» »

Warum kriegt man in der Apotheke nie einen Kassenzettel?

M,ary_~O_BHarxa hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe mich schon immer gefragt, warum man in der Apotheke immer erst auf Nachfrage den Kassenzettel bekommt. Man kriegt das Medikament, das Rezept wird abgestempelt zurückgegeben, aber einen Bon bekommt man nicht automatisch.

Eine Freundin von mir hat Pharmazie studiert und hat während des Studiums in einer Apotheke gejobbt. Sie meinte, dass sie vom Apotheker die Weisung bekommen hat nur auf Nachfrage den Kassenzettel rauszugeben. Für diesen musste nämlich eine extra Taste gedrückt werden und erst dann wurde der Verkauf wohl "registriert" und die Steuer berechnet. Kurz gesagt: es wurden nicht alle verkauften Medikamente versteuert! Seither verlange ich in der Apotheke immer den Kassenzettel - auch wenn ich ihn eigentlich nicht brauche bzw. dann gleich wieder wegwerfe.

Aber mich würde mal interessieren was ihr darüber denkt? Ist das bei euch auch so, dass der Bon erst auf Nachfrage rausgelassen wird? Warum ist das bei Apotheken denn so verbreitet? Beim Optiker, im Supermarkt, oder sonst irgendwo kriegt man doch auch automatisch immer den Bon in die Tüte bzw. er wird zumindest "angeboten".

Antworten
cJhi


Ich hab bisher in jeder Apotheke ungefragt einen Kassenzettel bekommen – und ich bin seit Jahrzehnten chronisch krank, also Dauergast in Apotheken.

Osran*geCxanyon


Sie meinte, dass sie vom Apotheker die Weisung bekommen hat nur auf Nachfrage den Kassenzettel rauszugeben. Für diesen musste nämlich eine extra Taste gedrückt werden und erst dann wurde der Verkauf wohl "registriert" und die Steuer berechnet.

Das halte ich persönlich für einen Blödsinn.

Mein Vater druckt auch erst auf Nachfrage einen Kassenzettel, ganz einfach weil die meisten Menschen Ihn sowieso nicht mitnehmen und einfach liegen lassen = Papierverschwendung. In der Kasse registriert wird es ja trotzdem.

MJary_{O_#Hxara


@ Chi:

Seit meine Freundin mir das erzählt hat, achte ich immer sehr darauf. Ich war seither bestimmt schon in mindestens 10 verschiedenen Apotheken und habe NIE ungefragt einen Kassenzettel bekommen. Habe aber auch immer "kleine Dinge" bzw. etwas auf Rezept gekauft. Bin also keine Stammkundin... Trotzdem sollte man doch ungefragt einen Kassenzettel bekommen, oder?!

MharFy&_O_Hxara


@ OrangeCanyon:

Hmm...aber ich kenne sowas nur bei Apotheken. Ansonsten z.B. beim Optiker oder beim Supermarkt nicht. Da wird der Kassenzettel zumindest angeboten.

Meiner Oma ist es schon einige Male passiert, dass sie keinen Bon gekriegt hat und im nachhinein wissen wollte wieviel sie denn nun nochmal dafür bezahlt hat. Tja.. ohne Bon geht das nicht. Sie hat sich jedes Mal geärgert, weil die Preise in den Apotheken ja teilweise unterschiedlich sind und sie - als Sparfuchs - sich für bestimmte Medis dann gerne die günstigere raussuchen würde.

Sie hat sich nun sogar einen kleinen Zettel ins Portmonnai geklebt wo "Kassenzettel" draufsteht. Damit sie dann im Fall der Fälle dran denkt nach dem Bon zu fragen ;-)

A6vim:otxh


Ich lass mir immer am Ende des Jahres eine Liste aller verschreibungspflichtigen Medi ausdrucken, da ich die bei der Krankenkasse einreiche. Eine Zettelwirtschaft mit 20-30 Kassenzetteln ist von der Aufbewahrung für mich schon blöd.

Deswegen, einmal hin, aufstellung holen, alles drin ;-)

M,rsHixde


Ich kann mir vorstellen, dass der Unterschied zum Optiker oder Supermarkt eben einfach der ist, dass man dort eher mal etwas zurück gibt, weil es Mängel hat.

Bei einem Medikament kann ich mir irgendwie nicht denken, inwiefern man da etwas umtauschen sollte ":/

M>ary_7O_Haxra


Naja, aber sollte den Kunden nicht zumindest die Möglichkeit gegeben werden etwas umtauschen zu können? Ich habe mir in der Apotheke auch mal ein Fieberthermometer gekauft und habe da auch keinen Bon gekriegt - erst auch Nachfrage. Also hier hätte es ja durchaus sein können, dass etwas nicht funktioniert und ich es deshalb zurückgeben möchte, oder?!

Und bei Medikamenten: Okay, man kann vielleicht sowas nicht direkt umtauschen wenn die Packung angebrochen ist. Aber wenn ich LEbensmittel im Supermarkt kaufe, kann ich die doch auch nicht einfach "umtauschen" wenn sie angebrochen sind oder? Trotzdem kriegt man immer einen Bon. Außerdem könnte es doch durchaus mal sein, dass irgendwas nicht "gut" ist - z.B. Salben, Säfte o.ä.

WoatAe\rl|ix2


Hmm also mit der Versteuerung das kommt mir komisch vor und als sei es vielleicht ein Problem dieser konkreten Apotheke gewesen (sind sicher nicht alle Inhaber von Apotheken Steuerhinterzieher... ;-)).

Ich krieg auch immer einen Kassenzettel.

In manchen normalen Supermärkten aber z.B. nicht, manchmal werd ich gefragt ob ich den will. ":/

C8oldIli5fxe


@ Mary_O_Hara

Was ist das für eine Logik?

Der Verkauf wird nicht registriert um die Steuern zu sparen?

Und was sagen die Herrschaften wenn das Finanzamt mal nachfragt wo das riesen Lager ist wo die Medikamente scheinbar jahre auf die Käufer warten da ja immer nur fleißig eingekauft aber nicht verkauft wird?

nqa*nd7u7x1


Da habe ich mich auch schon oft drüber geärgert, dass man in jeder Apo nie eine Bon bekommt. Dann bringen die einen mit ihrem Beratungsbedarf so vom Weg ab , dass man selbst die hälft vergiss was man wollte :-(

Sicher hat , dass keine Grund mit der Abrechnung. Ich denk das ist einfach eine Ersparnis an Papier und Druckkosten.

Bei Penny bekommt man auch nur noch eine Kassenbon wenn man möchte , aber dort wird man wenigsten gefragt.

Danke für den Hinweis mit dem Jahresausdruck der Apo. , muß ich mir merken ;-)

mun&ef


Ich habe bis jetzt auch immer und überall ungefragt den Kassenzettel gegeben bekommen :-/

Die Erklärung deiner Freundin ist Blödsinn.

S*Ali x09


Wenn man einen Bon will, kann man das ja auch sagen. Ich finde, man kann viel Papier sparen, da viele den Zettel eh gleich wegschmeißen. Bei Kaufland fragen sie auch immer nach und geben ihn nicht ungefragt. Ich nehme ihn auch nur mit, wenn ich mit EC-Karte gezahlt habe, damit ich nen Nachweis habe...

S0püli? 0x9


Und ich würde auch mal sagen, das mit der Steuer ist Quatsch...

AMviMmotxh


Ich brauch auch nur Kassenzettel für verschreibungspflichtige Medikamente, damit ich die dann der Krankenkasse vorlegen kann. Und in meiner "Stammapotheke" lassen sich die "Stammkunden" generell Jahresbelege geben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH