt.

Für mich unvorstellbar, ist aber scheinbar so.

Und meine persönliche Erfahrung: Als ich entbunden habe und aus der Badewanne nur noch auf allen Vieren zu meinem Bett kriechen konnte, waren noch Blutstropfen von meiner Vorgängerin neben meinem Bett! Die Hebamme hat mir dann freundlicherweise noch die Hände abgewaschen. Auf Nachfrage dann auch genervt desinfiziert, fand mein Neugeborenes bestimmt gut...

E/hefmalDiger NuMtzecr (#4671x93)


Leider gibt es in Deutschland zwischenzeitlich mehr Sepsis-Tote, als Todesfälle, die durch einen Verkehrsunfall verursacht wurden!

Du würfelst da einfach Dinge durcheinander, die sich so schlecht / nicht vergleichen lassen.

Es gibt in Deutschland auch mehr Suizid- als Verkehrstote... und nun?

Eine Sepsis kann durch Krankenhauskeime ausgelöst werden, es gibt aber sonst auch noch zahlreiche andere Gründe dafür.

tmhe-c{avxer


wie lange hält sich MRSA auf Gegenständen, Kitteln, etc. Weiß bei uns kein Mensch..

Natürlich weiß man das – etliche Wochen bis einige Monate können es schon sein – wenn man ihn füttert, natürlich prinzipiell unbegrenzt.

Desinfizieren oder die Station schließen, bevor bei noch mehr Menschen der Tod in Kauf genommen wird!

Prima Idee – wir schließen mal eben für 3 Monate sämtiche Kliniken und Pflegeheime in Deutschland – blöd ist nur, dass MRSA mittlerweile auch außerhalb von Pflegeeinrichtungen verbreitet ist, insbesondere in der Massentierhaltung. Nicht umsonst gelten Landwirte mittlerweile als Hochrisikogruppe, was Besiedlung mit multiresistenten Erregern angeht.

Was der dann in der Realität erlebt hat, hat mir die Sprache verschlagen.

Es hat sich auch in etlichen Untersuchungen gezeigt, dass der Personalschlüssel einer Station negativ mit der Infektionsrate korreliert ist – je mehr Stress, desto weniger Zeit zum korrekten Arbeiten. Ist glaube ich nur für das Pflegepersonal nachgewiesen – aber dass die Billigst-Fremdfirmen im reinigungsbereich oft nicht arbeiten, ist ja klar – wie auch, wenn es mit der Hälfte des Personals Verständigungsprobleme gibt und die Putzfrau nur 120 Sekunden hat, um die Nasszelle zu reinigen...

2 Angehörige von mir wurden innerhalb von 3 Jahren im OP-Gebiet mit Krankenhauskeimen infiziert. Intraoperativ!

Man geht davon aus, dass auch bei optimaler Hygiene nur etwa 30% der Krankenhausinfektionen vermeidbar wären.

Leider gibt es in Deutschland zwischenzeitlich mehr Sepsis-Tote, als Todesfälle, die durch einen Verkehrsunfall verursacht wurden!

Von denen aber ein erheblicher Teil außerhalb der Klinik entsteht. Ansonsten ist es natürlich auch so, dass die Veränderungen in der Patientenstruktur zu einem Anstieg der Infektionen führt: Immer mehr alte Menschen, immer mehr Immunsupprimierte,...

M^oniLka6x5


Natürlich weiß man das – etliche Wochen bis einige Monate können es schon sein – wenn man ihn füttert, natürlich prinzipiell unbegrenzt.

Das dachte ich mir schon. Kannst du mir bitte sagen, ob es dann Sinn macht, längere Zeit ein und denselben Kittel zu verwenden?

Was heißt, wenn man ihn füttert?

MIr ist das echt alles nicht richtig klar, wir haben einige MRSA Bewohner, wir können die Leute ja auch nicht einsperren.

dass MRSA mittlerweile auch außerhalb von Pflegeeinrichtungen verbreitet ist, insbesondere in der Massentierhaltung.

Ich dachte, da wäre er ursprünglich hergekommen. Meine, es so gelesen zu haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH