» »

Behandlungsschein

sqylyxia hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

ich hätte eine Frage zu einem Behandlungsschein.

Ich bin bei einem Hautarzt in Behandlung, der mir einen Behandlungsschein für eine medizinische Aknebehandlung ausgestellt hat. Auf diesem Schein ist das seiner Praxis angeschlossene Kosmetische Institut vermerkt, bei welchem die Praxis selbst als Geschäftsführer eingetragen ist. Klar, dass ich natürlich dorthin überwiesen werde, da die Praxis wiederum an der Behandlung mitverdient. Ich habe das letzte Mal den Arzt gefragt, ob ich nicht wo anders die gleiche Behandlung in Anspruch nehmen könnte. Er sagt nur, dass dann die Kasse das nicht bezahlt. Wie seht ihr das? Kann ich die Behandlung wirklich nicht wo anders machen lassen?

Viele Grüße und schon mal vielen Dank für eure Antworten

Antworten
kratharirna-d!ie-große


Huhu,

ich hab vom Thema keine Ahnung, würde aber wohl einfach mal die Kasse anrufen – schließlich entscheiden die, was sie tatsächlich bezahlen und nicht der Arzt :-)

SoilbAer-mon>dauxge


Lebst du in Deutschland ? Normalerweise ist auf einer überweisung doch nur die Fachrichtung vermerkt (kenne ich jedenfalls nur so)

Auf diesem Schein ist das seiner Praxis angeschlossene Kosmetische Institut vermerkt, bei welchem die Praxis selbst als Geschäftsführer eingetragen

Nachtigall ick hör dir trapsen

sgylyixa


@ katahrina

danke für deine antwort, das werde ich vielleicht machen.

@ silbermondauge

das sehe ich auch so mit der nachtigall ;-) daher auch der Verweis meinerseits. Es handelt sich um einen Behandlungsschein (zumindest steht das so auf dem Zettel, den ich vom Hautarzt bekommen habe). Ob es dabei einen Unterschied zum Überweisungsschein gibt oder ob es sich dabei um dasselbe handelt weiß ich nicht.

tZhe-cVaver


Was verstehst Du unter einem "Behandlungsschein"? Überweisung? Verordnung? Wenn letzteres, was für eine?

Generell ist es in Deutschland aber verboten, dass Ärzte Patienten zu einem bestimmten Leistungserbringer schicken.

s2ylyixa


hallo the-caver, danke erst mal für deine Antwort.

also auf dem Behandlungsschein ist vermerkt:

"med. Aknebehandlung: Abreinigung, manuelles Peeling,... nach der Behandlung ärztliche Nachkontrolle."

Es handelt sich dabei um ein Rezept, auf welchem aber das Logo des kosmetischen Instituts schon aufdegruckt ist.

Ist es hilfreich für euch, davon ein Bild zu posten?

SvilbermJondauxge


ja bitte (auch wenn ich nicht the caver bin)

kannst ja eine kopie machen und die relevanten stellen schwärzen ?

nochmal meine frage: lebst du in deutschland ? vielleicht ist sowas in deutschland verboten, in österreich oder der schweiz aber erlaubt ?

s:yly=ixa


sorry dass ich die Frage nicht beantwortet habe. ich komme aus Deutschland.

Bild folgt ...

s|ylyixa


[[http://s1.directupload.net/images/130615/kk9i4i8g.jpg]] hier der Link

M\ACBxA


So kenne ich das auch: Der Hautarzt schrieb mir einen "Behandlungsschein", ich hatte Fußpilz! Ich mußte nur eine Tür weiter,

da hatte seine Frau ein Behandlungszimmer "Fußpflege", weder medizinisch noch sonst was. Ein junges Mädchen raspelte

mir die Zehennägel kreuz und quer ab, strich eine Lotion drauf und fertig war die Sache, insgesamt 5 x Behandlung.

Geholfen hat es nicht. Ich mußte auch noch eine Zuzahlung leisten. Da werden meist die Ehefrauen beschäftigt. :-)

MRACBA


Nachtrag: Arzt-Ehefrauen natürlich!

SqilbBermondfaugxe


Ich habe so einen Zettel noch nie gesehen...aber man kann ja nicht alles kennen :)

Zeig den Wisch bei der Krankenkasse vor...ich frage mich nämlich ob da die Kasse überhaupt was zahlt oder ob du nicht hinterher eine Rechnung über 20 Euro bekommst und es heißt dann "Zuzahlung" ?

s=ylyxia


Hallo Silbermondauge,

also die Kasse bezahlt das schon. Das funktioniert so:

Ich gebe den Zettel beim Kosmetikinstitut ab und lasse die Behandlung machen. Danach gibt das Kosmetikinstitut den Zettel wieder dem Arzt und er stellt mir die Behandlung in Rechnung ganz normal auf seiner Arztrechnung (ich bin privat versichert). Diese Rechnung gebe ich dann zur Kasse und die erstattet mir die Kosten. Das wurde zuvor schon gemacht und ich musste dabei nie was bezahlen

SWilbJermo,n1dauxge


Ach soooo du bist privat versichert - sorry - klar kenne ich sowas dann nicht...das läuft dann natürlich anders...

s`ylxyia


@ silbermondauge:

das mit dem privat versichert sein nur als Info nebenbei. Ich denke (und hoffe) dass die Art meiner Versicherung für meine eigentliche Frage nix zur Sache tut ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH