» »

Als Geringverdiener Krankengeld?

G{ro?ttig hat die Diskussion gestartet


Ich beziehe Erwebsminderungsrente und arbeite auf 450€ Basis. Derzeit bin ich krankgeschrieben, das wird wohl auch erstmal so bleiben. Bekomme ich nach 42 Tagen Krankengeld?

Antworten
m?nef


Nein.

E1helmaSliger NNu9tzer5 (#325x731)


Nein, soweit ich weiß steht dir das nicht zu ...

SOunflCowerx_73


Schließe mich an: NEIN.

450€-Jobs sind in dem Sinne nicht sozialversicherungspflichtig. Also gibt's auch kein Krankengeld.

_XPaIr5vatix_


Es gibt jedoch eine Ausnahmeregelung. Aber da müsstest du mal schaun, Grottig, ob das auf dich zutrifft:

Minijobber sind nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Nach der Erhöhung der Verdienstobergrenze von 400 auf 450 Euro kann es jedoch sein, das Arbeitnehmer, die vor dem 1. Januar 2013 zwischen 401 und 450 Euro verdient haben und damit sozial- und krankenversicherungspflichtig waren, nun eine geringfügige Beschäftigung im Sinne des Gesetzes ausüben, die an sich krankenversicherungsfrei ist. Dieser Personenkreis bleibt jedoch aufgrund einer Übergangs- und Ausnahmeregelung bis längstens Ende 2014 krankenversichert in der gesetzlichen Krankenversicherung (ebenso wie in der gesetzlichen Rentenversicherung).

_pParv>ati~_


Achso... Quelle: [[http://www.450-euro-job.org/sozialversicherung.html]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH