» »

Kniescheibe: 3. Operation sinnvoll?

fMaBllen2Beliaxl hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

für diese Sache muss ich etwas weiter ausholen. Mir ist vor ca. 3 Jahren das erste Mal die Kniescheibe rausgesprungen, wobei Stücke vom Knochen abgesplittert sind. Deswegen wurde eine OP durchgeführt, wo das Band über der Kniescheibe "enger genäht" und der Muskel weiter nach innen verlagert wurde.

Da das nicht half und die Kniescheibe immer wieder raussprang, wurde ich 2012 ein 2. Mal operiert. Dabei bekam ich 3 Titanschrauben ins Knie, welche auch drin bleiben (beide OPs auf der rechten Seite).

Da das auch nicht half und die Kniescheibe immernoch rausspringt und sich bei der kleinsten Bewegung nach außen schiebt (z.B. wenn ich mich im Bett von der Seite auf den Bauch drehe oder wenn sich mein Hund an mir vorbei zwängt), bin ich erneut zu verschiedenen Orthopäden gegangen, die mir sagten meine Kniescheibe wäre sehr locker und von Geburt an ist das Gleitlager zu flach, sodass die Scheibe einfach drüberrutscht.

Ich kann auch weder lange laufen, stehen noch Treppen steigen, ohne Schmerzen zu haben.

Zudem fangen im anderen Knie jetzt auch die Probleme an, dass sich das Knie beim Auto fahren "verhakt". Es muss dann einmal richtig knacken, damit ich wieder vernünftig kuppeln kann.

Jetzt war ich bei dem Arzt der mich das letzte Mal operiert hat. Er hat sich ganze 5 Minuten!!! Zeit für mich genommen, wo er sagte man könnte eine andere OP machen in der man sozusagen eine künstliche Sehne einsetzt.

Bevor ich aber mehr fragen konnte, war er schon wieder weg und ich hatte auch das Gefühl, er fühlte sich in seiner Ehre gekränkt weil seine Operation nichts gebracht hat.

Jetzt möchte ich gerne eure Meinung wissen. Denkt ihr eine neue OP wäre sinnvoll?

Vielleicht kann mir auch jemand diese OP-Methode nochmal etwas besser erklären.

Wäre schön von euch zu hören. Ich weiß nicht mehr weiter.

Liebe Grüße

Antworten
Scchmid{ti70


Ich würde mir an Deiner Stelle einen richtigen Kniespezialisten suchen...oder ist Dein Arzt das bereits? Mir würde bei einer so kurzen Abfertigung das Vertrauen fehlen....Und von wegen Ehre und so: es kann ja immer sein, dass was nicht hinhaut, das kann ne falsche OP-Entscheidung sein, ein OP-Fehler oder einfach auch mal "Schicksal", dass es eben nicht DIE Wirkung hatte....

Ich würde mich an echte Spezialisten wenden, bevor ich "irgendwen" ein drittes Mal an mein Knie ließe....

fmallyenB(elixal


der Arzt ist schon in einer Klinik, die auf Knie-OPs spezialisiert ist.

Habe beide OPs in verschiedenen Krankenhäusern machen lassen und die mit den Schrauben war halt in dieser.

SXchxmidUti70


O.K., dann ist das aber erst recht ein Armutszeugnis, wenn Du in der Sprechstunde des KH so abgefertigt wurdest...Wie alt bis Du denn? Auf Dauer leidet ja sicher auch der Gelenkknorpel, wenn die Kniescheibe immer rausspringt, denke ich....

Oder Du schreibst Dir alle Fragen auf und gehst noch mal hin und läßt Dir das ganz genau erklären....

fiallQefnBe%lixal


ich werde bald 23.

problem ist halt, dass die klinik recht weit weg ist. das sind über 100 km.

ich selbst kann nicht so lange auto fahren, weswegen ich wieder jemanden haben müsste der mich fährt.

deswegen wollte ich jetzt erstmal woanders rat einholen, ob die meinen die OP bringt was oder nicht. operieren lassen kann ich mich da trotzdem. die klinik an sich war gut.

nur der arzt war halt so komisch als ich zur sprechstunde da war

S)chmidUti7x0


Dann musst Du Dir wohl einen Orthopäden in der Nähe suchen...bzw. hast Du einen Orthopäden, der Dich bisher behandelt hat? Der Deine komplette Geschichte kennt? Ich finde das immer ungünstig, wenn so viele dran rumwurschteln...

Und das meine ich nicht böse...Ich bin selbst zwischen 16 und Anfang 20 mehrfach am rechten Knie operiert worden...mein damaliger Orthopäde schickte mich jedes Mal in eine andere Klinik. Und ich denke im Nachhinein, es wäre vielleicht besser gewesen, in einem Haus zu bleiben. Letztendlich findet man nämlich immer Einen, der noch mal operiert...

fmal&lenpBelixal


der Orthopäde bei dem ich früher immer war, war erst lange krank und ist jetzt in Rente gegangen. Der hatte mich damals in die Klinik geschickt.

Deswegen bin ich halt am rumgucken.

S^chmXid@ti70


Das kann natürlich schwierig sein, je nachdem, wo Du wohnst...

Ich komme aus Berlin, hier gibt es genug Auswahl....sowohl an Kliniken mit gutem Ruf als auch an Spezialisten.

Und ich bin mit meinem behandelnden Arzt jetzt sehr zufrieden und bin froh, da zufällig gelandet zu sein.

Um noch mal auf Dein Problem zurückzukommen: ich würde da schon drüber nachdenken, das Problem beheben zu lassen. Zum Einen wegen der Lebensqualität, die Dir dadurch ja abhanden kommt und zum Anderen wegen der Langzeitschäden.

Pssst...hast Du schon google zu dem Thema befragt? Ersetzt keinen Arzt, aber da findet man ja doch eine Menge Infos. Gab es keinen Kurzbericht aus dem KH, in dem vielleicht auch noch mal drinsteht, was er genau vorgeschlagen hat?

fsallemnBelhixal


ich habe halt angst, dass es noch schlimmer wird wenn die da jetzt ein 3. mal dran gehen...

hab schonmal geguckt aber alles was ich finde hat mit bänderrissen und künstlichen kniegelenken zu tun...ich weiß leider nicht wie diese methode heißt, die er anwenden will

S@chmi;dti70


Kannst Du nicht anrufen und einen Kurzbericht für Deinen Hausarzt anfordern?

Klar, ein Risiko ist immer dabei. Die Frage, die ICH mir stellen würde, ist: könnte ich auf Dauer so damit leben? Wenn ich das eindeutig für mich verneinen würde, würde ICH mich vermutlich auch auf einen 3. Eingriff einlassen....Immer vorausgesetzt, ich kann die Sinnhaftigkeit des Eingriffes nachvollziehen....

Ich werde eventuell auch noch mal vor der Entscheidung stehen, ob ich noch mal was machen lasse an meinem Knie, um das Thema künstliches Kniegelenk möglichst lange aufzuschieben. Das kommt aber erst für mich in Frage, wenn ich überzeugt bin, dass die Chancen entsprechend groß sind....oder zumindest realistisch....

fpalleDnBeolixal


hm müsste ich mal nachfragen.

die alten OP berichte und bilder etc. habe ich auch noch.

ich denke nicht, dass es auf Dauer so weitergeht. Vor allem, weil das zweite Knie ja jetzt auch Probleme macht. Da steht im Internet überall, das wäre ein Knorpelschaden. Keine Ahnung.

S9unf^lowerx_73


Ohne klarere Angaben zu bisherigen und geplanten OP's ist es schwer, was zu sagen.

Unerlässlich ist auch immer Physiotherapie und gezielter Muskelaufbau unter physiotherapeutischer Kontrolle. Also viel viel Eigeninitiative. Das gilt auch bzgl. Wissen über mögliche OP-Methoden (z.B. die Fachbegriffe der durchgeführten OP's)!

Und auch wenn es mühsam ist kann ich Dir nur raten, echte Spezialisten ggf. auch in größerer Entfernung aufzusuchen. Wenn Du in der Klinik so abgefertigt wirst, ist das keine Basis für eine vernünftige Entscheidung. Ebenso wäre ein aktuelles MRT sinnvoll, bevor man eine OP plant.

Tatsache ist tatsächlich, dass durch die häufigen Luxationen der Knorpel leidet. Und ist der einmal kaputt, bleibt er das auch.

LpiRnexa


Aus welcher Ecke der Republik kommst Du denn? Mein Orthopäde operiert selber und geht dabei auch sehr auf die Wünsche seiner Patienten ein. Habe ihm meine beiden Knie anvertraut und jetzt darf er auch noch an die Schulter ran. Ist ein ganz anderes Vertrauensverhältnis, wenn der Operateur einen kennt. :)^

fia=llenBzel{ial


ich wurde in Hannover operiert

SMc6hmidPtGix70


@ Linea

Das ist bei mir genauso...nur die Reihenfolge ist anders...erst waren beide Schultern dran, jetzt das Knie.... ;-D Wobei aktuell keine OP zur Debatte steht...erst mal ein MRT und Test auf Rheuma...(da meine Ma mit über 70 ihren ersten Schub hatte.... :(v )

Ich habe das bisher auch als sehr angenehm empfunden, diese "One-Man-Show"...Und ich wurde auch zu keiner OP gedrängt oder hatte das Gefühl, dass nur das Finanzielle dahintersteht....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH