» »

Brief ins Krankenhaus an Patientin schicken?

aSmaziing8x4


Okay, danke für die Antworten. Ich versuchs einfach mal... Hoffentlich kommt er auch an.

SfunfJlowe$rx_73


Die Option mit Nachfrage bei der Pforte hatte ich auch im Kopf. Was halt nur ohne Auskunftssperre funktioniert. Ansonsten zumindest "Intensivstation" dazuschreiben.

Post in Kliniken dauert halt mal länger, da die nur 1x am Tag verteilt wird, erstmal zentral angeliefert wird und sortiert werden muss,...

Grundsätzlich aber: Warum nicht?

E?he.m)aliger MNutzer0 (#325731)


Wer Briefe schreiben will: immer ran! Die Patienten freuen sind und die Post kommt auch immer an, auch wenn es mal etwas länger dauert!

aamazping84


Also hab jetzt einen Brief verschickt an sie bzw. Krankenhaus. Ich weiß nur, dass sie auf einer Intensivstation ist. Aber nicht genau welche Intensivstation. Glaubt ihr wirklich, dass sie den Brief dennoch bekommt?

Es soll ihr aber schlecht gehen.

Geben die dann überhaupt ihr den Brief?

a,maz9inxg84


Habe den Brief an sie ins Krankenhaus geschickt. Er kam jetzt zurück mit folgendem Vermerk:

Patientin ist nicht auf unserer Station und nicht stationär im Klinikum.

Was genau bedeutet dieser Vermerk?

Wie meinen die vor allem den letzten Abschnitt?

P[amu)sc\hkxa


Das eine Patientin mit dem Namen der Empfängerin scheinbar nicht in diesem Krankenhaus liegt.

a@maziJngx84


Das ist seltsam. Laut der Schwester ist sie dort im Krankenhaus.

PTamus(chxka


Wenn du Kontakt zu den Angehörigen hast, kannst du denen doch den Brief mitgeben... Oder nicht?

Spilberomon&dauxge


Das ist seltsam. Laut der Schwester ist sie dort im Krankenhaus.

Laut der Schwester der Patientin ? - Nun, Angehörige können auch lügen wenn sie z.B. nicht wollen dass jemand bestimmtes Kontakt hat.

aemaz<ingx84


Inwiefern lügen? Sie sagt, ihre Schwester ist im Krankenhaus dort. Ich hab also einen Brief hingeschickt. Der Brief kam zurück mit dem Vermerk, dass die Patientin nicht auf dieser Station ist und nicht stationär im Klinikum.

Schon seltsam.

Jtulxey


Vielleicht hat sie ne Auskunftssperre drin... ":/

Sdilberm+ondaugxe


@ amazing 84

Rein Theoretisch (ich will nicht sagen DASS es so ist) könnte deine Bekannte ja auch behaupten dass ihre Schwester dort liegen würde obwohl es nicht so ist

@ Juley

Das könnte natürlich auch sein. Und statt dass es dann hieße "Patientin wünscht keine Post" würde es ggf heißen, sie liegt da nicht ? Seltsam aber möglich wärs

E:hemali?ger Nutzer; (#875x46)


Das könnte natürlich auch sein. Und statt dass es dann hieße "Patientin wünscht keine Post" würde es ggf heißen, sie liegt da nicht ? Seltsam aber möglich wärs

Jepp.

Ich hab mal im Krankenhaus gejobbt und kannte es nur von Anrufen, aber da mussten wir auch immer so tun, als wäre der gar nicht im Haus. Wenn die Anrufer darauf beharrt haben, mussten wir sie an die Angehörigen verweisen.

Viele Leute wissen gar nicht, was das mit der Auskunftssperre bedeutet, also dass man jedem die Auskunft verweigern muss, auch erwünschten Personen.

Vielleicht hat in diesem Fall auch ein Elternteil die Auskunftssperre eingerichtet und die Schwester wusste nichts davon.

Vermutlich ist es die Frau, in die der TE verknallt war und deswegen wollte er nicht der Schwester den Brief mitgeben.

Da bleibt ihm jetzt aber nichts anderes übrig, falls sie immer noch im Krankenhaus liegt.

Allerdings würde ich abwägen, wie schlecht es der Patientin geht, wenn die Schwester sagt, der gehts nicht so gut, würde ich Briefe mit emotionalen Bekenntnissen erstmal zurück halten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gesundheitswesen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH