» »

Muss ich einen Bluttest bzgl. Nährstoffmangel selbst zahlen?

-IjuHlysuns=hinxe- hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

hoffentlich bin ich hier in diesem Unterforum richtig gelandet ;-)

Zu meiner Frage:

Ich ernähre mich seit knapp 2 Jahren vegetarisch. Da Frauen ja häufig an Eisenmangel leiden vermute ich, dass das auf mich aufgrund meiner Ernährung erst Recht zutrifft. Ansonsten ernähre ich mich eigentlich sehr gesund und esse auch nicht viel Süßes.

Allerdings ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass ich mehr Haare verliere als sonst (habe wenn ich mir durch die Haare fahre immer ein paar Haare an der Hand und beim Haarewaschen (momentan auf ca 2 mal die Woche reduziert, aber unveränderte Produkte) und Kämmen verliere ich deutlich mehr als vermutlich normal ist. In der Familie ist kein erblich bedingter Haarausfall bekannt.

Außerdem Spalten sich bei meinen Fingernägeln die obersten Schichten an manchen Fingern ab (Quasi vergleichbar mit Blätterteig ;-D ) obwohl ich sonst eigentlich immer relativ kräftige Nägel hatte.

Aufgrund dieser Probleme (und weil ich nicht irgendwann eine Glatze haben möchte :(v ) würde ich gerne als ersten möglichen Ansatzpunkt bei einem Hausarzt (hab im Moment keinen, weil meine alte Ärztin in Ruhestand gegangen ist) einen Bluttest machen lassen um Nährstoffmängel erkennen und dementsprechend ausgleichen zu können.

Meine Frage wäre jetzt ob der Arzt den Bluttest (auf meinen Wunsch) nur als Igelleistung macht oder ob die Kasse den zahlt.

Wenn es eine Igelleistung ist würde ich gerne wissen welche Kosten da ca. auf mich zukommen.

LG

Antworten
AeleoOnor


Ich würde zum HA gehen und die Symptome schildern. Bisher haben bei mir Müdigkeit und Haarausfall immer für nen Check gereicht.

-*julys&unshixne-


Danke für den Hinweis, habe jetzt einen Termin zur Blutuntersuchung bekommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH