» »

Vom Orthopäden abgewiesen

S*püli $0*9


Das dauert 5 Minuten. Bis zum Praxisschluss waren es noch mindestens 2 Stunden.

Du bist aber ja nicht der einzige Mensch. Wenn da 10 Leute kommen, ist fast ne Stunde rum und die Leute mit Termin kommen nicht mehr dran...

SUc\hjmidyti70


Aber mit dem "Angucken" ist es doch nicht getan...Du hättest doch dann auch behandelt werden wollen....Was wäre denn gewesen, wenn er gesagt hätte "Kein Notfall...Auf Wiedersehen"

Aber dann musst Du Dich eben beschweren....

Ich kann schon verstehen, wie es mit Schmerzen ist, aber nach der Absage der 1. Praxis hättest Du damit rechnen können....

SYiliuxs


Aber ein Arzt muss sich doch an seine Pflichten halten.

Könnt ihr euch in eurem Job denn verhalten wie ihr wollt? Fällt ihr Entscheidungen, die ihr nicht treffen dürft? Vor allem, wenn Menschen zu Schaden kommen könnten?

Vielleicht habt ihr ja Recht, vielleicht aber auch nicht.

Ich wünsche euch, dass ihr nie in so eine Situation kommt.

S%ch/mijdtix70


Aber er hat auch Pflichten seinen Termin-und OP-Patienten gegenüber...

S_iKlixus


[[http://www.med1.de/Forum/Gesundheitswesen/663460/20193623/ Vom Orthopäden abgewiesen]]

Na, eine Spritze dauert 2 min und könnte von der AH gemacht werden. Beim HA hat es genauso lange gedauert.

SnpülIi 09


Könnt ihr euch in eurem Job denn verhalten wie ihr wollt?

Ist doch Quatsch. Der Arzt hat sich nicht verhalten, wie er wollte. Ich habe schonmal geschrieben, er kann sich nicht teilen. Darauf bist du nicht eingegangen. Ebenso auf die Frage, was mit den andern Patienten passiert wäre? Hätte er die nachhause schicken sollen?

Sciliu,s


Also ich konnte noch nicht beobachten, dass der Betrieb wegen 2 min zum Erliegen kam.

Ich freue mich, dass ihr euren Ärzten die Stange haltet. Würde ich auch machen, wenn ich diesen Arzt überhaupt gesehen hätte.

S9chmGidtix70


Das hat damit gar nichts zu tun. Ich halte es für selbstverständlich, mich vorher anzukündigen...Damit mich die Praxis auch zeitlich einplanen kann, wenn ich kommen kann...Oft bekommt man dann ja gesagt, ob man sofort oder eventuell erst zum Ende der Sprechstunde kommen soll....

S-ili#uxs


Aber es geht doch um die Tatsache, dass ich nun mal da war und dann festgestellt werden muss, ob ich ein Notfall bin oder nicht. Das kann eine Hilfe nicht so einfach machen.

Ich 46 Jahre alt und noch nie so abgewiesen worden. Ich halte das nicht für richtig. Dabei bleibe ich. Und ich bin von Hause aus überhaupt keine Querulantin. Auch heute habe ich keinen Lauten gemacht. Ich bin einfach wieder raus gehumpelt.

S@ilvewrPeAarxl


Sie ist doch aber nicht nur eine Hilfe sondern hat eine Ausbildung und sicherlich auch Erfahrung, wenn sie beim Orthopäden arbeitet.

Wenn bei uns alle Termine und Zwischentermine voll sind und ein Schmerzpatient kommt, obliegt es auch uns, ob wir ihn annehmen. Und nach 3 Tagen wäre das nicht der Fall. Und im Zweifelsfall, wenn sich die Helferin sich nicht sicher wäre, hält sie Rücksprache mit dem Arzt.

In Deinen Augen waren nur 5 Patienten im Wartezimmer. Was ist mit den Patienten im Labor, Sprechzimmern, Röntgenraum, Umkleidekabine etc. Da bist dann mal locker bei 7 mehr und Du weißt auch nicht, wie voll der Terminplan direkt danach noch war.

Und wenn der Arzt seinen Helferinnen die Angabe gibt, niemanden mehr anzunehmen, dann hält sie sich auch nur an das, was ihr vorgegeben wurde.

Ich kann verstehen, dass solche Schmerzen wirklich schlimm werden können. Aber wie mellimaus schon schrieb, ohne Lähmungserscheinungen und nach 3 Tagen ist es nunmal kein akuter Notfall mehr.

S#pülix 09


Du gehst wieder nicht drauf ein, was ich geschrieben habe. Von wegen zwei Minuten. Wenn da aber alle so ankommen, wie du, dann wird ganz schnell ne Stunde draus. Und dann bricht der Betrieb eben irgendwann zusammen. Wenn der Arzt nachmittags operieren muss, vielleicht braucht er dann auch zwischendurch mal ne kurze Pause, damit bei der OP alles gut geht?

Und ich habe auch vorhin schon geschrieben: Was kann der Arzt dafür, wenn sein Terminplan voll ist? Dann müsste es eben mehr Ärzte geben.

Stch)midtri7x0


Dann schreib ne Beschwerde...Wir drehen uns hier eh im Kreis....

Ich wünsch Dir trotzdem gute Besserung!

SUilixus


Danke! :-)

S+m)illxi2


Bin auch schon mal so zum Orthopäden gestürmt – allerdings kannte er mich auch, war schon länger dort in Behandlung. Ansonsten stürme ich auch nicht einfach vorbei – immer vorher anrufen. Egal worum es geht und um welchen Arzt es sich handelt. Eine Ausnahme ist der Wochenenddienst – der ist ja meist im Krankenhaus und da muss man vorbeigehen und halt mit Wartezeit rechnen. Ich finde es von dem her ihr gutes Recht, dich wegzuschicken. Würde – wenn das noch mal passiert – entweder gleich ins Krankenhaus fahren (am WE oder abends) oder dann erst mal beim Orthopäden anrufen bzw. den Hausarzt, manchmal erledigen die ja auch solche Telefonate und kümmern sich drum.

Srmillxi2


Na, eine Spritze dauert 2 min und könnte von der AH gemacht werden. Beim HA hat es genauso lange gedauert.

AH – ist das die Arzthelferin? Die darf das doch glaube ich gar nicht. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH