» »

Arzt will mich nicht behandeln

rF aT l xf


Und diese Fehldiagnosen, die Du vom Vertretungsarzt beschrieben hast, wirst Du in der Form von jedem Arzt hören, wenn Du nur genug herumfragst. Das sind Klassiker!!

Wie heisst es so schön "DAS KRANKENHAUS AM ORT IST IMMER DAS SCHLECHTESTE"

Sehe ich auch so. Bzw. wurde die Überweisungspflicht ja gerade quasi erst abgeschafft. Abgesehen von dingen wie Zahnarzt und Gyn-Vorsorge ist ein Hausarzt der erste Ansprechpartner und der sollte entscheiden, ob ein Facharzt nötig ist

Daran sollten sich aber auch die Ärzte halten.

Fjlam-echexn


Würdet ihr dennoch dort hin gehen?

warum dann die Frage, wenn deine Entscheidung doch feststeht ":/

F,l=amecxhen


OT: ich gehe in bestimmten Fällen auch immer gleich zum Facharzt. Man geht bei unerklärlichen Blutungen oder Unterleibschmerzen ja auch oft gleich zum FA (oder beim Verdacht auf ne Schwangerschaft oder wenn ich was in der Brust taste). Was soll ich da beim Hausarzt?

Ich handle das bei bestimmten Beschwerden dann auch so,dass ich gleich zum Facharzt geh und mir den Weg über den Hausarzt spare.

Ich find das auch völlig legitim und es würde mich echt nerven, nur um ne Überweisung zubekommen, mich stundenlang zum HA zu setzen. Wertvolle, vergeudete Zeit ;-)

natürlich sollte man dann aber auch hingehen, wenn man einen Termin hat.

SVchmi,dtxi70


Das bisherige Überweisungssystem war doch in den meisten Fällen eh sinnbefreit....Ich habe mir immer bei dem Arzt, den ich zu Beginn eines Quartals aufgesucht habe, Überweisungen für alle Ärzte geholt, die ich eventuell benötige....So hat mich der Orthopäde zum Gyn und Dermatologen überwiesen und umgekehrt....

Ich hatte bis vor Kurzem nicht mal einen richtigen Hausarzt...Weil ich mit Neurodermitis, Gelenkproblemen, Nasennebenhöhlenentzündunge oder Asthma immer gleich zu den entsprechenden Fachärzten gehe....

@ TE:

Ich gehe auch zum HNO, aber ich habe dann immer ne Nebenhöhlenentzündung...Mit ner Erkältung gehe ich nirgends hin...Und Du musst halt gucken, ob sie eine Entschuldigung akzeptieren...

Ansonsten sehe ich das auch so: man wird über JEDEN Arzt und JEDES KH etwas Negatives hören...darauf würde ich nie zuviel geben...

Gute Besserung!

S)unf+lowerx_73


@ Flamechen:

Klar, in best. Fällen macht der direkte Gang zum Facharzt ja auch Sinn. Meine Hausärztin wäre mit einem Gyn-Problem ja auch überfordert. Oder mit meinem Knie. Aber sogar bei massiven Rückenproblemen konnte sie mir schon besser und schneller helfen als der Orthopäde. Aber ich habe in meiner HA-Praxis in den letzten Jahren eh Überweisungen einfach an der Anmeldung angeben und abholen können (MRT als Ausnahme). Bei Dingen, wo eh klar war, dass der HA da an Grenzen stößt. Bei anderen Dingen (z.B. ständig Blut im Urin) war mein HA erster Ansprechpartner und hat dann zum Urologen ud der bspw. zum Nephrologen weiter überwiesen. Und diese Staffelung macht in manchen Bereichen einfach Sinn. Oder der monatelange Husten: Hausarzt, Pulmologe, HNO, Gastroenterologe. Geplante, schrittweise Abklärung und Behandlung.

Hier geht's halt nur um eine Erkältung... Wenn man mit jeder "Kleinigkeit" gleich zum Facharzt rennt, können wir die Hausärzte ja gleich abschaffen. Erkältungn sind typ. Hausarzt-Territorium.

Ansonsten kann ich nur davon abraten, an einem Montag morgen um 8h beim HNO aufzuschlagen und von einer sofortigen Behandlung und kurzer Wartezeit auszugehen. Da wäre ein kurzer Anruf, WANN es günstig wäre, wohl angebrachter. Wobei dann das ursprüngliche Problem wohl wieder zum Tragen kommen dürfte.

Mich ärgert hier ehrlich gesagt diese Selbstverständlichkeit mit der angenommen wird, dass der HNO morgen früh um 8h nix Anderes zu tun hat, als sich um die Erkältung der TE zu kümmern. Tut er das nicht (wg. Terminen, wg. voller Praxis mit kränkeren Patienten), wird mal wieder noch extremer über Ärzte hergezogen als ohnehin schon. Weil der ach-so-böse Arzt sich ja so gar nicht kümmert und man dann auch noch zwei Stunden warten musste, um schnell abgefertigt zu werden. Wartezeiten als unangekündigter Patient muss man einkalkulieren. Und eine eher schnelle Abfertigung in einer ggf. überfüllten Praxis und ggf. mit einem Problem, was für den Facharzt dann eine lächerliche Kleinigkeit ist, schlimmstenfalls auch. V.a. wenn man schon negativ aufgefallen ist in der Praxis.

Anlexa:nSdraT


Danke für alle ernst gemeinten Beiträge auf Seite 1

Gern geschehen.... und Dir gute Besserung. Ist das Fieber besser geworden?

S=chmidtxi70


Aber auch das hängt von der Praxis ab...In meiner HNO Praxis sollen Akutfälle unangemeldet in der ersten Stunde kommen...

Aber wir haben hier eh eher ne Ärzteschwemme, ich sitze selten mal irgendwo 2 Stunden...einzige Ausnahme die Ambulanzen im KH, wo man auch mit Termin oft lange sitzt.....

STchm7idtuix70


Wobei ich mit meiner starken Erkältung mit leichter Luftnot (wegen des Asthmas) neulich dann auch mal beim Hausarzt war....

Wäre ja die Möglichkeit, den Vertretungsarzt mal zu testen und sich selbst ein Bild zu machen....

S\unfloweQr_73


Aber auch das hängt von der Praxis ab...In meiner HNO Praxis sollen Akutfälle unangemeldet in der ersten Stunde kommen...

Gut, muss man rausfinden. Also direkt morgens anrufen und ggf. sofort losfahren, wenn man dann kommen soll.

S+chmi;dcti7x0


DAS mache ich sowieso, wenns nicht im Netz erkennbar ist....Ich finde dieses unangemeldete Auftauchen unhöflich....Ich rufe meist gleich nach Praxisöffnung an und bin dann darauf eingestellt, sofort loszufahren....oder eben später, je nachdem, wie es in die Praxisorganisation passt....

STunfGlowe%r_x73


So sehe ich es auch. Wobei ich auch mal ungeduscht angerufen habe und dann SOFORT kommen sollte. Autsch. Also sich wirklich entsprechend fertig machen!

Ich kenne z.B. auch von Praxen, dass die aufgr. des frühen Anrufs die Akte in den Stapel der abzuarbeitenden Patienten legen und einem sagen, wann man ungefähr kommen soll. Was die Wartezeit in der Praxis reduziert. Statt alle um 8h verteilen die die Notfälle halt über den Tag.

SYil1bermon:daxuge


So hat mich der Orthopäde zum Gyn und Dermatologen überwiesen und umgekehrt...

Hätte ich auch mal probieren sollen ;-) Also ich kenne es zwar so dass ich vom Augenarzt oder Neurologen eine ÜW zum Hausarzt bekommen habe aber zu einem anderen Facharzt ?

Und es gibt durchaus auch Fachärzte Ja,auch ein Hausarzt ist ein Facharzt,nicht hauen bitte die zwar Diagnosen erstellen aber die Rezepte darf bitteschön der Hausarzt erstellen. Oder habe nur ich so ein "Glück" ?

S%unfFloTwe;r_7x3


@ Silbermondauge:

Nee, dieses "Glück" haben auch immer wieder andere. Ich weniger (was ich zu schätzen weiß!). Aber meine Ma wird in ihrem (unterversorgten ländlichen Wohnort) momentan so hin- und hergeschoben. Und hat vor einigen Jahren auch dne Hausarzt gewechselt, nachdem der meinte, er könne ihre Darmkrebs-Nachsorge (aufwendige Blutwerte und Ultraschall) doch auch selber machen. Meine Ma wollte aber weiter ins Darmzentrum der 90 km entfernten Uniklinik. Das passte ihm gar nicht, also hatte er einen Patienten weniger. ]:D

IUn-Ko"g Nitxo


braucht man als gesetzlich versicherter jedes mal eine überweisung zu einem facharzt?

warum?

was steht da drauf?

ist das so ein zeichen, dass es der hausarzt für nötig hält, dass derjenige zum facharzt geht?

Stchm"idxti70


@ Silbermondauge

Ich habe immer an der Anmeldung angesagt, dass ich eine Überweisung für x,y,z brauche und die dann auch bekommen...Außer natürlich zum MRT oder so, das nicht....Wurde doch nie hinterfragt.... ":/

Und dann gabs auch noch die Überweisunge direkt vom Arzt, wenn dieser eine andere Fachrichtung hinzuziehen wollte....(z.B. der HNO den Zahnarzt mit der Frage, ob die Weisheitszähne zu weit in die Nebenhöhlen reichen....also die Wurzeln)....

Deshalb hatte ich ja auch jahrzehntelang keinen Hausarzt....Weil ich es sinnvoller finde, mich z.B, mit meiner Neurodermitis direkt vom Dermatologen behandeln zu lassen...Dafür gibts die doch....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH