» »

Während Urlaub um Krankenkassenkarte gebeten, was nun!?

fIreiZmenscxh hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich wurde während meines Urlaubs um die Krankenkassenkarte schriftlich gebeten. Kam erst heute nach Hause und hätte meinem Arzt bis zum 25.09. bereits schon meine Krankenkassenkarte abgeben sollen.

Wenn ich morgen versuche bei ihm die Krankenkarte nach zu reichen, muss ich dann beweisen, dass ich im Urlaub war. Noch eine Frage: Kann ich nach einer möglichen Arztrechnung das nach holen und die Rechnung nicht bezahlen?

Ich bin echt üebrrascht und baff... :-/

Antworten
F(lamemchexn


warts du denn dieses Quartal beim Arzt und hast da die Karte nicht einlesen lassen? Dann wollen sie es sicher vor der Abrechnung morgen noch tun, Geh einfach morgen hin und lass sie einlesen...dann wird nix weiter passieren.

Ansonsten wenn du nicht beim Arzt warst, wozu dann deine Karte?

Ich denke, du musst da nix beweisen...aber es wäre fair, wenn du beim Arzt warst und da keine Karte mithattest- das du ihnen die Abrechnung nicht unnötig schwer machst.

F(lamechxen


PS: ich denke schon, dass du dir das Geld dann von der KK wieder holen kannst.

L9ola~2010


Achwas, das ist doch nicht deine Schuld, wenn du im Urlaub bist-logischerweise kannst du keine Briefe lesen, wenn du nicht da bist. Du gehst morgen dahin-letzter Tag im Quartal und die Sache hat sich. Dann müssen sie halt die Abrechnung zugüg fertig machen und an die KK übermitteln. Mach dir da mal keine Gedanken drum.

E<hemaligmer )NutzVer' (#32r5731)


Geh auf jeden Fall morgen hin, dann könne sie das für diese Quartal noch einlesen. Danach wird es komplizierter

cfheeky*a%ngel81


Die Frage ist jetzt: was ist, wenn die Praxis die kommende Woche Urlaub hat und deswegen die Karte schon zum 25. haben wollte für die Abrechnung am Freitag. Kann sein, dass du dann eine Privatrechnung bekommst und dich dann mit der Krankenkasse in Verbindung setzen musst.

Edhemalyiger N4utzerp (#325x731)


Wenn das der Fall ist hat er Pech gehabt, dann kann er das Geld vergessen. Denn die KK zahlt ja für ihn nicht den Privatärztlichen Satz .....

Dann bekommt er maximal einen Teil wieder, aber nicht alles

SIunflo.wer_ 7x3


Solange Du es noch DIESES Quartal machst (also morgen): Kein Problem. Hoffentlich ist Dein Arzt morgen da...

Ansonsten ist es so, dass der Arzr ohne eingelesene Karte die Leistung wohl nicht abrechnen kann bei der Kasse. Dann dürftest Du eine Rechnung bekommen, lässt sich aber auch klären.

Ist ja letztlich auch ein wenig Pech des Arztes. Wenn er ganz sicher sein will, dürfte er ohne KArte halt nicht behandeln.

RwHW


Hallo,

es gibt in den Verträgen zwischen Krankenkassen und Ärzten/Kassenärztlicher Bundesvereinigung Fristen, bis wann die Karte nach der Behandlung nachgereicht werden kann (Frist kann je nach Kassenart unterschiedlich sein). Bis zu diesem Datum muss der Arzt eine eventuelle Privatrechnung wieder stornieren.

Eine Erstattung durch die Krankenkasse wird es vermutlich gar nicht geben.

Gruß

RHW

A0leo6nor


Ist ja letztlich auch ein wenig Pech des Arztes. Wenn er ganz sicher sein will, dürfte er ohne KArte halt nicht behandeln.

Und der nächste jammert dann wieder rum das der Arzt ja so furchtbar unkulant ist ...

mSari.poxsa


Ist ja letztlich auch ein wenig Pech des Arztes. Wenn er ganz sicher sein will, dürfte er ohne KArte halt nicht behandeln.

Wenn man keine Karte hat, wird abgerechnet wie bei einer Privatbehandlung, denn das ist es in dem Fall ja auch.

Stell Dir das Geschrei hier vor, wenn der Arzt nicht behandeln würde, nur weil jemand seine Karte nicht dabei hat. ]:D

Aaleo:nor


[[http://kinderdoc.wordpress.com/2013/09/17/keine-karte-dabei/ Keine Karte dabei]]

m/arBipxosa


:)z

SHchmidoti70


@ Freimensch:

Du warst doch dann aber sicher in dem Quartal beim Arzt und wurdest dann bestimmt gebeten, die Krankenkassen-Karte noch nachzureichen?

Insofern kann das doch keine so große Überraschung gewesen sein? Oder dachtest Du, das sagen die nur so, dass die Karte nachgereicht werden muss?

Ich kann durchaus verstehen, dass manche Ärzte nicht behandeln wollen ohne Karte, wenn sie dann den Patienten hinterlaufen müssen...Und manche Praxen haben da vielleicht auch extrem schlechte Erfahrungen gemacht.... :)z

lQalKain9e


Bei uns kann es tatsächlich passieren, dass man ohne Karte nicht behandelt wird bzw. muss man die Behandlung selbst zahlen und kann sie dann rückerstatten lassen. Find ich aber auch in Ordung so...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH