» »

Gehalt Arztpraxis

I^n-KogQ Nito


also sorry,

aber ihr übertreibt es echt.

auch ärzte verdienen heutzutage nicht mehr unbedingt reichtümer.

und das hat doch mit ihrem mann nichts zu tun.

sie ärgert sich,

dass sie früher weniger verdient hat und die leute nun so viel.

ps:

ich glaube auch, dass die arzthelferinnen neben den öffnungszeiten noch was zu tun haben.

BZraunes+lederDso#fa


für diese Arbeit und voraldingen für diese Arbeitszeiten

Definiere mal die beiden "diese".

"Diese" Arbeit ist eine schwere Arbeit. Fußabtreter des Chefs und der Patienten sein, Verwaltungsarbeit und medizinische Arbeit als Multitasking und das acht Stunden am Tag... und "diese" Arbeitszeiten zerstören den kompletten Tag und du wirst ganz genau wissen, dass nur, weil die Sprechstundenzeiten um 17 Uhr enden, die "Damen" nicht den Stift fallen lassen, sondern meistens noch bis 19 Uhr durchmachen.

das heißt dann aber im umkehrschluß nicht, dass die "beiden Damen" zu viel bekommen, sondern dass du als krankenschwester zu wenig bekommst!

Das hört sich in der Tat schon anders an.

C3leo Edw7ards 2v. DBavonpooFrt


GERADE WEIL DU JA EINST EINE KRANKENSCHWESTER WARST darfst du doch so etwas nicht sagen, die kriegen zu viel. :|N Falls deine Aussage stimmt, dann macht es das nicht besser, wenn du anderen genauso wenig wünscht %:|

Bedauerlich, falls du wirklich so wenig im Schichtdienst mit Zuschlägen und unzähligen Überstunden so wenig bekommst. Ich kenne keine Krankenschwester die so wenig verdient. ":/

Und entschuldige, aber jetzt kommt nicht nur das Klischee der Arztgattin hinzu sondern auch noch dass der Arzt und Krankenschwester.

Ich versteh dich jetzt noch viel weniger, vorher hätte man noch eine Realitätsfremde hinzu ziehen können... :°(

DSumxal


Ausrufezeichen sind keine Rudeltiere.

c4herr8y84


Und habe nur 1700 brutto gehabt!!!!!

Damit hast du dir ja schon selbst die Frage beantwortet. ":/

SRmil=li2


Die andere ist deutlich jünger und hat ein Gehalt von 1843,00 welches sich auf 2089,68 erhöhen würde!

Das Gehalt ist übrigens absolut gerechtfertigt für diesen anstrengenden Beruf,ich weiß wovon ich spreche.

Ich finde das gar nicht gerechtfertig. Meiner Meinung nach sind alle Arzthelfer total unterbezahlt.

z|wetscPhgxe 1


@ kathharina6462

Und habe nur 1700 brutto gehabt!!!!!

Na dann weißt Du ja wie schwer es ist für so wenig Geld zu leben. Warum gönnst Du dann nicht andere Menschen ein bisschen mehr Geld? Wenn dein Mann selbständige Urologe ist, dann leidest Du ja kein finanzieller Not mehr, dann solltest Du doch eigentlich jeden ein besseren Gehalt gönnen, als Du selber als Krankenschwester gehabt hast. Du solltest nicht danach schauen was andere bekommen, nur danach ob Du selbst zufrieden bist, was Du ja als Frau eines selbstständige Urologe finanziell eigentlich sein muss.

Imsab[ell


Ich bin ehrlich gesagt etwas irritiert.

Jetzt mal völlig unabhängig von der möglichen Intention des Eingangsbeitrags (die ich auch nicht so ganz verstehe), kommen sinngemäß solche -teilweise entrüsteten- Beiträge:

Ich finde 2000€ brutto auch nicht viel.

Das reicht doch gerade so, um einigermaßen normal zu leben.

mina-marie

oder:

Es bleibt nicht viel,bei einem Bruttogehalt von 1500 Euro am Anfang bleiben 1100 Euro netto,Steuerklasse 1. Hat man eine Wohnung und ein Auto (was ja mittlerweile zwingend erforderlich ist)....(...)...

Braunesledersofa

Es ist nicht viel, da stimme ich Euch zu. Aber zwischen "nicht viel" und zu wenig liegen meiner Meinung nach fast schon Welten.

Ich hatte mein Leben lang nie mehr als 1500 Euro, bzw. 3000 DM zur Verfügung (wenn überhaupt). Egal was ich gearbeitet habe oder eben nicht gearbeitet habe – und ich hatte keine Niedriglohnjobs. Egal ob ich 800 DM oder 800 Euro Miete zahlen mußte. Egal ob ich 40 Stunden außer Haus gearbeitet habe oder "nur" Hausfrau und Mutter war.....

Und auch wenn es oft schwer ist, man auf viele Wünsche verzichten muß – ich habe das Gefühl, dass nicht nur die Preise, sondern vielmehr die Ansprüche erheblich steigen.

ABER:

Kathharina462

Und mir kann keiner sagen das dieses Gehalt für diese Arbeit und voraldingen für diese Arbeitszeiten ( mo-fr 8-12 uhr und 15-17 uhr , Mitwoch und freitag nachmittag frei und Wochenende und Feiertage frei) gerechtfertigt ist!!!!

Was Du hier anführst scheinen die offiziellen Sprechzeiten zu sein. Gerade Du als Krankenschwester solltest doch wissen, dass hier nicht pünktlich "der Hammer fällt". Wenn um 12:00 oder um 17:00 Uhr noch drei (+/-) Patienten im Wartezimmer sitzen, dann geht garantiert keine der Arzthelferin beim Glockenschlag mit einem lapidaren "Tschüß" aus der Praxis. Mal ganz davon abgesehen, dass hier auch noch Aufgaben wie Sterillisation der benutzten (Untersuchungs)Instrumente, (Wieder)Auffüllen von gebrauchten Utensilien etc. anstehen.

Lass' mal die Kirche im Dorf bitte.

Wobei es sowieso so ist, dass bei Deinen angegebenen Zeiten erst mal noch immer eine grundsätzliche Wochenarbeitszeit von 26 Stunden gegeben ist. Würde diese auch de facto so ausgeführt, dann würde es sich hier um Teilzeit- und nicht Vollzeitkräfte handeln. Also stimmt Deine Rechnung hinten und vorne nicht.

c*hXeirryx84


Ich hatte mein Leben lang nie mehr als 1500 Euro, bzw. 3000 DM zur Verfügung (wenn überhaupt).

zwischen 1500 EUR zur Verfügung oder 1500EUR brutto ist aber ein Unterschied.

Bei 1500 EUR brutto bleibt um die 1000 EUR netto übrig.

C~leo %Edward.s v. Dvavonpooxrt


Isabell, sie echauffiert sich aber darüber, dass sie zu viel bekämen und das stimmt nicht. :|N

S*uperkkr5öte


Und vergessen wir ja nichtmal die vor Euro Zeit, da war das Leben doch günstiger, der Strom auch, die Mieten ebenso. Ich finde man kann das nicht so richtig umrechnen, früher waren 3000DM viel mehr wert als es heute 1500 Euro sind, auch wenn die Politiker uns gerne was anderes erzählen.

Issabvell


Cherry84

zwischen 1500 EUR zur Verfügung oder 1500EUR brutto ist aber ein Unterschied.

Bei 1500 EUR brutto bleibt um die 1000 EUR netto übrig.

Ich habe mich schon sehr bewußt so ausgedrückt: "Ich hatte mein Leben lang nie mehr als 1500 Euro, bzw. 3000 DM zur Verfügung (wenn überhaupt)."

Betonung liegt auf "nie mehr" ;-).

Das impliziert nicht, dass ich nicht auch zeitweise (sogar oft ;-)) mit durchaus weniger leben musste und dies auch geschafft habe.

cbherr3y84


na zu schaffen ist es schon aber naja. :=o

Ich hatte auch schon 1400 EUR brutto (!!!). Für einen Vollzeitjob 40Std.! Es macht keinen Spass...daher kann ich mich sehr gut hineinversetzen. Früher oder später gehen die guten Leute weil sie einen anderen Job haben %-|

Iwsa&be`ll


Cleo (+ Superkröte)

Isabell, sie echauffiert sich aber darüber, dass sie zu viel bekämen und das stimmt nicht.

Ich habe doch extra bezüglich meines Beitrags eingangs geschrieben:

Jetzt mal völlig unabhängig von der möglichen Intention des Eingangsbeitrags (die ich auch nicht so ganz verstehe), kommen sinngemäß solche -teilweise entrüsteten- Beiträge....(...)...

Heißt: Mein erster Absatz war lediglich auf den Punkt bezogen, dass 2000 Euro brutto generell zu wenig sind – auf nichts Anderes.

Superkröte

Und vergessen wir ja nichtmal die vor Euro Zeit, da war das Leben doch günstiger, der Strom auch, die Mieten ebenso. Ich finde man kann das nicht so richtig umrechnen, früher waren 3000DM viel mehr wert als es heute 1500 Euro sind, auch wenn die Politiker uns gerne was anderes erzählen.

Auch hier: Ich sagte lediglich, dass ich niemals mehr als 1500 Euro, bzw. 3000 DM zur Verfügung hatte. Das sollte kein direkter Vergleich sein bezüglich heute und damals, sondern einfach nur bezogen auf das Thema.....dass ich einfach nie mehr hatte.... ;-)

K=larajoIhanlnxa


Naja komischerweise verdient meine Mutter ( 30 Jahre Krankenschwester) in einem nichtmal Teilzeitjob ( 8 Nächte) im Monat mehr wie ich!! Vollzeitjob. Wie schon gesagt die Sprechstundenzeiten die aufgeführt wurden sind nur die Sprechstundenzeiten. Danach kommt noch mehr Arbeit. Jeder hat seine eigene Meinung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH